Meine Rasselbande

Leben in einer tierischen WG ツ

Mach´s gut, kleine Maxi :´-(

Meine gestrige Vermutung bezüglich Maxi hat sich leider bestätigt … als ich gestern nach Hause kam habe ich sofort nach der kleinen Maus gesehen und sie lag abwesend und halb auf der Seite in ihrem Sandbad. Ich habe nicht lange überlegt und bin sofort mir ihr zur Tierärztin gefahren. Maxi hat sich nie gerne anfassen lassen, aber gestern kam keine Gegenwehr mehr. Außerdem spürte ich, dass sie sehr kalt war. Ich befürchtete das schlimmste … und das hat sich dann leider auch bestätigt 😥

Als ich in der Tierarztpraxis ankam standen schon mehrere Leute vor der Türe und ich habe gefragt, ob man mich mit dem kleinen kranken Hamstermädchen vorlassen würde. Alle waren sehr lieb und es war keine Frage, ich war mit Maxi die erste. Auch Frau Wenz fiel sofort auf, dass Maxi ausgekühlt war, außerdem abgemagert (sie hat wohl gestern gar nichts mehr gefressen). Ihr Atmung war eine einzige Katastrophe und obendrein hatte sie auch noch eine heftige Umfangsvermehrung in der Leberregion.

Maxi hat bei mir ein schönes Leben gehabt und so sollte es auch bleiben, sie sollte nicht leiden … sie ist in meiner Hand eingeschlafen. Ich habe sie gestern abend unter dem Efeu im Garten begraben … mach´s gut meine kleine Maus 😥 Wir werden dich alle sehr vermissen und dein Freund Balou ist seit gestern sehr traurig und läuft nur hinter mir her. Er ist auch heute morgen als erster ins Tierzimmer gelaufen um traurig in das leere Gehege zu schauen …

Advertisements

19 Antworten zu “Mach´s gut, kleine Maxi :´-(

  1. Anika 25. Mai 2011 um 08:17

    Oh, das tut mir leid. 😦

    lg

    Anika

  2. Marlene 25. Mai 2011 um 08:27

    Farewell kleine Maxi 😥

    Fühlt euch gedrückt

    Marlene
    mit Felix

  3. GZi 25. Mai 2011 um 08:59

    Wie schade, aber ich finde es auch einfach besser, wenn man – auch schweren Herzens – solche Entscheidungen trifft und die Tiere nicht unnötig leiden lässt. Manche neigen ja zu der Meinung, dass das in der Natur ja auch nicht üblich wäre, aber ich denke, sie sind durch das Leben mit uns ja auch nicht mehr so natürlich und da ist es nur mehr als angemessen, ihnen dann den Weg nicht unnötig weit zu machen. Wir haben auch in unserem Gartenliegen alle unsere Tiere. Es ist schön, wenn man sich auch dann noch liebevoll erinnern kann.

  4. Pika 25. Mai 2011 um 09:21

    Komm gut an im RBL, kleine Maxi, und grüß die anderen.

  5. Inga 25. Mai 2011 um 09:48

    Och nein 😦 Das ging ja nun schneller als erwartet. Ich drück euch ganz fest!
    Mach es gut, kleine Maxi!!

    Ganz ganz liebe aufmunternde Grüße!

  6. sabine ww 25. Mai 2011 um 10:32

    Liebe Sylvia,
    mein erster Eintrag bei dir gleich so ein trauriger 😦 Es tut mir sehr leid, ich weiß, wie das ist, ein geliebtes Tier gehen lassen zu müssen.

    Einen lieben Gruß von mir
    Sabine

    • Sylvia 25. Mai 2011 um 12:38

      Ja Sabine, das ist wirklich traurig 😦
      Trotzdem natürlich herzlich Willkommen auf meinem Blog! 🙂
      Schön, dass du vorbeigeschaut hast!

  7. Trixie 25. Mai 2011 um 11:07

    Hallo Sylvia,

    ich habe heute morgen gleich nachgesehen, ob Du geschrieben hast, wie es Maxi geht. Es tut mir sehr leid, zu hören, daß sie es nicht geschafft hat. Sie hatte bei Dir ein paradiesisches Leben, was sie bestimmt sehr genossen hat. Vielleicht wäre der Umzug mit der Rasselbande für sie auch zuviel gewesen.

    Ganz liebe Grüße
    Trixie

  8. Sara 25. Mai 2011 um 11:25

    Liebe Sylvia
    Ich bin in Gedanken ganz fest bei euch – das Maxi nun dein Schutzengelchen sein wird.
    Viele liebe Grüsse, Sara

  9. ute42 25. Mai 2011 um 12:49

    Liebe Sylvia, ich drücke dich mal ganz feste. Maxi hat es gut bei dir gehabt und du hast ihr zum Schluss noch Leid erspart. Sie wird aus dem Regenbogenland dankbar auf dich herabschauen.

  10. Frau Fröhlich 25. Mai 2011 um 13:33

    Ohje, es ist immer wieder so schrecklich ein Tier gehen zu lassen. Aber die Süße hat es jetzt hinter dem Regenbogen viel besser.

  11. Natira 25. Mai 2011 um 14:08

    Es tut mir leid! Für Maxi mag es besser gewesen sein, aber gehen lassen tut immer weh. Sei ganz lieb gegrüßt! Natira

  12. Terragina 25. Mai 2011 um 16:16

    Liebe Sylvia… es tut mir sehr leid. In solchen Situationen fehlen mir leider immer die Worte…

  13. engelundteufel 25. Mai 2011 um 19:54

    Wir sind sehr berüht. Mama hat geweint. Wir drücken euch ganz doll.
    Die kleine Maxi hat die Regenbogenbrücke überquert. Jetzt lässt sie es sich da oben gut gehen.
    Tut uns leid.
    LG aus dem Nussbaumhaus

  14. Stefanie 26. Mai 2011 um 06:52

    Gute Reise, kleine Maxi. Grüß mir meine Sternenkinder 😦
    Es tut mir sehr leid…

  15. pashieno 26. Mai 2011 um 07:26

    Kann mich nur anschließen: Mach’s gut Maxi 😦

  16. AnnaFelicitas 26. Mai 2011 um 10:50

    Liebe Sylvia,

    es tut mir so leid, dass du dein kleines Herzchen nun doch ziehen lassen musstest.

    Traurige Grüße
    Anna

  17. mrs. steph 26. Mai 2011 um 13:58

    Es tut mir unglaublich leid 😦

  18. Sabine 28. Mai 2011 um 00:12

    Manchmal ist es gut, wenn man Einträge von oben nach unten liest. So kam die schlimme Nachricht zuerst…
    Wieder einmal traurig, obwohl Maxi ein prima Leben bei Dir leben konnte.
    Hast alles richtig gemacht, Sylvia!

    Mach es gut, kleine Maxi und passe auf Dich auf!

    Liebe Grüße
    Sabine

Hinterlasse (d)einen Pfotenabdruck

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: