Meine Rasselbande

Mein Leben mit meinen Tieren, Tierschutz & alltägliches

Monatsarchive: August 2009

Biene´s Blutergebnis

So, heute ist das Blutergebnis von Bienchen´s Blutabnahme von letzter Woche Mittwoch da.
Ein paar Werte sind zwar leicht erhöht (Creatininwert 186, Cholesterin, Eosinophile), aber nichts was einen Handlungsbedarf auslösen würde.
Es bleibt vorerst bei der aktuellen Therapie (1 x wöchentlich Heel-Nierenkur).
Als Ergänzung werde ich aber versuchen, Biene noch mal 1 x täglich das Ipakitine-Pulver unter das Naßfutter zu mischen. Leider frisst sie das Futter dann nicht immer … ausprobieren …

Soweit also Entwarnung … ich bin echt erleichtert! 🙂

Bonny

Nachdem Micky auf diesem Blog bereits mehrfach seinen „Auftritt“ hatte darf natürlich auch nicht versäumt werden Bonny ebenfalls vorzustellen … Ob sie wirklich begeistert war als Micky auf einmal bei ihr einzog ist zu bezweifeln … ihr bis dahin ruhiges Leben ist sicherlich vorbei …

bonni 001

bonni 1 002

Photos © byHans

Maxi und ich

Seit Dienstag lebt nun Maxi bei mir … obwohl sie ihre neue Behausung im Sturm erobert hat war sie mir gegenüber doch noch recht vorsichtig. Klar, sie lebte jetzt seit Monaten bei Christine (Hamsterhilfe NRW) und hatte sich dort an sie und ihre Umgebung gewöhnt. Gestern abend hat sie von sich aus angefangen Kontakt aufzunehmen. Sie kam neugierig nach vorne und beobachtete mich (genau wie ich sie). Einen hingehaltenen Sonnenblumenkern verschmähte sie vorerst. Ich legte ihr dern Kern hin und schaute eine halbe Stunde später noch mal nach ihr. Der Sonnenblumenkern war weg. Maxi kam wieder und schaute. Ich hielt ihr erneut einen Kern im sicheren Abstand vor die Nase. Sie nahm ihn in Windeseile und verschwand … aber nur um dann postwendend wieder zu kommen. Den dritten Sonnenblumenkern nahm sie und aß ihn direkt vor meinen Augen.
Ich denke, der Bann ist gebrochen 🙂

Nemm mich su wie ich ben

Nicht nur einfach ein cooler Song für mich als eingefleischter Kölch-Fan
sondern seit vielen Jahren auch eine Lebensphilosophie …

Mehr von diesem Beitrag lesen

Tabletten- und Spritzen-Junkie

Also langsam aber sicher muss ich echt aufpassen, daß ich nicht den Überblick verliere. Ich schmeisse hier mit Tabletten, Spritzen, Pulver und Saft nur so um mich …

Im Moment sind so viele der Racker mit Medikamenten zu versorgen dass es echt eng wird … na ja, im Urlaub geht das ja alles prima, aber der ist morgen leider vorbei und dann fängt wieder der ganz normale Wahnsinn an …

Damit sich manch einer mal eine Vorstellung davon machen kann, daß soviele Tiere zu halten nicht immer nur Spaß ist hier mein „Stundenplan“:

Morgens:

Stronzo (4,5 Tabletten)
Muckl (1 Tablette und 2 Globulis)
Strubbel (1 Tablette)

Abends:

Stronzo (3,5 Tabletten)
Muckl (1 Tablette und Saft)
Balou (5 ml Malzpaste)
Biene (1 x wöchentlich Heel-Nierenkur und im Moment noch täglich Schmerzmittel und alle 2 Tage Gingiva)
Floh (im Moment 2 x wöchentlich ihren „Cocktail“ wegen dem eosinophilen Granulom, bei Bedarf auch 2 x täglich Cortison-Tabletten)
Strubbel (Vitamin-C-Pulver aufgelöst in Wasser und 2 Tabletten)
Flori (1/2 Tablette in einer halben Weintraube)
Fine (1/2 Tablette und 3 Globulis in einer halben Weintraube)

Ich glaube ich bin im Nullkommanix wieder urlaubsreif 😉