Meine Rasselbande

Mein Leben mit meinen Tieren, Tierschutz & alltägliches

Nachwuchs bei der Rasselbande?

Gestern abend konnte ich beobachten, wie einer meiner Skalare ganz ausgiebig ein Blatt der Amazonas-Pflanze (Echinodorus cordifolius) putzte und ich wurde stutzig. Na, die werden doch nicht? … doch, sie haben! Denn einige Zeit später konnte ich beobachten, wie der Skalar seine Eier auf dem Blatt ablegte während ein zweiter Skalar die Zone rund um das Blatt von anderen Fischen freihielt.

Alle Arten dieser Gattung sind revierbildend und leben als Jungfische noch im Schwarm, später dann erfolgt Familienbildung mit ausgeprägter Partnertreue. Skalare betreiben Brutpflege und gehören zu den Offenbrütern. Sie laichen meist auf einem vorher gesäuberten Blatt einer breitblättrigen Pflanze ab. Die Gelegegröße beträgt mehrere hundert bis tausend Eier. Die Elternfische verteidigen das Brutrevier vor anderen Fischen, picken unbefruchtete und verpilzte Eier aus dem Gelege heraus und setzen mit den Flossen das Wasser vor den Larven und den Eiern in Bewegung. Die freischwimmenden Jungfische werden als Schwarm von den Eltern geführt und weiter verteidigt.
Quelle: wikipedia.de

Soweit die Theorie. In der Praxis sieht es häufig anders aus. So auch gestern abend in meinem Aquarium. Die beiden Skalare haben die Eier kurz nach dem Ablegen gefressen (Bild 1-6).

Circa eine dreiviertel Stunde später wurden auf dem gleichen Blatt wieder Eier abgelegt und auch sie wurden wieder gefressen (Bild 7-8).

Ich hätte den ganzen Abend weiter fotografieren können, denn dieses Spiel hat sich ohne Ende wiederholt. Ich bin gespannt, was mich erwartet, wenn ich heute nach Hause komme. Vielleicht klappt es ja doch noch und es gibt Nachwuchs bei der Rasselbande? ;)

About these ads

15 Antworten zu “Nachwuchs bei der Rasselbande?

  1. ute42 7. Oktober 2010 um 08:55

    Na da bin ich mal gespannt wie es weitergeht :-)
    LG Ute

  2. taytom 7. Oktober 2010 um 11:52

    Ui! Na das ist ja spannend, hoffentlich lassen sie mal die Eier in Ruhe.. hattest Du schon mal Fischnachwuchs? Bin echt gespannt, wie’s weitergeht!

  3. razortooth 7. Oktober 2010 um 11:53

    …und ich hab gestern wieder einen kleinen Kolumbianer im Becken entdeckt…
    Ich drücke dir die Daumen, daß es auch mit ‘deinem’ Nachwuchs klappt ;)

    LG Melly

  4. Raphaela 7. Oktober 2010 um 15:53

    hihi, vielleicht versorgen sie sich auch nur selber mit einem kleinen Proteinhappen ;)
    Scherz beiseite, ich drück euch die Daumen, dass es mit dem Skalanachwuchs klappt ;)

  5. Bettina 7. Oktober 2010 um 20:31

    Hallo Sylvia, ich hatte nie Glück mit der Vermehrung meiner Skalare, obwohl die sich lehrbuchmäßig verhielten. Sie hatten ihre Eier immer in eine Ecke des Aquariums geklebt (das war damals noch mit Metallrahmen und Kitt), aber mussten die nach und nach doch alle fressen, weil sie immer verpilzt sind. Tat mir irgendwie leid, die gaben sich wirklich Mühe, standen vor den Eiern und wedelten mit den Flossen.

  6. Sylvia 8. Oktober 2010 um 06:50

    @Ute:
    Es geht nicht weiter :?

    @Melli:
    Nein, bisher hatte ich noch die Nachwuchs, bin ehrlich gesagt aber auch nicht so traurig darum. Mal gerade bei den Skalaren ist es ja so, daß ich sie eh nicht behalten könnte, da 200 Liter für 4 Skalare das echte Minimum sind ;)

    @razortooth:
    Gratuliere! :)

    @Raphaela:
    Skalarkaviar :mrgreen:

    @Bettina:
    Ich hatte auch wieder kein “Glück” … als ich gestern nach Hause kam war alles, als ob der Vortag nicht gewesen sei. Keine Eier zu sehen und alles war wieder normal. Am Tag vorher durften die anderen beiden Skalare nämlich nur rechts unten in der hinteren Ecke sein, sobald einer seinen Kopf rausstreckte, gab es Ärger mit einem der beiden “brütenden” Skalare.
    Deine Skalare waren aber wirklich pflichtbewusst, alle Achtung. Schade, daß es dann trotzdem nicht geklappt hat. Das die Eier verpilzen liegt aber sicherlich auch an der Wasserqualität, oder?

  7. Bettina 8. Oktober 2010 um 15:39

    Das die Eier verpilzen liegt aber sicherlich auch an der Wasserqualität, oder?

    ja, laut Fachbücher war das so. Aber glaub mir, wir haben uns redlich bemüht, das alles mit den uns zur Verfügung stehenden Mitteln gut zu gestalten, PH-Werte kontrolliert, über Kohle gefiltert, mit kräftigen Pumpen belüftet, mit Kaliumpermanganat desinfiziert – es überstieg einfach meinen Horizont.

  8. Meine Rasselbande 8. Oktober 2010 um 15:42

    Hey, das sollte kein Vorwurf sein! :oops:
    Wir können die Wasserqualität nur bedingt beinflussen, ein Biotop zu erzeugen bedeutet viel mehr. Ein biologisches Gleichgewicht herzustellen ist sehr schwer!
    Ich bin sogar davon überzeugt, dass wir manchmal zu viel machen. Ich habe schon erlebt, das sich jemand um sein Aquarium monatelang nicht mehr gekümmert hat, das war schon fast Brackwasser, aber den Fischen ging es gut und sie haben sich sogar munter vermehrt ;)

  9. Frau Schnüffel 8. Oktober 2010 um 18:56

    habe ich auch nicht als Vorwurf verstanden, ich habe mich nur erinnert, wie mir da war…
    Probleme sehe ich oft als sportliche Herausforderung, und wer verliert schon gerne ;)

    • Frau Schnüffel 8. Oktober 2010 um 19:00

      ähmm, nun ist mein Ikognito entgültig gelüftet…
      aber Ihr werdet mich schon nicht als “letzte Märchentante” beschimpfen, oder zu meinen – zugegeben zu seltenen Mächenveranstaltungen kommen und brüllen, “olle Kriminelle”, wenn ich meinen Krimi endlich mal als Fortsetzungsteil in den Schnüffelnasenblog einstelle.

  10. Meine Rasselbande 9. Oktober 2010 um 10:32

    @Frau Schnüffel:
    Verstehe ich jetzt ehrlich gesagt nicht … ?!? :oops: ;)

  11. Bettina 9. Oktober 2010 um 15:16

    ist auch kompliziert, erklär ich lieber per mail, warum Frau Schnüffel nicht immer Bettina sein will, bzw. kann ;)

  12. Meine Rasselbande 9. Oktober 2010 um 18:21

    Na, dann lass ich mich mal überraschen!
    Allerdings ist mir schon lange klar, dass Frau Schnüffel = Bettina ist ;)

  13. Frau Fröhlich 13. Oktober 2010 um 11:19

    Sei froh, dass es nicht geklappt hat. Die ganzen Tiere dann in gute Hände abgeben zu können etc. … daran würde es bei mir schon scheitern ;-)

Hinterlasse (d)einen Pfotenabdruck

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 48 Followern an

%d Bloggern gefällt das: