Meine Rasselbande

Mein Leben mit meinen Tieren, Tierschutz & alltägliches

Lästige Mitbewohner …

… nein! – nicht was ihr jetzt denkt! :mrgreen:

Seit Wochen habe ich sofort Bienen in der Wohnung, wenn ich das Küchenfenster öffne. Ich habe nichts gegen Bienen, aber in der Küche möchte ich sie dann doch nicht haben, zumal die Tiger sofort ihren Jagdinstinkt auspacken 😉 Mich wunderte nur, dass die Viecher nur durch das Küchenfenster reinkommen, bei den anderen Dachfenstern war alles ok. Selbst wenn das Fenster geschlossen war, hörte ich sie ständig, und seit gestern weiss ich warum … sie haben angefangen am Rand des Fensters sowie im Einbaurahmen Waben zu bauen.

So leid es mir auch für die Bienen tut, aber ich werde heute die Waben abkratzen, damit ich endlich mal wieder vernünftig in der Küche lüften kann. Die fleissigen Flieger werden sicherlich eine andere Unterkunft finden 😉

Advertisements

8 Antworten zu “Lästige Mitbewohner …

  1. Terragina 13. Mai 2011 um 08:04

    Oh nein – für mich wäre das der absolute Albtraum. Ich habe eine solche Panik vor diesen Biestern… liegt wohl daran, dass ich auch schon öfter gestochen wurde. Das prägendste Erlebnis war wohl der Stich aus meinem Brautstrauss heraus in die Hand an unserer Hochzeit… mir wird jetzt noch ganz anders, wenn ich nur daran denke.

    Ich wünsche Dir viel Erfolg bei der Beseitigung und dass Du bald keine ungebetenen Gäste mehr in Deiner Küche hast.

    Sei lieb gegrüßt von Kerstin

  2. Frau Fröhlich 13. Mai 2011 um 09:01

    Oha, das ist nicht so schön.
    Bei uns wollten sie sich auch in den Holzfensterrahmen einnisten … Gott sei Dank habe ich es früh genug bemerkt und die Einschlupflöcher zugemacht 🙄

  3. Marlene 13. Mai 2011 um 10:24

    Boooh, die muss ich auch nicht in Reichweite des Hauses haben.

    Stelle da mal ne oder ein zwei Tomatenpflanzen hin – das können die wohl nicht ab 🙄

    Wir hatten letztes Jahr in unserer Efeuwand (nun isse wech) ein Nest. Per Zufall hatten wir dann in der Rankwand entlag unsere Tomatenpflanzen geschoben und weg waren sie, die Bienen/Wespen. Die Pflanzen duften ja ein wenig und für Bienen wohl nicht angenehm.

    Sei bloß vorsichtig beim Entfernen

    LG
    Marlene

  4. cocoflux 13. Mai 2011 um 10:54

    Wenn die Bienen nicht stechen würde, wäre so eine Honigfarm direkt vor der Küche doch recht praktisch. 😉

    LG
    Fluxus

  5. ute42 13. Mai 2011 um 10:57

    So nahe möchte ich sie auch nicht haben. Sind es wilde Bienen? Könnte ja auch sein, dass sie einem Imker entflogen sind. Aber ich glaube, dann wäre das ganze Volk da. Vielleicht hörst du ja mal was in der Nachbarschaft.

  6. engelundteufel 13. Mai 2011 um 21:33

    Mach die Waben ab, das ist besser so. Ich bekomme auch immer einen Anfall, wenn sich eine Biene, Hummel oder Wespe zu uns hinein verirrt hat und die Lütten hinterher hechten. Ich renn dann los und setze sie mittels Glas wieder raus.
    Aber ist erstaunlich, wo die so überall bauen – im Fenster 🙂
    Wir haben letztes Jahr im Schacht neben dem Kinderzimmer ein Hummelnest. Den Eingang haben sie über eine Ritze im Fachwerk gefunden. Wir haben es aber gelassen und dieses Jahr sind sie nicht wieder gekommen. Zum Glück.
    LG Anja

  7. Malina 14. Mai 2011 um 12:04

    Hi!

    Das is‘ ja lustig:
    Du hast lästige Mitbewohner und Abraxandria hat lustige Mitbewohner 😉

    Wie dem auch sei…

    Ich hatte vor ganz langer Zeit solche ekligen Mitbewohner – allerdings nicht in der Küche! – sondern im Esszimmer. Bäh…das war so furchtbar. Ich hoffe für Dich, dass Du das ganze Treiben bald überstanden hast.

    LG
    Malina!

  8. Sabine 14. Mai 2011 um 14:25

    Hier in der Balkontüre sah ich das auch und frage mich, ob unsere Erde bald untergehen wird.
    Wenn nicht einmal mehr Bienen wissen wohin.
    Ein kleines Loch in der Innenseite der Tür, wo die Mechanik untergebracht ist, wo sie fleissig ein und ausflog. Ich dachte ich sehe nicht richtig, denn was will eine Biene dort? Ihre eigene Waabe gründen? Sie war immer voll mit Blütenstaub beladen, und wenn ich die Türe am nächsten Tag wieder aufmachte, purzelte sie fast schon ohnmächtig aus der Öffnung. Ich ließ die Balkontüre deswegen schon immer geöffnet, aber das ist kein wirkliches Heim für Bienen und immer geht das auch nicht, mit der offen stehenden Balkontüre.
    Macht mir wirklich Kopfzerbrechen.

Hinterlasse (d)einen Pfotenabdruck

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: