Meine Rasselbande

Mein Leben mit meinen Tieren, Tierschutz & alltägliches

Hunde der Finca Lucendum suchen ein liebevolles Zuhause [Rüden – 1. Teil]

Nachdem ich hier gestern den ersten Teil der zu vermittelnden Hündinnen der Finca Lucendum vorgestellt habe, geht es nun mit dem ersten Teil der Rüden weiter.

Rasse: Altdeutscher SchäferhundStempel_vermittelt
geboren: 09/2005
Größe: ca. 60 cm
Kastriert: Ja
Marques ist Leishmaniose-positiv.
Aufenthaltsort: Finca Lucendum (Spanien)

Als ich Marques zum ersten Mal bei APADAC sah, gab es mir nicht nur einen Stich ins Herz. Er war todkrank, Haut und Knochen, eine schreckliche Fellsubstanz und konnte kaum gehen. Obwohl Maribel von APADAC alles nur Mögliche tat, wollte und wollte es ihm nicht besser gehen und wir beschlossen, ihn zum Sterben auf die Finca zu holen. Wenigstens einige Tage oder Wochen sollte er – wie  schon Gador und Mimo und einige andere – ein schönes Leben genießen dürfen. Die ersten Tage schien er Energie zu bekommen. Sehr schnell jedoch kam dann der totale Zusammenbruch. Die Ärzte der Clinica San Anton taten alles, um ihn leben zu lassen. Ebenso halfen ihm einige der Hunde hier, die frische Luft, die warmen Decken, die Freiheit auf der Finca. Es folgten Rückfälle – aber seine Lebensgeister waren nun geweckt und er überstand alle Behandlungen – sogar diese sehr schmerzhafte Spritzenbehandlung, alle Medikamente, alle Depressionen. Heute nun ist er ein stolzer, sehr schöner und sehr liebevoller, starker Hund geworden, der nun auch gerne sein eigenes Zuhause haben möchte – genug des Fincalebens, wo immer ein Kommen und Gehen stattfindet.

Über Marques wird hier in nächster Zeit noch ein eigener Artikel erscheinen. Ich liebe alle Hunde (der Finca) aber Marques und  sein Schicksal haben es mir persönlich besonders angetan!

Update vom 03.01.2012: Wir haben uns jetzt dazu entscheiden können, Marques nicht mehr zu vermitteln sondern ihm ein Leben auf der Finca zu ermöglichen, um ihm den Stress einer Reise nach Deutschland zu ersparen.

Stempel_vermitteltRasse: Mischling
geboren: 10/2011
Größe: ca. 30 cm
Kastriert: ja
Alonso ist bereits in Deutschland.

Den Beginn seiner Geschichte findet ihr bei Fernando. Alonso ist im Gegensatz zu seinem Bruder oder Freund Fernando eine sehr weiche, Liebe suchende Seele. Er bleibt immer im Hintergrund und ohne den Schutz seines Bruders oder Freundes wird er nicht leben können.

Stempel_vermitteltRasse: Mischling
geboren: 10/2011
Größe: ca. 25 cm
Kastriert: Ja
Fernando ist bereits in Deutschland.

Uns wurde erzählt, dass  sowohl Fernando als auch Alonso in Torrevieja über eine Gartenmauer geworfen wurden. Als man uns um Hilfe bat, sagten wir zu – allerdings war es uns nicht möglich, sie am gleichen Tag noch aufzunehmen. Die Frau, die sie aufgenommen hatte, brachte beide dann offensichtlich in die Tötung. Das merkten wir an dem typischen Geruch, den die Perreras so an sich haben. Verfilzt bis in die Haut hineine,kaum sehen könnend, da die Augen durch die Verfilzungen geschlossen waren, voller Flöhe und in einem grausamen Zustand.
Fernando, der kleiner , Pudelmix hatte , als er auf der Finca war, sofort erkannt, dass nun sein Leben begonnen hatte. Quirlig, quietschfidel sprang er durch seine neue Welt. Das hat sich bis heute nicht geändert.  Stärker ist er geworden und außer seinem Freund oder Bruder Alonso erlaubt er keinem, an sein Futter zu gehen.Beide Hunde haben die Hölle hinter sich gelassen. Diese Erfahrungen haben sie so aneinander gebunden, dass sie möglichst zusammen ein liebevolles Zuhause haben sollten.

Stempel_vermitteltRasse: Mischling
geboren: ca. 07/2010
Größe: ca. 25 cm
Kastriert: Ja
David ist bereits in Deutschland.

David, das ausgesetzte Hundeherzchen, will nur Liebe, Aufmerksamkeit und einen lustigen Spielgefährten, um richtig glücklich zu sein.

Stempel_vermitteltRasse: Mischling
geboren: 09/2011
Größe: ca. 25 cm
Kastriert: Ja
Emilio ist bereits in Deutschland.

Ein kleiner Hundejunge wurde nach langer Zeit auf der Strasse von Tierfreunden in Ciudada Quesada auf der Straße gefunden. Keine Gruppe konnte ihn aufnehmen. Also rief man uns an und das arme Kerlchen kam mit dem Hinweis, dass er leicht humpelt, zu uns. Wir fuhren mit ihm die in die Clinica San Anton und die Ärzte stellten fest, dass die Kugel des Oberschenkelknochens wohl schon längere Zeit kaputt war. Jede Bewegung muss ihm höllisch weh getan haben. Zu „reparieren“ war der Knochen nicht mehr – also musste die „Kugel“ vollkommen entfernt werden. Wieder einmal ein Dank an unsere Ärzte für die hervorragende Arbeit, die sie  geleistet haben.
Denn:  Er kam auf die Finca, sah uns alle und wir waren alle mal wieder verliebt: in ein mutiges, tapferes, kleines Kerlchen, das voller Lebenswille und Lebensfreude war. Seine Schmerzgrenze scheint sehr sehr hoch zu sein – denn er hatte und hat keine Schmerzen und lief schon sehr bald leicht humpelnd durch die Finca. Inzwischen ist auch sein Humpeln ein wenig besser geworden so dass man es kaum sieht, wenn man nicht bewusst darauf achtet. Er liebt das Leben, schmust unendlich gerne und will sogar nachts meine Nähe spüren.
Wer kann diesem Herzchen wohl ein Körbchen voller TLC (tender loving care) schenken?

Alle durch die Finca Lucendum zu vermittelnden Hunde sind gechipt, komplett geimpft, kastriert, mehrfach entwurmt und tierärztlich untersucht, auf Mittelmeerkrankheiten getestet und sind im Besitz von einem EU-Pass!

Bei Interesse oder Fragen gerne an mich (Kontakt) oder auch direkt an Gisi und Ralf, die “guten Seelen” der Finca (lucendum@web.de).

Fortsetzung folgt …  

Eine Antwort zu “Hunde der Finca Lucendum suchen ein liebevolles Zuhause [Rüden – 1. Teil]

  1. GZi 7. November 2012 um 16:29

    Sind die alle ♥-zig! ich könnte sie hier am liebsten alle einfach laufen lassen (aber nicht, dass sie sich im Rudel dann an den Hühner vergreifen ;-)) Platz hätten sie genug – ich wüsste nur nicht, wie ich sie alle satt bekäme und die TA-Kosten bezahlen könnte – da hätten wir dann das gleiche Problem, wie die Finca… aber wer kann diesen Augen schon widerstehen? An alle könnte/würde ich mein Herz verlieren! *seufz* hoffentlich finden sie bald so ein schönes Zuhause, wie Herr Hund Anton und Deine Rasselbande es haben!

Hinterlasse (d)einen Pfotenabdruck

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: