Meine Rasselbande

Mein Leben mit meinen Tieren, Tierschutz & alltägliches

Ein Wunder! … oder: Mailo, eine Handvoll Tapferkeit!

Mal wieder „etwas“ bei Heike gefunden, was Mut macht. Ich weiss, ich weiss, hier werden sich die Geister wieder scheiden, aber das ist mir persönlich völlig egal, denn … ein Hund mit einem solchen Lebensmut kann man nicht einfach einschläfern! Schaut euch doch mal diese freundlichen und überglücklichen Augen an! 🙂

Heike bekam diese schöne eMail von einer Tierschützerin:

Er war so winzig, dass er buchstäblich in der Pfütze ertrunken wäre in der er nach einem Unwetter gefunden wurde. Ein kleines Bündel Elend von 600 g, den Bauch voller Würmer, entzündete Augen, völlig erschöpft – und mit verkrüppelten Vorderbeinchen.

Er war noch viel zu klein und viel zu jung für das Leid mit dem dieses Leben, kaum begonnen, ihn empfangen hatte – und es schien schon wieder zu Ende zu sein. Aber es gibt sie noch, die rettenden Engel…

Man zog ihn, der kaum größer als eine Maus war, aus dem Wasser und brachte ihn zu Katja, ins TH der db-tierhilfe in Rousse. Katja – eigentlich Dr. Katerina Markova, Leitende TA, holte ihn ins Leben zurück und ein junger Mann, ein orthopädischer Schuhmacher, baute ihm seinen ersten Minirollator, mit dem er jetzt durch die Gegend wetzt. Und aus dem er bereits herauswächst. Noch hat er Jackentaschenformat und sonderlich groß wird er wohl auch nicht werden.
Wenn jemand Patenonkel- oder Tante werden möchte würden wir uns freuen – und wie sagte Frau Dimitrov: „Ein Plätzchen mit betreutem Wohnen wäre auch willkommen – denn wenn er erwachsen ist wird er im TH leben müssen – unter 350 anderen Hunden.“ Ganz sicher keine leichte Sache mit einem Rolli…
Mailo wird in Kürze einen Link auf der Homepage haben und auch ein Video bei youtube – aber ich wollte ihn euch erst einmal zeigen, den neuesten Bewohner von Rousse – eine Handvoll Tapferkeit!

hr (db-Tierhilfe)

Inzwischen gibt es auch Videos über den tapferen kleinen Mann, die möchte ich euch auch nicht vorenthalten, mir persönlich sind beim Anschauen die Tränen gekommen … und ausnahmsweise mal aus Freude! 😉

… es geht doch! 🙂

Advertisements

5 Antworten zu “Ein Wunder! … oder: Mailo, eine Handvoll Tapferkeit!

  1. engelundteufel 15. September 2011 um 12:58

    Milo hat ja unheimliches Glück gehabt, dass er gerettet wurde und dass sich so tolle Menschen um ihn kümmern. Er hat seinen Rolli ja gut angenommen und wetzt ja wirklich durch die Bude. Und das Aufstehen klappt echt prima. Wir sind echt begeistert, wie er sich trotz seiner Behinderung verhält. Wunderbar. Wir wünschen dir ein wunderschönes Leben Milo.
    LG Engel und Teufel

  2. ute42 15. September 2011 um 20:02

    Schön, dass es solche Tierfreunde gibt. Der Kleine kommt prima zurecht mit seinen „Ersatzpfoten“. Ich wünsche ihm alles Gute.

  3. GZi 15. September 2011 um 23:12

    Wünsch ihm alles Gute – hoffe, er findet ein tolles zu Hause! ich kann sowas wirklich immer nur schwer angucken – ich freue mich sehr für den Lütten, würde ihm so gern ein auch mehr bieten – aber die Kapazitäten sind leider begrenzt und das tut ganz schön oft ganz schön weh!

  4. Marlene 15. September 2011 um 23:48

    Och was für ein niedliches Kerlchen ❤
    Drücke ihm die Daumen, dass er bald ein tolles dauerhaftes Zuhause findet.
    Mit seinem Rolli rockt er inzwischen die Bude. Wenn er ein kleines Kerlchen bleibt, wird hoffentlich die Vermittlung einfacher.

    Er spiegelt wirklich Lebensfreude pur wieder. Kenne das ja nun durch die Luna-Hilfe (hatte da ja auch ne Patenkatze und habe selber etwas für den Shop angerfertigt), dass Tiere viel besser mit Behinderungen umgehen und selbst auch, wenn sie es anders kennen. Sie passen sich wirklich besser an und stören sich an ihrem Handicap nicht. Meist hat der Mensch Probleme damit, bzw. es ist eine Barriere da.

    Würde er denn auch ins Ausland vermittelt werden? Wäre vielleicht für diejenigen interessant, welche sich Handicap-Dogs annehmen.

    LG
    Marlene

  5. Terragina 16. September 2011 um 11:35

    Mei, was für ein süßer kleiner Kerl. Ich freue mich sehr für ihn, dass er an die richtigen Menschen geraten ist, die ihm so toll seine Lebensqualität zurück gegeben haben. Es war wirklich rührend, diese beiden Videos anzusehen und ich wünsche Milo noch viele viele schöne Jahre mit seinen Menschen und seinen Spielkameraden. Toll!

    Sei lieb gegrüßt von Kerstin

Hinterlasse (d)einen Pfotenabdruck

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: