Meine Rasselbande

Mein Leben mit meinen Tieren, Tierschutz & alltägliches

Kategorie-Archiv: Infektionen (Bronchien/Lungen)

Die letzten Tage (in Bildern)

Drei Tage kein Artikel … unglaublich, aber irgendwie fehlte mir die Lust und vorhandene Zeit verwendete ich lieber zum Relaxen.

Wie vergangene Woche bereits angedeutet, nimmt es bei uns einfach kein Ende. Erst stellte sich bei Stronzo eine Erkältung ein, Donnerstag bekam Armani Durchfall und Muckl folgte Freitag und erbrach sich auch. Pascha erbrach sich kurz nach dem Aufstehen ebenfalls, allerdings hatte er zuvor getrunken und danach spuckt er schon mal häufiger. Daraufhin beschloss ich, Mittags bei einer Tierarztpraxis vorbeizufahren, die quasi vor der Haustüre liegt, spiele ich doch schon lange mit dem Gedanken, mir eine Praxis in der Nähe zu suchen. Durch den Umzug Ende Oktober 2011 wurde die Entfernung zur “alten” Praxis länger und mal gerade für ängstliche Katzen wie Flöhchen oder Stronzo ist das ein absolutes No-Go. Um die Tierärztin nicht zu erschlagen (schließlich hat nicht jeder acht Katzen) machte ich eine kleine Aufstellung des Krankheitsverlaufes und nahm sie mit.

Bei dem Gespräch waren natürlich auch die Giardien (mal wieder) ein Thema. Trotz der negativen Kotproben Ende September riet man mir, eine Sammelkotprobe über drei Tage in ein Labor zu geben. Dies geschieht heute Nachmittag. Ich glaube zwar nicht, dass es sich bei der “Geschichte” jetzt um eine Reinfektion mit Giardien handelt, aber ich möchte es natürlich ausschließen können.

Kleines Update: Auch dieser Giardientest war negativ und demnach ist das Thema jetzt endgültig vom Tisch!  

Muckl hat auch jetzt immer noch weichen Kot und sollte es sich wirklich um einen Virus handeln, könnte es nötig werden ihr ein Antibiotikum zu verabreichen. Jetzt bekommt sie seit Freitag zweimal täglich Diarsanyl  und dreimal täglich Nux vomica-Homaccord® ad us. vet.

Stronzo´s Erkältung kann ich weiterhin mit Echinacea D6 (3 x täglich eine Tablette) und Engystol (1 x täglich eine Tablette) behandeln. Seit gestern geht es ihm auch ein klein wenig besser und bis jetzt hat sich (außer mir) auch keiner angesteckt … obwohl ich am Freitagabend schon die Befürchtung hatte, denn Biene war es offensichtlich kalt.

Nachdem es Muckl Freitag Nachmittag magen- und darmtechnisch scheinbar besser ging, klebte sie nur noch an mir, weil sie Hunger hatte. Das Futter war aber mal wieder weggeräumt und Muckl sollte an diesem Tag gar nichts mehr zu fressen bekommen. Selbst Nachts hatte ich andauernd ihre Pfote (begleitet von Motzerei) im Gesicht, aber ich blieb hart. Erst Samstag Morgen gab es dann endlich Futter …

Alles in allem sind die Tiger im Moment deutlich ruhiger, einzige Ausnahme wie immer … mein “hyperaktiver” Armani. Er war auch der einzige, dem die Magen- und Darmgeschichte nicht zugesetzt hat. Jetzt hatten es alle außer Pascha und ich hoffe sehr, das er wirklich verschont bleibt.

Nachdem alles Nötige erledigt war machten wir es und auf der Couch gemütlich und genossen die gemeinsame freie Zeit. Im Moment sind die Tiger noch anhänglicher und verschmuster als normal schon ツ

Es nimmt kein Ende! …

Nachdem ich die Tiger Magen- und Darmtechnisch nun wieder einigermaßen im Griff habe, scheint aber trotzdem kein Ende in Sicht zu sein. Seit gestern Abend niest Stronzo fast unaufhörlich, das ging die ganze Nacht auch so weiter. Außerdem tränen seine Augen und die Nase ist nass …

Ich habe heute Morgen schon in der Tierarztpraxis angerufen um zu fragen, was ich mir in der Apotheke besorgen kann … Echinacea. Eben schon in der Apotheke bestellt und auf dem Nachhauseweg kann ich das Mittel abholen. Ich hoffe so sehr, dass es anschlägt und das jetzt nicht der nächste Virus bei uns dir Runde dreht! Stronzo tut mir echt total leid, das eine gerade überstanden und jetzt schon das Nächste …

Direkt zwei gute Nachrichten! :-)

Ihr hättet es am Freitagmittag eigentlich schon hören müssen … mir ist nämlich ein Stein vom Herzen gefallen! Aber ich fange mal vorne an ;)

Wie am Freitag berichtet, hatten Balou und ich mittags einen Termin zum Kontrollröntgen. Als wir ankamen wurden wir schon erwartet und zu Balou´s großer Freude waren keine anderen Patienten mehr da. Die Türe wurde abgeschlossen und Balou durfte die Praxis unsicher machen. Zunächst wurde der Racker abgehört und meine Tierärztin war mehr als zufrieden mit dem Ergebnis. Ein wenig Erleichterung machte sich bei uns breit. Danach wurde er geröntgt, es klappte recht gut, er hielt schön still. Ehrlich, ich hatte tierische Angst vor dem Ergebnis! Mein verstorbener Elliot hatte ein vergrößertes Herz und die meisten von euch wissen, dass ich ihn mit sieben Jahren verloren habe :cry: Das Warten auf das Röntgenbild konnte ich aber aufgrund meines Pausenclowns gut überbrücken. Hinter einer verschlossenen Türe hockte nämlich Freddy, der Dackel meiner Tierärztin und man hörte ihn deutlich schnuppern. Das fand Balou ja mal richtig spannend und er legte sich direkt vor die Türe, damit Freddy ihn auch besser riechen konnte :mrgreen: Armer Dackel! Dann war es endlich soweit … Gut sah das Röntgenbild aus, das konnte selbst ich als Laie sofort erkennen. Zum Vergleich wurde das Röntgenbild von vor vier Wochen daneben gehalten. Lunge und Bronchien sehen wieder richtig gut aus und das Herz ist nicht vergrößert. Es bildet sich wieder gut ab. Das einzige was auffiel ist die Form des Herzens. Es läuft zum Brustkorb wie eine “Frittentüte” (O-Ton Heike van der Kaap) aus. Aus diesem Grund werde ich dieses Jahr (nach dem Umzug) mit Balou trotz allem zum Herzultraschall fahren, sicher ist sicher. Aber man darf trotzdem von Entwarnung sprechen! :)

Balou war am Freitagnachmittag ebenfalls mit sich und der Welt zufrieden. Er konnte sich in der Praxis austoben, durfte endlich noch einmal Auto fahren und alte Dackel ärgern macht auch einen Riesenspaß! ;)

So, dann zu der zweiten guten Nachricht. Meine Eigentumswohnung ist verkauft! :) Das weiss ich zwar schon seit Längerem, aber es gab noch einige … hm … nennen wir es mal “bürokratische Hürden” die erst abgehakt sein mussten. Das ist jetzt geschehen und somit steht fest, dass ich 14 Tage nach meinem Auszug bzw. Übergabe der Wohnung (irgendwann im Oktober) mein Geld bekomme. Und damit schicke ich dann meine Zwischenfinanzierung für´s Haus dahin wo die Sonne nie scheint :mrgreen:

Balou muss zum Kontrollröntgen

Obwohl es Balou wieder gut geht (ihr erinnert euch?) steht ja noch das Kontrollröntgen von Lungen, Bronchien und Herz aus. Jetzt habe ich uns für heute mittag nach der Sprechstunde einen Termin geholt, düse nachher ganz schnell nach Hause, packe Balou ein und los geht´s. Er freut sich schon, denn er hat schon die bereitstehende Box im Tierzimmer entdeckt ;) Er wird Spaß am Autofahren haben und auch, Heike van der Kaap wiederzusehen (schließlich hat er schon bei ihr im Bett geschlafen :mrgreen:). Nur das Röntgen wird ihm nicht gefallen, aber da muss er nun mal durch. Ich hoffe so sehr, dass Lungen und Bronchien wieder gut aussehen und das Herz nur aufgrund der akuten Geschichte nicht gut ausgesehen hat. Falls nicht, werden wir eine Überweisung in eine  Tierarztpraxis im Nachbarort bekommen, dort kann sein Herz geschallt werden. Natürlich hoffe ich, das es nicht nötig ist, und wenn doch … das schaffen wir auch! Wir können also noch einmal ein paar Daumen gebrauchen ;)

Balou – wie geht es weiter?

Gestern mittag habe ich in der Tierarztpraxis angerufen um dort die gute Neuigkeit über Balou zu berichten. Es wurde nun beschlossen, Balou insgesamt drei Wochen lang das Antibiotikum Marbocyl P 20 mg zu geben. Da ich das Mittel nur noch bis Mittwoch zuhause hatte, habe ich gestern nachmittag noch mal einen Vorrat für 14 Tage geholt. Danach sehen wir weiter und werden ihn sehr wahrscheinlich röntgen. Ich hoffe so sehr, dass das alles nur eine akute Geschichte war …

Balou geht es weiterhin besser. Heute morgen habe ich das erste mal wieder von ihm eine angesabberte Maus ins Gesicht gedrückt bekommen, aber er hat damit gewartet, bis der Wecker ging ;) Könnt ihr euch vorstellen, wie sehr ich mich darüber gefreut habe?

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 59 Followern an