Meine Rasselbande

Mein Leben mit meinen Tieren, Tierschutz & alltägliches

Hey, das ist mein Brei! ;-)

Da ich mich (aufgrund meines nicht zu umgehenden Zahnarztbesuches) mit dem Essen nichtflüssiger Lebensmittel im Moment sehr schwer tue, gab mir Trixie am Donnerstag den Rat, mich doch mal in der Babyabteilung umzuschauen. Ok, auf diese Gläschen stehe ich nicht so, aber Milchbrei mit Milch angerührt … legger! (-: Jetzt stand ich gestern mittag vor den Regalen eines großen Discounters und konnte mich kaum entscheiden: Grieß, Stracciatella, Keks. Ich war versucht alle drei Packungen mitzunehmen, aber ich habe in den letzten Monaten genug zugelegt, da muss ich mich nicht auch noch mit Babybrei dopen *grins* Ich entschied mich für Keks und gestern nachmittag freute ich mich auf meinen Brei. Allerdings schien ich nicht der einzige zu sein, dem sowas schmeckt …

Na ja, was soll´s … auf der Packung steht „ab 6. Monat“, heisst, wir durften alle schlemmen. Ich habe mich dann mit dem Brei auf die Couch verkrümelt und davor sassen Armani und Flöhchen und konnten gar nicht glauben, dass ich den „Rest“ des Breis nun ganz alleine esse. Aber ihr wisst doch: Selbstessen macht dick! (-;

Ich wünsche euch allen ein schönes Wochenende! (-: Ich freue mich auf drei freie Tage, denn Rosenmontag ist dienstfrei *freu*

Advertisements

6 Antworten zu “Hey, das ist mein Brei! ;-)

  1. ute42 18. Februar 2012 um 11:20

    Das ist doch bestimmt noch vieeel gesünder als sämtliche Katzenleckerlis 🙂 Jetzt weißt du ja, was du in Zukunft kaufen sollst.
    Gute Besserung für dich.

  2. ohrenmonster 18. Februar 2012 um 12:59

    Hallo Sylvia,

    mich kannst Du mit diesen Breien jagen! Deshalb kann ich auch die Mütter nicht verstehen, die zunehmen, weil sie die Reste der Kinder essen. Mir schmeckt diese Pampe einfach nicht, aber ich habe sie auch noch nie mit Milch angerührt. Vielleicht liegt darin das Geheimnis des Geschmacks. 😉

    Liebe Grüße
    und gute Besserung
    Trixie

  3. engelundteufel 18. Februar 2012 um 22:52

    :mrgreen: Schön, dass ihr alle schon alt genug sein, den Brei zu futtern 😆 Aber die Plüschis meinten bestimmt, dass du nicht so viel davon futtern sollst, deswegen haben sie dir geholfen den Brei zu vertilgen 😀
    Schnurrer Engel und Teufel

  4. Terragina 19. Februar 2012 um 17:15

    Haha, in einem Katzenhaushalt teilen wir doch gerne. 🙂 Und ich hoffe, Deinen Zähnen geht`s mittlerweile besser? Ist doof, wenn man nur Breiiges essen kann. Ich wünsche Dir gute Besserung. Für meine nächste Zahnaktion (und die kommt bestimmt) werde ich mir das mal merken. Dauert ja doch immer etwas, bis so ein Grießbrei selbst gekocht ist. 😉

    Ich wünsche Dir noch einen schönen Rest-Sonntag und Rosenmontag, ich muß morgen wieder ran. 😦

    Sei lieb gegrüßt von Kerstin

  5. Frau Fröhlich 26. Februar 2012 um 15:43

    *ggg* Was teilt man nicht alles mit seinen Katzis.
    Den Brei hätten unsere auch garantiert probiert.
    Bei Nino dürftest du sogar Chips teilen. Da will er bei uns immer mopsen 🙂

Hinterlasse (d)einen Pfotenabdruck

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: