Meine Rasselbande

Mein Leben mit meinen Tieren, Tierschutz & alltägliches

Monatsarchive: Mai 2012

Nur 2,5 Stunden Gartenarbeit, aber …

… voller Erfolg, wie ich finde, ich bin zufrieden! Bei solchen Arbeiten kommt die „Kampfsau“ in mir zum Vorschein! In möglichst wenig Zeit möglichst viel schaffen – das ist das Motto! Was sind schon Worte? Bilder sagen doch so viel mehr!

Angefangen habe ich mit einer Ecke auf der Terrasse, die mich total genervt hat, weil das Heidekraut gewuchert ist und scheinbar auch kaputt war. Hinzu kamen Brombeeren und Efeu. Zu guter letzt habe ich noch die kleine Eibe neben der Gartenbank zurückgeschnitten …

Weiter ging es mit dem dem Zugang zur Terrasse. Heute morgen noch habe ich Bilder von diesem zugewucherten Weg gepostet. Hier gilt im Moment noch keine Schönheit sondern einfach nur das Entfernen der Wildnis, der Container will voll werden! Jetzt sieht es so aus …

Apropos Container … ich denke, heute ist (trotz der kurzen Zeit) eine ganze Menge Grünzeug in den Container gewandert. Zum Abschluß habe ich noch zwei Schmetterlingsflieder, die den letzten Winter nicht überlebt haben entsorgt …

Eins kann ich euch garantieren! Die Brennesseln brennen diesen Monat besonders gut! Ich habe es am eigenen Leib erfahren ツ Nach einer Dusche fühle ich mich jetzt wieder fit und mal sehen, was der Tag noch so bringen wird …

Muckl steht über den Dingen!

… oder besser gesagt – über Balou! ツ

Wie vor ein paar Tagen geschrieben, hat Muckl jetzt ihren ganz persönlichen Rückzugsort im Wohnzimmer – ein Zelt! Und der einzige, der wagt, es ebenfalls zu nutzen ist Balou! Wer sonst?ツ Muckl lässt sich davon nicht unterkriegen und steht über den Dingen – sie zeigt es sogar gaaaanz deutlich! ツ

So, und ich habe nun hin- und herüberlegt! Garten oder Keller? Hier ist es momentan noch trocken und demnach habe ich mich für den Garten entschieden! Drückt mir die Daumen, dass ich ein wenig getan bekomme und nicht direkt wegen Regen wieder aufgeben muss …

Kleiner Einblick in (m)eine Wildnis ツ

Hier einmal ein paar Bilder von dem Durchgang zwischen dem Hauptweg und der Terrasse. Durchgang kann man es inzwischen schon gar nicht mehr nennen, denn es ist total zugewuchert. Hier wird die neu zugelegte Heckenschere beweisen müssen, ob sie es „drauf hat“ ツ

Mal sehen, ob und wieviel ich heute im Garten getan bekomme, es ist bedeckt und sie haben Regen angesagt. Erstmal die Rasselbande versorgen und dann weiter sehen. Sollte das Wetter nicht mitspielen, verkrümel ich mich halt in den Keller und fange dort an mit aufräumen und saubermachen. Es ist noch so viel zu tun, dass mir garantiert nicht langweilig wird ツ Euch allen wünsche ich einen schönen Tag!

(M)eine coole Errungenschaft! ♫

Auf Facebook hatte ich es bereits gestern schon angedeutet … vor mir liegen endlose Stunden Gartenarbeit und für einen Musikfreak wie mich geht das nunmal nicht ohne Mucke. Jetzt hatte ich so gar keine Lust auf CD-Player & Co. Alles braucht Strom und ist in der Regel nur im Weg. Am Dienstag entdeckte ich bei einem Discounter ein Angebot und war mir unsicher. Ich merkte mir die Details und befragte zuhause Google. Heraus kam ein sehr gutes Ergebnis und so fuhr ich erneut zu diesem Discounter und legte mir dieses Teil zu … einen Jay-tech Mini Bass Cube SA101 … Voilà …

Ganze 5 x 5 x 5 cm ist er groß und seine Leistung lässt sich aufgrund der geringen Größe noch nicht einmal erahnen! Ich habe mir gestern direkt noch eine MicroSD-Card (16 GB) zugelegt, zuhause meine Lieblingsalben darauf gespeichert und hatte heute beim Garage entrümpeln richtig gute Musik! Wer mehr zu dem Mini Cube wissen möchte, dem empfehle ich den folgenden Link! Ich habe den Kauf absolut nicht bereut! ♪ ♫ ♩♬

Kleine Planänderung …

… nix Garten – dafür Garage! ツ

Als ich heute mittag mit dem Garten anfangen und in der Garage das dazugehörende Material holen wollte bekam ich schlichtweg das kalte Kotzen! Seit dem Umzug Ende Oktober 2011 sieht es in der Garage aus wie  bei Hempels unter dem Sofa. Mein Auto hat bis heute noch nicht einmal in der Garage gestanden, weil der Platz fehlt! Also habe ich kurzerhand umgeplant und angefangen die Garage aufzuräumen. Habt ihr eigentlich eine Ahnung wieviel Krempel in eine Doppelgarage passt?

Vier Stunden später ist das Ganze immer noch nicht perfekt aber um Längen besser. Ich habe immer noch sehr viel Karton(s) zum Entsorgen und das nimmt nunmal Platz weg. (Fast) alles, was nicht in die Garage gehört habe ich in den Keller umgelagert und einige kleinere Kartons wanderten in die Papiertonne. So ganz nebenbei habe ich das Winterquartier von Fridolin & Co. entdeckt. Sie hatten sich ihren Unterschlupf im Kaninchengehege eingerichtet ツ