Meine Rasselbande

Leben in einer tierischen WG ツ

Schicksal besiegelt: Rumänische Straßenhunde werden getötet!

Schnelle Proteste sind die letzte Chance der Hunde!

Liebe Tierfreunde, bitte lest den Tasso-Aufruf und macht den Protest mit!
Das ist die letzte Chance, Hundertausende Hunde vor einem grausamen Tod zu bewahren!

Hier geht es zur Petition.

 

Am Dienstag, den 22.11.2011 entschied die rumänische Abgeordnetenkammer über die seit Monaten von Tierschützern geforderte humane Lösung im Umgang mit den Straßenhunden. Mit 168 zu 111 Stimmen wählten die Abgeordneten jedoch das Töten der Hunde als Lösung des Problems. Dem Beschluss muss jetzt noch der Präsident Traian Basescu zustimmen.  Die Entscheidung hat zur Folge, dass nun jeder Bürgermeister in Rumänien, entscheiden kann, wie er mit den Straßenhunden in seiner Stadt umgeht. Die Folge: Die Ausrottung Hundertausender unschuldiger Hunde im ganzen Land.

Tierschützer in ganz Europa zeigen sich von dem Ergebnis empört und enttäuscht angesichts jahrelanger Bemühungen um eine Lösung ohne Blutvergießen. „Die Entscheidung ist ein wirklich trauriges Ergebnis für einen Mitgliedsstaat der Europäischen Union. Dieses Gesetz wird nicht einmal ansatzweise dazu beitragen, das Streunerhundeproblem tierschutzgerecht und nachhaltig zu lösen“, so Philip McCreight, Leiter der TASSO-Zentrale.

Die einzige Chance, die jetzt noch bleibt, ist ein Protest aller Tierfreunde an den rumänischen Präsidenten Traian Basescu.

Geben Sie den Straßenhunden Rumäniens Ihre Stimme, damit das Schlimmste verhindert werden kann. Wir werden alle Proteste sammeln und an den rumänischen Präsidenten Traian Basescu übergeben.

Bild- und Textquelle: TASSO e.V.

Ich habe gerade auch schon „unterschrieben“ … bitte setzt euch ebenfalls für die Hunde in Rumänien ein, in dem ihr die Petition unterschreibt und weiterverteilt (via twitter, Facebook, google+ usw.)!
Vielen Dank!

Advertisements

3 Antworten zu “Schicksal besiegelt: Rumänische Straßenhunde werden getötet!

  1. natira 25. November 2011 um 08:30

    danke für die info, habe bereits unterschrieben.

  2. GZi 25. November 2011 um 10:44

    habe es abgeschickt und auf Facebook geteilt!

  3. Martha 9. Dezember 2011 um 15:50

    Das ist unglaublich. Ich hoffe, dass die Petition irgendetwas bewirkt. Es ist sowieso ein unding, wieviel Ungerechtigkeit Tieren und auch Menschen angetan wird, nur damit man prunkvolle Sportereignisse feiern kann. Für die WM in Brasilien werden tausende Menschen „umgesiedelt“ und weit weg von der Stadt gedrängt. Eigentlich sollte man unter diesen Gesichtspunkten solche Ereignisse komplettt boykottieren. Aber natürlich ist sowas schön mit zu verfolgen. Garnicht so einfach…

Hinterlasse (d)einen Pfotenabdruck

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: