Meine Rasselbande

Mein Leben mit meinen Tieren, Tierschutz & alltägliches

Katzen, Wii, Futter …

Ein etwas zusammengewürfelter Artikel – aber egal ツ

Da kommt man nach Hause, freut sich tierisch auf die Tiger und findet nur absolutes Chaos vor. Unter anderem (und das hat mich am meisten geärgert!) war die Sensorleiste von der Wii spurlos vom Fernseher verschwunden. Hatte ich nicht vor Kurzem noch geschrieben, ich hätte das Kabel des Sensor´s extra wegen der Katzen akribisch auf der Rückseite des Fernsehers festgeklebt? Pustekuchen! Das Kabel war vom Fernseher abgerissen und die Sensorleiste lag hinter selbigem. Also wurden die Vorsichtsmaßnahmen jetzt „ein wenig“ verschärft. Die Leiste habe ich jetzt mit zwei tesa Powerstrips small auf dem Fernseher befestigt und das Kabel mit transparentem Paketband an der Rückseite des Fernsehers befestigt … mal sehen ob jetzt Ruhe ist ツ Auf dem Photo sieht man übrigens, dass das Blitzlicht einer Digitalkamera Staub zu Tage befördert. Na ja, auf der Rückseite vom Fernseher lasse ich das mal durchgehen  ツ

So, und auch wenn diese chaotischen Tiere es gar nicht verdient haben  ツ habe ich mal wieder den Futtervorrat aufgestockt. Ein paar Angebote bei zooplus boten sich dafür regelrecht an und ich schlug zu. Neuerdings sind die Tiger ganz verrückt nach dem Naßfutter von Grau. Selbst Muckl und Stronzo – die in der Regel nur auf (Thun-)Fisch abfahren – futtern hiervon alle Sorten. Also bestellte ich ein Sparpaket 24 x 200 g Grau getreidefrei und gleiche Anzahl Grau Schlemmertöpfchen. Obendrein wanderten noch 6 Dosen Smilla Geflügeltöpfchen mit Fisch (á 200 g) in den Warenkorb. Damit kommen wir jetzt wieder eine Zeit hin und warten auf das nächste gute Angebot ツ

Advertisements

3 Antworten zu “Katzen, Wii, Futter …

  1. Frau Fröhlich 27. September 2012 um 10:10

    *ggg* ich hoffe, deine neue Konstruktion ist von Erfolg gekrönt. Bei uns wurde die Sensorleiste zum Glück ignoriert und seit langem ist die Wii aber auch abgebaut. Wir spielen irgendwie gar nicht mehr 🙄

    Grau … das würde ich auch gerne bevorzugt verfüttern. Wird hier allerdings mit Verachtung gestraft *grummel*

  2. engelundteufel 29. September 2012 um 11:38

    Katz braucht eben ein wenig Beschäftigung 😆
    Schnurrer Engel und Teufel

  3. Kaja 5. Oktober 2012 um 11:26

    Technische Geräte und Tiere ist meist eine riskante Mischung. Ich kann mich noch daran erinnern wie Dschingis (mein erstes Langohr) in meinen MegaDrive geka**t hat und ich mich anfänglich gewundert habe woher diese merkwürdige ölschwarze Klebemasse kommt. Die Naivität der Jugend… Richtig gute Erfahrungen hab ich übrigens nur mit dem Wegschließen von technischen Geräten gemacht. Man glaubt es kaum (ging mir jedenfalls so), aber es gibt noch Schränke in die man Fernseher und Co einschließen kann (schau ma da: http://www.mein-ausstellungsstueck.de/Wohnzimmer/TV-Moebel/). Mir vorzustellen wie sich Tiere wohl verhalten, hab ich jedenfalls irgendwann gelassen. Ich lag eh meist daneben 🙂

    PS:
    Och, so ein wenig Staub auf dem Fernseher gehört doch nun wirklich zum guten Ton, oder 🙂 ?

Hinterlasse (d)einen Pfotenabdruck

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: