Meine Rasselbande

Leben in einer tierischen WG ツ

Neue Lektüre

Nachdem vor Kurzem auf Facebook aus diversen aktuellen Anlässen das Thema Tierkommunikation aufkam und ich mich schon seit Jahren damit beschäftige, habe ich mir ein wenig neue Lektüre zu diesem Thema gegönnt:

Dieses Buch wurde mir von Sylvia Raßloff, einer Tierkommunikatorin, empfohlen.
Kurzbeschreibung:
Übungsbuch – Intuitive Kommunikation mit Tieren und Natur
Der Gott unseres Zeitalters – die Vernunft – hat uns die Intuition geraubt. Doch wenn wir überleben wollen, müssen wir beginnen, wieder auf unsere Umwelt und unsere nicht-menschlichen Mitgeschöpfe zu hören. Lautlose Sprache zeigt mit berührenden Beispielen und einfachen Übungen wie wir lernen können, die ständig präsente Kommunikation von Tieren und Natur zu verstehen und unsere Verbindung mit allem Leben tief in uns zu erfahren. Ein klar strukturiertes Praxis- und Übungsbuch für Tier- und Naturliebhaber – und für alle, die die Erde ihr Zuhause nennen. Quelle: amazon.de

Kurzbeschreibung: In ihrem ersten Buch macht Gudrun Weerasinghe deutlich, dass die Spiritualität unserer Tiere der der Menschen in nichts nachsteht. Im Gegenteil: Sie leben meist instinktiver, intensiver und in tieferer Verbindung zur spirituellen Welt als Menschen – denen der Verstand oft im Wege steht
Klappentext: Die Tierkommunikatorin und bildende Künstlerin Gudrun Weerasinghe absolvierte in Essen ein Kunst – und Designstudium und wurde durch internationale Kunstausstellungen und Fernsehauftritte bekannt. Sie entwickelte aus ethischen Gründen den Kunststil „Arthealing“ – angewandtes, ethisches Bewusstseinsdesign und machte sich zudem als Channeling Medium und Seminarleiterin in der New Age Szene einen Namen. In ihrer Eigenschaft als Tierkommunikatorin vermittelt sie zum besseren Verständnis und zum harmonischeren Miteinander zwischen Menschen und Tieren. Seit ihrer frühen Jugend ist sie in der Lage, Tiere telepathisch zu kontaktieren. Tierfreunde aus allen Erdteilen berät sie zum Wohle ihrer tierischen Mitgeschöpfe. Welcher Mensch hat sich nicht schon einmal gewünscht, mit seinem Tier in bestimmten Situationen kommunizieren zu können? Gudrun Weerasinghe ist davon überzeugt, dass jeder die Fähigkeit in sich trägt, mit Tieren deutlich telepathisch Kontakt aufzunehmen. Sie vermittelt als Tierkommunikatorin zwischen Menschen und Tieren, um deren beider Lebensqualität zu intensivieren und um zum besseren Verständnis und zum harmonischeren Umgang beider Gattungen beizutragen. In diesem Buch übermittelt sie dem Leser BEILÄUFIG und ganz natürlich, aus dem täglichen Leben heraus, wie sie die Tierkommunikation anwendet und wie die Technik funktioniert.
Das Buch versteht sich nicht als reines Anleitungsbuch, um die Tierkommunikation zu erlernen, denn die Autorin beantwortet darüber hinaus Fragen zur Spiritualität unserer Tiere, auf die sich jeder bewusst lebende Tierfreund eine Antwort wünscht. Reine Anleitungen zur mentalen Kommunikation erläutert die Autorin auf ihrer CD „Tierisch gut dolmetschen“
Die eigentliche Hauptperson dieses Buches ist ein Hund, der seine irdischen als auch seine spirituellen Erlebnisse schildert. Als hellsehendes, hellhörendes und hellfühlendes Wesen sieht und beschreibt er die Aura verschiedener Menschen und unterschiedlicher Tiergattungen und beantwortet Fragen aus seiner ihm ureigenen Sicht: Werden Tiere von geistigen Wesenheiten geleitet und beschützt? Wie steht es um deren Karma? Leben sie karmische Beziehungen mit ?ihren? Menschen oder mit anderen Tieren? Wie erleben sie geistige Heilungen? Was erleben sie auf feinstofflichen Ebenen? Wie wünscht sich ein Tier Hilfe von ?Seinem? Menschen bei und nach dem irdischen Ableben? Meditieren Tiere gar bewusst und erinnern sie sich an ihre früheren Inkarnationen? Die Hauptperson jedenfalls teilt der Autorin seine Erinnerungen und Erfahrungen mit und erkennt, warum sie in diesem Dasein als vierbeiniges Geschöpf inkarnierte. Dieses Buch bewirkt, dass der Leser eine völlig neue Einstellung zu seinem ! Haustier gewinnt. Quelle: amazon.de

Kurzbeschreibung: Sind Katzen telepathisch? Wie kann man mit ihnen geistig kommunizieren? Welche alternativen und spirituellen Heilmittel können ihnen helfen? Die Tierheilerin Nicole Schöfmann beantwortet diese Fragen, zeigt den Weg zu einer Seelen-Freundschaft mit unseren vierbeinigen Gefährten und gibt praktische Anleitung zur Tierkommunikation für alle Katzenfreunde. Sie erklärt, warum Katzen manchmal plötzlich verschwinden und wie wir sie wiederfinden, beschreibt die energetischen Ursachen der meisten Katzenkrankheiten und ihre richtige feinstoffliche Behandlung, und sie hilft uns, den Weg der Katzenseele in der Beziehung zu ihrem Menschen zu verstehen. Quelle: amazon.de

So, jetzt zu etwas „leichterer“ Lektüre. Zum einen ein „Schnecken“-Buch, denn seit einiger Zeit haben sich in meinem Aquarium neben den Fischen auch etliche Schnecken angesiedelt. Ich vermute, ich habe sie mit irgendwelchen Pflanzen „mitgekauft“. Als letztes noch ein Katzenbuch, denn der Altersdurchschnitt bei meinem Tigern steigt, da können ein paar Tipps nicht schaden (-;

Kurzbeschreibung: Sympathieträger mit Eigenheim: Das Halten attraktiver Schneckenarten im Süßwasseraquarium liegt voll im Trend. Sie faszinieren mit Farbenvielfalt und bizarren Formen ihrer Schneckenhäuser. Alexandra Behrendt erklärt in diesem Tierratgeber kompetent und anschaulich, was für ein artgerechtes Schnecken-Leben unverzichtbar ist: vom richtigen Aquarium inklusive Technik und Ausstattung über die Ernährung bis hin zur Pflege. Richtig gehalten, sind Schnecken zudem als Algenfresser und Restevertilger äußerst nützlich. In über 20 Porträts werden die beliebtesten Schneckenarten ausführlich vorgestellt. Darüber hinaus gibt es wichtige Tipps zur Vergesellschaftung von Schnecken mit Fischen und Garnelen. Brillante Fotos von Chris Lukhaup entführen in die Welt dieser außergewöhnlichen Aquarienbewohner. Quelle: amazon.de

Kurzbeschreibung: Katzen reichen nicht einfach irgendwann einen Rentenantrag ein und sind dann plötzlich alt. Ebenso wie Menschen altern sie langsam und entwickeln sich zu meist recht rüstigen, manchmal etwas schrulligen Senioren. „Jahrelang ist mir gar nichts an ihr aufgefallen, und jetzt kommt sie plötzlich nicht mehr auf ihren Lieblingsplatz auf der Fensterbank. Ist meine Katze krank?“ Solche und ähnliche Fragen stellen immer wieder Menschen, wenn ihre Katze in die Jahre kommt. Schließlich haben alte Katzen keine Falten im Gesicht – lediglich Charakter und körperliche Fitness verändern sich im Laufe der Zeit ein wenig. Wer die speziellen Bedürfnisse einer alten Katze kennt, kann sie viel besser verstehen, ihr das Leben erleichtern und verschönern, ja manchmal sogar verlängern. Quelle: amazon.de

So, das Wochenende ist gerettet … Katzen, Couch und Bücher! (-:

Advertisements

Eine Antwort zu “Neue Lektüre

  1. Frau Fröhlich 3. Februar 2012 um 09:34

    Da hast du ja einigen Lesestoff vor dir 🙂
    Ich bin gespannt, wie du die TK-Bücher bewertest und vielleicht gibst du eine Rückmeldung zu evtl. Erfahrungen mit deinen Tieren und TK, wenn du es versucht hast.

Hinterlasse (d)einen Pfotenabdruck

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: