Meine Rasselbande

Mein Leben mit meinen Tieren, Tierschutz & alltägliches

Dringender Spendenaufruf für die Finca Lucendum!

Aus aktuellem Anlass möchte ich hier einen mehr als dringenden Spendenaufruf für die Finca Lucendum starten. Im Moment gibt es direkt mehrere Faktoren, die es Gisela Soefner und Ralf Neumann fast unmöglich machen, die bereits vorhandenen Hunde zu versorgen bzw. weitere Hundeseelen auf die Finca zu holen, denn Tierschutz benötigt nunmal nicht nur ein großes Herz – er kostet auch verdammt viel Geld!

Um euch die aktuelle Lage auf der Finca zu schildern darf ich mich eines Berichtes von Tina Knapp bedienen. Sie und ihr Mann Steffen waren gerade für ein paar Tage auf der Finca und wer könnte besser berichten als die Beiden? Vielen Dank Tina!

Eigentlich wollte ich euch einen wunderschönen Reisebericht schreiben, aber all das Erlebte in den 2 Tagen, wo wir auf der Finca waren, lässt das leider nicht zu.

Natürlich gab es wunderschöne Momente!
Der Empfang von Ralf und Gisi.
Der atemberaubende Empfang all der Seelchen.
Das viele Knuddeln und Schmusen mit all den Seelchen.
Die Übergabe der Sachspenden, auch wenn sie bedingt durch die vielen Flugboxen, nur sehr begrenzt waren.
Wieder miterleben zu dürfen wie ein armes geschundenes Seelchen sein neues Leben auf der Finca beginnen darf – ja, unsere Wallis durfte kommen. Sie ist eine wunderschöne so sanfte Seele und es tut mir im Herzen weh was sie alles ertragen und erdulden musste. Jetzt aber ist sie auf der Finca – darf leben, darf spielen, darf Freundschaften schliessen und wird ihr Leben geniessen dürfen.
Und das ich endlich unser Riesenbaby Arnold in die Arme schliessen durfte bei einem Besuch in der Klinik.
Und natürlich das wir wieder 6 wundervolle Seelchen mitnehmen durften.
Ja all das waren wunderschöne Momente auf die ich mich jedes mal so sehr freue und für die sich jeder noch so lange und stressige Weg lohnt.

Aber wie gesagt, dieses mal war es auch ein Besuch mit unendlich vielen traurigen, verzweifelten Gesprächen und Erlebenissen.

1. Wir sahen 3 wundervolle Seelchen die um die Finca irrten seit Wochen. Sie gehören einem mehr als widerlichen Menschen der sie mehr als schlecht behandelt. Er ist als Hundeschänder bekannt. Nein! Wir können ihnen nicht helfen, da er schon auf der Finca war um sie zu suchen. So was tut unendlich weh, man ist machtlos, hilflos, wütend und total verzweifelt! Leider gibt es hier keine Lösung um ihnen helfen zu können. Aber ich glaube an Wunder und sie geschehen doch oft – wer weiss eventuell geschieht ja auch hier eins?!

2. Wir ihr alle wisst musste Ralf in die Klinik und es geht ihm wirklich nicht gut. Wie lange er dort bleiben muss weiss keiner.

Bedingt durch Ralf´s Gesundheitszustand und seinem demnächst längerem Aufenthalt in Deutschland, wo er sich einer grösseren OP unterziehen muss, weiss keiner genau wie es mit dem Sonntagsmarkt weiter gehen soll oder kann. Aber das Geld, das dort unter anderem von Euren Sachspenden eingenommen wird, wird so dringend benötigt um die Futterkosten und die ständig ansteigenden Tierarztkosten zu begleichen.

Die neuen Seelchen, die jetzt auf die Finca gekommen sind, müssen alle noch tierärztlich versorgt werden … Marques, Toni, Queeny und noch die vielen anderen die täglich ihre zum Teil sehr teuren Medikamente bekommen müssen.
Ganz zu schweigen von den enormen Klinikkosten die jetzt bedingt durch Baby Arnold´s Aufenthalt entstehen werden. Stundenlange Gespräche brachten leider keine wirklichen Lösungen.

Gisi wird in den nächsten Wochen den Markt (wenn überhaupt) sehr sehr verkleinern müssen. Was natürlich heisst, daß entweder gar kein Geld reinkommt oder kaum etwas.
Da Gisi aber Ralf in den ersten Tagen nach seiner OP beistehen will, heisst das, daß an diesen Sonntagen kein Markt statt findet.

Wir werden wieder am 13. Juli runterfahren, um wenigstens einen großen Sonntagsmarkt machen zu können und um wieder einige Seelchen mitnehmen zu können, da ja auch im Moment die Flüge einfach nicht bezahlbar sind.

Ich habe daher eine ganz ganz grosse Bitte an euch!
Ich bekomme so viele liebevolle Emails von so vielen von euch, in denen ich immer gefragt wird „was können wir Euch schicken?“ um das Ihr es mit runternehmen könnt für die Seelchen der Finca.
Natürlich freuen die Seelchen sich über jedes Lekkerlie, daß sie von euch geschickt bekommen, aber bitte seid mir nicht böse, im Moment, wenn Ihr wirklich helfen wollt, dann spendet lieber 1 Euro. Lekkerlies schmecken und bereiten natürlich sehr sehr viel Freude aber sie können kein Leben retten. Ich weiss, es ist schlimm wenn man um Geldspenden bettelt, aber im Moment können wir nur so weiter machen. Gisi und Ralf würden das nie machen, aber ich war Vorort, ich weiss wie verzweifelt sie im Moment sind und ich weiss wie schmerzhaft es für die beiden wundervollen Menschen ist, wenn sie dadurch kein Leben mehr retten können. Mir geht es nicht anders!

Also, bevor ihr Lekkerlies kauft und dafür eventuell auch noch Porto bezahlen müsst, überlegt es euch doch bitte mal, ob ihr nicht das Geld im Moment viel lieber spenden könntet. Wer Ralf und Gisi kennt, weiss, daß es wirklich dort ankommt wo es am dringendsten benötigt wird … nämlich bei den Seelchen! Die jetzt auf der Finca leben und vor allem denen, die noch irgendwo bei APADAC oder auf der Strasse usw. mit der Hoffnung leben, daß auch sie bald gerettet werden können.
Ich hoffe ihr versteht mein Anliegen nicht falsch!

Und ich bin mir ziemlich sicher, es kommen auch wieder die Zeiten wo alles so wird wie es bisher war.

Natürlich nehme ich auch weiterhin eure Sachspenden entgegen und natürlich werden wir diese auch so schnell wie nur möglich zur Finca bringen!

Es tut mir unendlich leid, daß ich keine besseren Nachrichten für euch dieses mal mitbringen konnte.

Traurige Grüsse
Eure Tina

Für alle, die das Geschehen auf der Finca nicht täglich begleiten, hier noch ein kurze Ergänzung von mir! Bei „Baby Arnold“ handelt es sich um einen 5 Monate alten Fundhund, der an Parvovirose erkrankt ist. Bei dieser Krankheit liegt die Sterberate bei über 50 %. Wir alle wissen nicht, ob die Behandlung bei ihm anschlagen wird und würden uns über ein paar gedrückte Daumen und Pfoten freuen!

Wer sich weiter über das großartige Tierschutzprojekt „Finca Lucendum“ informieren möchte, kann das auf der Homepage der Finca. Ich würde mich sehr freuen, wenn der ein oder andere einen kleinen Betrag für die Hundeseelen der Finca übrig hat – jeder Euro zählt!

Bankverbindung in Deutschland:
Konto 1500546
B
LZ 25090500
Sparda Bank Hannover
Empfänger: R. Neumann, Finca Lucendum

Ich möchte mich (auch im Namen von Gisi & Ralf, Tina & Steffen und vielen weiteren Freunden der Finca) für eure Aufmerksamkeit bedanken! Vielleicht könnt ihr diesen Artikel auch auf Facebook, twitter & Co. teilen, wir freuen uns über jede Unterstützung!

Advertisements

Eine Antwort zu “Dringender Spendenaufruf für die Finca Lucendum!

  1. Pingback: Vielen, vielen Dank! ツ «

Hinterlasse (d)einen Pfotenabdruck

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: