Meine Rasselbande

Mein Leben mit meinen Tieren, Tierschutz & alltägliches

Balou ist „angeschlagen“

Heute morgen herrschte irgendwie „Unruhe“ in meinem Bett, da ich das bei acht Katzen aber mehr oder weniger gewohnt bin, wurde ich nicht direkt richtig wach. Irgendwann hörte ich aber immer das Maunzen von Balou und ein mehr oder weniger ständiges Buddeln in den Klokisten im Badezimmer. Da wurde ich stutzig, als ich auf die Uhr sah, war es kurz nach drei. Ich wartete noch einen Moment ab und beobachtete, aber der kleine Mann war sehr unruhig und hatte Not, also stand ich auf. Ich hatte zunächst die Befürchtung, dass er nach langer Zeit noch einmal Verdauungsprobleme haben könnte, schließlich hatte er schon häufiger Probleme mit Fellballen. Aber weit gefehlt, er versuchte mehr oder weniger ständig Urin abzusetzen, Blut war aber gottseidank nicht beigemischt.

Da ich aufgrund der Anzahl der Tiere und auch jahrelanger Erfahrung immer gut mit Medikamenten ausgerüstet bin, fiel mir sofort Marbocyl P 5mg und Metacam ein. Die Dosierung vom Schmerzmittel (Metacam) ist einfach, da eine spezielle Spritze beiliegt und die Dosierung nach kg Körpergewicht erfolgt. Nur beim Antibiotikum (Marbocyl) war ich mir nicht mehr sicher, aber wofür gibt es schließlich Internet? Als ich die Dosierung (1 Tablette zu 5 mg für 2,5 kg KGW pro Tag) las, wusste ich es dann aber auch wieder. Also bekam mein kleiner dicker Stinker heute morgen zwei Tabletten Marbocyl und Metacam. Bereits als ich mich auf den Weg zur Arbeit machen musste, war er ein wenig ruhiger geworden.  Jetzt heißt es beobachten und sollte es ihm nicht schnell besser gehen, werden wir morgen oder am Samstag zur Tierärztin fahren …

Advertisements

8 Antworten zu “Balou ist „angeschlagen“

  1. Vreny 12. Juli 2012 um 11:50

    Oh neeee…. der arme Schatz! Ganz ganz gute und schnelle Besserung, lieber Balou!

  2. Stephan 12. Juli 2012 um 11:51

    Oh, dass klingt ja nicht gut. Gute Besserung für Balou. Das wird hoffentlich wieder schnell.

  3. sabine oma 12. Juli 2012 um 12:00

    ach menno, irgendwas ist ja immer…..aber klasse, dass du dich so gut auskennst und helfen kannst, dass find ich auch wichtig, grad als tierhalter sollte man sich wenigstens einigermassen auskennen..

  4. Sylvia 12. Juli 2012 um 12:06

    @Vreny: Danke, das werde ich ihm nachher von dir ausrichten! ツ

    @Stephan: Auch dir danke und ich hoffe auch, dass die Medis schnell anschlagen. Je schneller man reagiert um so größer ist die Chance!

    @sabine oma: Na ja, also man sollte nicht einfach so mit Antibiotikum & Co. rumschmeissen ツ Aber erstens habe ich jetzt seit 15 Jahren viele Tiere und demnach auch Erfahrung sammeln können bzw. müssen. Hinzu kommt, dass ich bereits vor vielen Jahren ein Jahr lang (quasi ehrenamtlich) bei einer Tierärztin gearbeitet habe um Erfahrungen zu sammeln. Alles neben meinem eigentlichen Job, jeden Abend, jeden Samstag und jeden Notdienst. Das hat unheimlich viel gebracht und kommt den Tieren zugute! ツ

  5. Terragina 12. Juli 2012 um 14:01

    Oh nein… ich drücke hier alle Daumen und Pfoten, dass es Balou ganz schnell wieder gut geht. Die jahrelange Erfahrung kommt Dir da doch sehr zu gute und ich hoffe, Deine Massnahmen waren genau der richtige Weg. Alles alles Gute!

    Viele liebe Grüße von Kerstin

  6. ute42 12. Juli 2012 um 15:13

    Der arme Balou. Recht gute Besserung für ihn und gib ihm bitte einen dicken Streichler von mir ♥♥♥

  7. Gabi 12. Juli 2012 um 19:27

    Ganz schnell gute Besserung für Balou! Entschuldige, falls es eine dumme Frage sein sollte, aber kann es nicht sein, dass Balou Harngrieß hat? Auf jeden Fall hoffe ich, dass er ganz schnell wieder fit ist!

  8. Sylvia 13. Juli 2012 um 06:36

    @Kerstin: Ich denke, es war richtig, denn ich kann Entwarnung geben! Balou hat mir gestern nachmittag, als ich nach Hause kam, sofort gezeigt, dass er wieder „pieschern“ kann ツ

    @Ute: Das habe ich gemacht und er hat es genossen! ツ

    @Gabi: Ja, Grieß habe ich bei solchen Anzeichen immer im Hinterkopf – schließlich habe ich ja zwei solcher Kandidaten zuhause. Stronzo hat Struvit und Armani Oxalat. Da aber das AB so schnell angeschlagen hat, denke ich, es kann erstmal Entwarnung gegeben werden. Trotzdem beobachten und sollte ich unsicher sein, werde ich einfach mal schnell eine Urinprobe vom Racker in die TA-Praxis bringen …

Hinterlasse (d)einen Pfotenabdruck

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: