Meine Rasselbande

Mein Leben mit meinen Tieren, Tierschutz & alltägliches

Tja, so kann´s gehen …

Eine junge, gutmütige, aber einsame Frau rettet einem Vögelchen das Leben, das beinahe von einer Katze gefressen wurde. Plötzlich spricht das Vögelchen: „Ich danke dir. Ich bin eine verwunschene Fee und erfülle dir nun einen Wunsch.“ „Ok“,  sagt die Frau. „Ich wünsche mir, dass sich mein Kater in einen hübschen Jüngling mit breiten Schultern, starken Armen und einem Waschbrettbauch verwandelt.“ – „Wunsch gewährt!“, sagt die Fee und entfleucht. Ganz aufgeregt läuft die Frau nach Hause, hoch in ihr Schlafzimmer – und dort liegt das strahlend schöne Mannsbild. Allerdings blickt er sie etwas missmutig an. „Was hast du“, fragt sie. Er antwortet: „Na vielleicht bereust du es ja jetzt, dass du mich vor einem Jahr hast kastrieren lassen …!“

Advertisements

3 Antworten zu “Tja, so kann´s gehen …

  1. Sylvia 14. Februar 2012 um 12:04

    Ja, Ute :mrgreen:
    Mir fiel bei dem Witz das Buch „Suche impotenten Mann für´s Leben“ von Gaby Hauptmann ein 😉

Hinterlasse (d)einen Pfotenabdruck

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: