Meine Rasselbande

Leben in einer tierischen WG ツ

Neuigkeiten von Hündin Vicky (Spendenaufruf)

Bereits am vergangenen Sonntag veröffentlichte Sabine einen weiteren Artikel über Hündin Vicky, es gibt inzwischen nähere Angaben über sie und die Bitte für einen Spendenaufruf. Wie bereits beim ersten Artikel über Vicky werde ich den Text von Sabine so gut wie 1:1 übernehmen.

Über Vicky konnte ich inzwischen mehr erfahren, ihr Schicksal hat nun Hand und Fuß.

Ich bitte hiermit jeden von Euch um seine Mithilfe!

Sei es durch eine Spende, Verbreitung auf Blog oder HP, Facebook oder Twitter, egal. Jeder Cent zählt!

Vicky wurde zuerst von einer Familie gefunden und aufgenommen, die sie jedoch nicht behalten konnte. Somit kam Vicky nach Navalmoral de la Mata, ein Dorf in der Extremadura in der Provinz  Caceres. Entfernungen: Madrid  ca. 200 km, Salamanca ca. 200 km und Toledo ca. 200 km. Mit anderen Worten: Weit ab jeglicher Zivilisation, wie zum Beispiel Flughäfen.

An dieser Stelle danke ich Gisela Scholz von der Tierhilfe Rhein Main für ihre Recherchen und erste Kontaktaufnahme zu Pilar!

Pilar ist eine Tierschützerin, die mit momentan 86 aufgenommenen Hunden und diversen anderen hilfsbedürftigen Tieren, wie auch Katzen und sogar  verletzten Geiern auf einer „Finca“ lebt. Mitten in der Wildnis, die laut Urlaubsbeschreibungen unbeschreiblich schön und einsam sein soll.

Vicky soll ca. 10 – 12 Jahre alt sein. Sie wurde offensichtlich misshandelt und beseitigt. Sie ist sichtlich unterenährt, leidet an Leischmaniose, Ehrlichiose und aller Wahrscheinlichkeit nach an Filaria. Das alles ist kein Drama, inzwischen  kein Todesurteil mehr, wenn die Kosten für eine Behandlung gesichert sind.

Mit Pilar kann ich mich lediglich per Übersetzer eines Programms „unterhalten“, somit wäre ein Dolmetscher (Spanisch- Deutsch) ebenfalls von Nutzen. Wer der Sprache mächtig ist und Interesse hat: Bitte melden! Ist kein acht Stunden Job, aber sicherer der Worte wegen, als ein Computerprogramm.

Pilar bekommt laut ihrer Aussagen keinerlei Hilfen, sie ist sozusagen am Ende und die Tiere werden mittlerweile von Nudeln ernährt. Es gibt unfassbar viele hilfebedürftige Tiere (und  Menschen)  auf der Welt,  aber ich konzentriere mich hiermit auf Vicky. Schritt für Schritt und wenn diese Schritte Erfolg haben, dann kann man weiter versuchen.

Leider kann eine Spende lediglich auf ein spanisches Konto  überwiesen werden. Es gibt keinen Umweg über einen deutschen Verein. Selbst die Tierhilfe Rhein Main kann  wenig tun, da Pilar eine Privatperson ist. Auch Futterspenden können nur an einen anderen eingetragenen Verein gerechtfertigt werden – die erst einmal dorthin geschafft werden müssen. Und  wir hier sind meist Privatpersonen, die einfach den  Mumm und das Vertrauen aufbringen müssen, Vicky ein paar Euro  zu schenken! Ich weiß, viele schrecken davor zurück, aufgrund Misstrauen, Umstände und eventueller Gebühren. Meine Bank zum Beispiel gibt Online Auslandsüberweisungen nur nach Freischaltung frei, weshalb ich zur Bank gehen muss, was ich aber in der kommenden Woche tun werde, denn Vicky muss dringend geholfen werden. Ich bin ebenfalls misstrauisch, deshalb gehöre ich keinem Verein mehr an. Nur was man selber macht, ist richtig.

Genau aus diesem Grund traf mich Vickys Blick und er verfolgt mich. Zuerst wusste ich nicht, wo diese Hündin gefunden wurde, ob sie noch lebt und wenn ja, wo sie lebt. Pilar schrieb mir und schickte neue Fotos, sie ist dankbar, dass sich jemand  für ihre Tiere interessiert, denn das passiert nicht oft – in der Wildnis.

Es gleicht Quälerei, sich Gedanken zu machen Vicky nach Deutschland zu holen. Wenn man die Entfernungen und  Fahrzeiten beachtet ist Vicky besser geholfen, wenn sie vor Ort gepflegt wird. Ich konnte mir inzwischen eine Meinung bilden und bin sicher, dass Pilar das gespendete Geld Vicky zukommen lassen wird!

Bitte helft Vicky!

Irgendwie seltsam …  wenn ich noch ein paar persönliche Worte einfügen darf. Ich bin eher der nordische Typ, würde mich niemals in Spanien oder Ungarn wohlfühlen … aber meine besten, die wirklichen Freunde kommen von dort oder leben da.

Danke für Euer Interesse und Eure Hilfe!

Hola
Soy Pilar de Navalmoral de la Mata un pueblo de Extremadura en Caceres España.
Cuidamos en este momento de 86 perros y 39 gatos, ademas de gallinas , aguilas y buitres. Sin ayuda de ningun tipo en este momento. Rescatamos hace poco a Viky y tratamos de sacarla adelante pero las medicinas son caras y son tantos animales que no podemos hacer gasto en ellas .
Anita puede informar de la situación, paso fotos de Viky y del refugio.
 CAJA DE EXTREMADURA
PILAR GOMEZ RUIZ
Nº CUENTA 2099  0003  47  0071054823
IBAN: ES45
SWIF: CECAESMM099
Gracias
Pilar
Update 12.06.2011
Zuerst einmal herzlichen Dank an alle, die bereits für Vicky gespendet  oder diesen Aufruf verbreitet haben! Da es anscheinend wegen der Nummern und Zahlen zu Problemen bei einer Online – Überweisung kommen kann, so wird das meine Schuld sein, da ich die Daten ahnungslos kopiert und eingestellt hatte. Die Tierhilfe Rhein – Main probierte die Kontoangaben in der vergangenen Woche mit einer Testüberweisung aus und eine Überweisung muss  folgendermaßen aussehen, damit die Spende innerhalb von zwei Tagen in Spanien ist:
ES4520990003470071054823  (24 Buchstaben & Zahlen)
BIC / SWIFT-Code der Bank des Empfängers: CECAESMM099

Wir haben am 03.07.2011 um 16:05 Uhr Ihren Auslands-Überweisungsauftrag erhalten.
Vielen Dank für Ihren Auftrag.
Empfänger PILAR GOMEZ RUIZ
IBAN des Empfängers ES4520990003470071054823
BIC / SWIFT-Code der Bank des Empfängers CECAESMM099
Kreditinstitut des Empfängers CAJA DE AHORROS Y MONTE DE PIEDAD
DE EXTREMADURA
Straße und Hausnummer des Kreditinstituts SAN PEDRO
PLZ und Ort des Kreditinstituts CACERES

Nochmals vielen Dank, im Namen Vicky!!

Zum Schluß noch ein paar Worte von mir. Meine Eltern waren nicht abgeneigt diese Hündin evtl. aufzunehmen und gesundzupflegen. Nach dem neuesten Bericht ist aber wirklich klar, dass Vicky mit einer Spende mehr geholfen ist. Meine Eltern und ich werden in den nächsten Tagen ebenfalls eine Spende für Vicky auf den Weg bringen!

Advertisements

6 Antworten zu “Neuigkeiten von Hündin Vicky (Spendenaufruf)

  1. Sabine 13. Juli 2011 um 21:52

    Danke Sylvia!
    Ja, stimmt. Es wird dieser Hündin besser bekommen, wenn sie dort bleibt. Man weiß es zwar nie vorher, aber solch einen tatsächlich älteren und wirklich kranken Hund stundenlang durch die Gegend zu fliegen oder zu fahren, könnte der falsche Weg sein.
    Wie gesagt : Könnte, da man erst hinterher schlauer ist.

    Pilar scheint eine zuverlässige Tierschützerin zu sein und wird jede Spende korrekt einsetzen, davon bin ich mittlerweile überzeugt.

    Liebe Grüße
    Sabine

  2. Sabine 13. Juli 2011 um 21:54

    Sabineabine… soso. Da war der PC schneller als ich. 😉

  3. GZi 14. Juli 2011 um 11:53

    Hallo Sylvia, habe bei Sabine auch kommentiert wegen der Übersetzung. Vielleicht kann ich ja helfen. Ansonsten werde ich den Aufruf auch noch verbreiten und helfen. Hoffentlich geht es der Hündin bald besser! Schau mir auch mal den Blog von Pilar an… (leider unübersichtlich und wenig aktuell, nur 1 beitrag im Monat, wenn überhaupt) und ich war die einzige Besucherin heute (nein, es kam noch eine – wahrscheinlich wegen Eurer vielen Aufrufe…)…

    • Sylvia 14. Juli 2011 um 12:53

      Das ist super, da wird sich Sabine auch freuen!
      Mit dem Blog von Pilar bin ich ehrlich gesagt auch nicht wirklich klargekommen 😳
      Andererseits wird sie ihre Zeit sicherlich eher für die Versorgung der Tiere als für das Internet verwenden 😉

Hinterlasse (d)einen Pfotenabdruck

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: