Meine Rasselbande

Mein Leben mit meinen Tieren, Tierschutz & alltägliches

Pascha wird immer „stabiler“ ツ

Es wird noch einmal wieder Zeit, etwas über Pascha zu berichten … und es gibt nur Gutes! ツ Bevor hier viele Worte folgen zunächst einmal ein aktuelles Bild …

Ich denke, auf dem Bild wird deutlich, dass Pascha seinem Namen wieder alle Ehre macht! ツ

Ich möchte den Bericht über Pascha´s Gesundheitszustand nicht in die Länge ziehen und bediene mich daher einer kurzen Aufzählung von Fakten …

Pascha

  • hat einen guten Appetit , und das, obwohl er nur noch alle zwei Tage einen Appetitanreger bekommt
  • nimmt weiter an Gewicht zu
  • hat seine Verdauung wieder komplett alleine im Griff
  • pflegt sich wieder komplett alleine
  • nimmt wieder voll und ganz am Leben der Rasselbande teil
  • ´s äußeres Erscheinungsbild spricht Bände, sein Fell glänzt wieder!

Wenn man bedenkt, dass Pascha Anfang des Jahres kurz vor´m Einschläfern stand, kann man es fast nicht glauben! Der Racker genießt sein Leben in vollen Zügen. Sicherlich, seine Krankheiten sind ernsthaft und nicht wegzudenken, aber in Anbetracht seines stolzen Alters von 14 Jahren sollte man das alles in Relation sehen! Ende Juli/Anfang August steht der nächste Kontrolltermin an und ich bin bereits jetzt gespannt auf die Untersuchungsergebnisse. Aber ich denke, sein Zustand lässt gutes hoffen …

Advertisements

10 Antworten zu “Pascha wird immer „stabiler“ ツ

  1. ute42 9. Juli 2012 um 10:19

    Wie schön, dass es Pascha wieder so gut geht. Man kann auch auf dem Bild den Unterschied zu „vorher“ erkennen.

  2. Vreny 9. Juli 2012 um 10:57

    Ich freue mich so sehr, dass Pascha wieder so gut auf den Beinen ist! Und ich freue mich ebenso sehr, dass Ihr jetzt so ein schönes Zuhause habt. Ein richtiges Paradies! Wollte ich schon lange mal geschrieben haben. Alles Liebe und Gute für Euch.
    Liebe Grüsse aus der Schweiz 🙂

  3. Sylvia 9. Juli 2012 um 12:29

    @Ute: Ich finde auch, man kann den Unterschied deutlich sehen, nur bin ich ja nicht „neutral“ und erlebe den Stinker jeden Tag live. Daher ist es doppelt schön zu hören, dass du es bestätigst! ツ

    @Vreny: Schön, noch einmal wieder etwas von dir zu hören! ツ Liebe Grüße zurück in die Schweiz!

  4. engelundteufel 9. Juli 2012 um 21:51

    Wir sind so glücklich, dass des dem Pascha wieder besser geht. Wir haben so gezittert jeden Tag, dass es bergauf geht und solch ein Bild zu sehen ist doch wunderbar – auch wenn die Pflege ziemlich anstrengend ist, lohnt es sich doch.
    Schnurrer Engel und Teufel

  5. katerteddy 9. Juli 2012 um 22:34

    Da kann ich dem lieben Kerl nur alles Gute wünschen.

  6. Kerstin H. 12. Juli 2012 um 10:52

    Ich wollte Dich fragen, ob Du Deine Tiere versichert hast? Meine Eltern haben zugestimmt, dass ich mir im Tierheim eine Katze aussuchen kann (jippieh!!!), aber ich muss sie selbst versichern und versorgen (impfen, tierarzt,..) Ich habe im Internet die Seite http://www.tierversicherung.biz/ gefunden, kannst Du etwas empfehlen, oder wie machst Du das bei all Deinen 4 Pfotlern?

  7. Sylvia 12. Juli 2012 um 11:03

    @engelundteufel: Es loht sich immer! – Pascha ist ja wirklich der beste Beweis!

    @katerdeddy: Danke! ツ

    @Kerstin: Zunächst einmal herzlich Willkommen auf meinem Blog und vielen Dank für die vielen lieben Kommentare! ツ Dann zu deiner Frage: Nein, meine Tiere sind nicht krankenversichert! In der Regel werden nur sehr junge und gesunde Tiere aufgenommen und damit hatte sich das Thema bei mir meistens schon erledigt, denn ich habe viele bereits gehandicapte Tiere aufgenommen. Dir kann ich nur raten, wenn du das machen möchtest, dich wirklich genaustens zu informieren! Einen Rat kann ich dir aus Mangel an Erfahrung leider nicht geben, tut mir leid! Aber ich habe auch eine Frage an dich ツ Du schreibst, du darfst dir eine Katze im Tierheim aussuchen, das freut mich für dich (und die Katze)! Bekommt sie bei dir Freigang? Wenn nicht, heißt, sie wird ein reiner Stubentiger, dann nimm bitte von vorne herein zwei Katzen, alles andere ist nicht artgerecht! Kannst ja mal berichten, ich würde mich freuen! ツ

  8. Kerstin H. 12. Juli 2012 um 11:13

    Hallo Sylvia,
    Danke für die schnelle Antwort. Wir haben ein Haus mit Garten und meine Eltern würden in den Wintergarten eine Katzenklappe einbauen.. Aber vielleicht ist es generell besser gleich zwei (Geschwister?) zu nehmen… Ich probier’s mal..

  9. Sylvia 12. Juli 2012 um 11:15

    Kerstin, das hört sich gut an! Dann ist es kein „Muss“ aber du würdest direkt zwei Tieren ein gutes Zuhause geben ツ

  10. Frau Fröhlich 17. Juli 2012 um 09:55

    Ich freue mich so für euch und der Fall Pascha zeigt, dass sich Kämpfen oftmals lohnt ! 🙂

Hinterlasse (d)einen Pfotenabdruck

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: