Meine Rasselbande

Mein Leben mit meinen Tieren, Tierschutz & alltägliches

Die Tiger der Rasselbande testen Feringa

Bei der letzten Bestellung bei zooplus wurde ich auf ein neu angebotenes Katzenfutter aufmerksam: Das Feringa Fleisch-Menü. Die Zusammensetzung war vielversprechend und so landete ein gemischtes Probierpaket zunächst im Einkaufswagen, am Freitag in der Packstation gelandet und gestern dann auf dem Teller ツ

Als erstes wurde gestern die Sorte „Huhn mit Kürbis & Katzenminze“ probiert. Für alle Interessierten hier die Zusammensetzung:

95 % Huhn (20 % Hühnermuskelfleisch, 10 % Hühnerhälse, 20 % Hühnerherzen, 15 % Hühnermägen, 10 % Hühnerhaut), 3,5 % Kürbis, 0,5 % Katzenminze, 0,5 % Bio-Topinamburkonzentrat, 0,1 % Spirulina. Rohstoffverhältnis: 95 % Fleisch und Innereien , 4 % Gemüse und Kräuter , 1 % übrige Rohstoffe.

Und so sieht das Ganze ohne Dose aus:

Biene, Flöhchen und Stronzo waren mehr als begeistert und haben ihre Teller schön sauber geschleckert.

        

Armani war nicht ganz so begeistert und Muckl konnte diesem neuen Futter überhaupt gar nichts abgewinnen. Damit die alte Dame nicht leer ausging bekam sie Thunfischfilets von Almo Nature  ツ

    

Jetzt bin ich mal gespannt, ob Muckl sich bei den drei anderen Sorten weiterhin verweigern wird oder ob es nur an dieser einen Fleischrichtung lag.

Folgende Sorten sind ebenfalls erhältlich:

Kaninchen mit Pastinake & Katzenminze: 96 % Kaninchen (34 % Kaninchenmuskelfleisch, 20 % Kaninchenleber, 10 % Kaninchenherzen, 10 % Kaninchenlunge), 2 % Pastinake, 0,5 % Katzenminze, 0,5 % Bio-Topinamburkonzentrat, 0,1 % Spirulina. Rohstoffverhältnis: 96 % Fleisch und Innereien , 2,5 % Gemüse und Kräuter , 1,5 % übrige Rohstoffe.

Rind mit Hüttenkäse & Baldrian: 96 % Rind (36 % Rindermuskelfleisch, 30 % Rinderherzen, 15 % Rinderlunge, 15 % Rinderleber), 1 % Hüttenkäse, 0,5 % Karotte, 0,5 % Baldrianwurzel, 0,5 % Bio-Topinamburkonzentrat, 0,1 % Spirulina. Rohstoffverhältnis: 96 % Fleisch und Innereien , 1,0 % Gemüse und Kräuter , 3,0 % übrige Rohstoffe.

Lamm mit Kartoffel & Katzengamander: 96 % Lamm (30 % Lammmuskelfleisch, 26 % Lammmagen, 20 % Lammkehlkopf, 20 % Lammleber), 2 % Kartoffel, 0,5 % Katzengamander, 0,5 % Bio-Topinamburkonzentrat, 0,1 % Spirulina. Rohstoffverhältnis: 96 % Fleisch und Innereien , 2,5 % Gemüse / Kräuter , 1,5 % übrige Rohstoffe.

Bei Feringa steht die artgerechte und natürliche Ernährung der Katze im Mittelpunkt. Die Vorteile von Feringa Nassfutter auf einen Blick:

  • Hoher Fleischanteil von mindestens 95 %:
    Jede Sorte wird ausschließlich aus frischem Fleisch in Lebensmittelqualität zubereitet. Da Katzen von Natur aus Fleischfresser sind, unterstützt Feringa die natürliche und artgerechte Ernährung.
  • Monoprotein:
    Jede Sorte von Feringa besteht immer nur aus einer Fleischsorte und ist daher auch für ernährungssensible Katzen gut geeignet.
  • Ohne Getreide – glutenfrei:
    Feringa verzichtet vollständig auf Getreide, da das Verdauungssystem von Katzen nicht darauf ausgelegt ist, größere Mengen Getreide zu verarbeiten. Damit bilden getreidefreie Rezepturen die Basis für eine artgerechte Katzenernährung. Feringa ist zudem glutenfrei.
  • Schonende Verarbeitung:
    Alle Zutaten werden zunächst kalt abgefüllt und anschließend schonend gegart, damit die wertvollen Inhaltstoffe weitgehend erhalten bleiben.
  • Ausschließliche Verwendung der angegebenen Zutaten:
    Für Feringa werden nur die Zutaten verarbeitet, die in der Zusammensetzung auch angegeben sind.
  • Hohe Qualität der Zutaten:
    Feringa verzichtet aus Überzeugung auf Tier- und Knochenmehle, minderwertige pflanzliche Nebenerzeugnisse, Schlachtabfälle, Farbstoffe, Konservierungstoffe, Aromastoffe und künstliche Lockstoffe.
  • Mit Taurin:
    Der Zusatz an Taurin ist für eine gesunde Augen- und Herztätigkeit der Katze essentiell notwendig. Feringa versorgt Ihre Katze mit ausreichend Taurin.
  • Ideales Calcium-Phosphor Verhältnis:
    Für eine rundum gesunde Katzen-Ernährung spielt das Calcium-Phosphor-Verhältnis eine große Rolle. Die Feringa-Fleischmenüs haben je nach Sorte ein Calcium-Phosphor-Verhältnis zwischen 1,24 und 1,33.
  • Mit Bio-Topinambur:
    Bio-Topinambur hat einen positiven Einfluss auf die Darmflora Ihrer Katze, da es natürlich wirkende präbiotische und probiotisch wirkende Ballaststoffe wie beispielsweise Inulin in hoher Konzentration enthält. Unabhängige Studien belegen, dass Ballaststoffe eine gesunde Darmflora sowie einen gut funktionierenden Stoffwechsel nachhaltig unterstützen!
  • Mit Spirulina:
    Besonders reich an Mineralien und essentiellen Aminosäuren rundet Spirulina das Fleisch-Menü ab.
  • Wertvolle Ballaststoffe:
    Feringa enthält frisches, gut verträgliches Gemüse sowie Kräuter. So wird Ihre Katze mit den für die Verdauung wichtigen Ballaststoffen versorgt.
  • Soja- und Laktosefrei:
    Als hochwertiges Premium-Katzennassfutter ist Feringa natürlich frei von Soja und Laktose und daher auch für sensible Katzen sehr gut geeignet. Die Sorte Rind mit Hüttenkäse & Baldrian ist frei von Soja und enthält nur geringe Spuren von Laktose.
  • Hergestellt in einem kleinen Familienbetrieb:
    Feringa Nassfutter wird in einem kleinen Familienbetrieb in Süddeutschland mit viel Liebe und Sorgfalt hergestellt. Die artgerechte und natürliche Ernährung steht hier im Mittelpunkt.

Quelle: zooplus.de

Advertisements

22 Antworten zu “Die Tiger der Rasselbande testen Feringa

  1. Kleeblatt 12. November 2012 um 09:21

    Ist schon witzig zu sehen, wie selbst Katzen das ein oder andere nicht mögen oder Vorlieben entwickeln.
    Jedes neue Fresschen ist für den Dosenöffner interessanter als für die Miezen. Immer die Frage, fressen sie es oder nicht?

    Bin ja gespannt, wie sie auf die anderen Sorten reagieren.

    LG
    Monika

    • Sylvia 12. November 2012 um 09:24

      Ja, das stimmt Monika! Flöhchen zum Beispiel ist kein Maßstab, denn es gab in ihren mittlerweile 10 Lebensjahren noch nie etwas, was sie nicht mochte. Stronzo hingegen ist absoluter Fischfan, so dass es mich gestern schon wunderte, dass er diese Sorte so weggeputzt hat. Bei Muckl weiß man nie so genau, sie ist Chefin und Königin und hat ihre Launen ツ Aber mit 15 Jahren darf man sich das erlauben und bekommt auch mal eine Extrawurst …

  2. pashieno 12. November 2012 um 09:33

    Huhn und Kaninchen haben wir auch getestet. Wie zu erwarten war, ist Huhn nicht so der Hit bei meinen Katzen. Kaninchen dagegen wurde ganz gerne gefressen, die anderen beiden Sorten kann ich leider wegen Connor’s Allergie nicht testen.
    Schön finde ich, dass das Futter anscheinend in einen anderen Betrieb hergestellt wird wie die anderen hochwertigen Futtermarken (CatzFinefood, Om Nom Nom usw.), da diese zur Zeit von meinen Katzen nicht so gerne gefressen werden.

    • Sylvia 12. November 2012 um 09:59

      Muckl ist eigentlich auch nicht so der „Huhn-Typ“, aber von Grau zum Beispiel frisst sie es sehr gerne. Dann werde ich als nächstes mal das Kaninchen verfüttern und bin gespannt!

  3. Marlene 12. November 2012 um 09:58

    Ich musste gerade erst einmal schauen, was denn Katzengamander ist 🙄

    Klingt interessant, ob jedoch meine zwei Knaller das futtern kann ich nun nicht mit Sicherheit sagen 😉 Wahrscheinlich würden sie erst einmal motzen und wenn sie merken, es gibt nichts anderes irgendw

    Irgendwie scheint es Mode zu werden, dass in Futter Minze und Baldrian enthalten ist 😉
    Ich glaube, wenn zu viel enthalten ist, würde der Shadow sich in den Napf werfen :mrgreen:

    LG
    Marlene

  4. ute42 12. November 2012 um 09:59

    Ältere Damen dürfen eben auch mal einen besonderen Geschmack haben 🙂 Es ist interessant, wie unterschiedlich deine Samtpfoten die neue Nahrung annehmen oder auch nicht.

    • Sylvia 12. November 2012 um 10:00

      Da hast du recht, Ute! Nachdem Muckl ihre „Extrawurst“ bekommen hatte hätte man meinen können, sie hätte über beide Ohren gegrinst, so nach dem Motto „Habe ich es doch wieder mal geschafft!“ ツ

  5. the3cats 12. November 2012 um 11:14

    Ah, cool, danke, probieren wir auch gleich mal aus. Und wie ich sehe hast Du auch die Thunfisch-Taurin-Bomben im Schrank 😉
    LG Silke

    • Sylvia 12. November 2012 um 11:23

      Thunfisch-Taurin-Bomben? Meinst du die Thunfischfilets von Almo Nature? Die sind als Leckerechen gedacht … oder so wie gestern als Extrawurst für meine alte Dame ツ
      Normalerweise habe ich davon nicht so viele vorrätig, aber auch die sind im Moment bei zooplus im Angebot, also habe ich „zugeschlagen“ …

      • the3cats 12. November 2012 um 11:39

        nee 😉 die Thunfisch Sticks von Schulze, die dahinter stehen. Ich habe die wegen des Tauringehaltes gekauft und die kommen hier super an – ich gebe die natürlich nicht zu oft (1, max. 2x die Woche)

        • Sylvia 12. November 2012 um 11:41

          Ach so, die hatte ich für Muckl zum Geburtstag gekauft. Aber dann bekam sie Durchfall aufgrund der Giardien und danach hatten alle diesen Magen- und Darmvirus. Haben die Tiger also noch gar nicht probiert. Sieht aber gut aus! … wenn es auch so schmeckt wäre toll! ツ

  6. Ulli 12. November 2012 um 12:05

    Super, danke für den Tipp, das wird Balu dann wohl auch mal bekommen!! 😉

  7. Frau Fröhlich 12. November 2012 um 12:54

    Mist, habe gestern erst eine Bestellung losgeschickt und das Futter gar nicht entdeckt. Klingt wirklich sehr gut. Das werde ich auch mal bestellen. Danke für den Tipp Sylvia.

    • Sylvia 12. November 2012 um 13:18

      Kein Problem ツ … und bitte berichte mal, wenn du es deinen Fellgurken angeboten hast, ja?

      • Frau Fröhlich 12. November 2012 um 13:22

        Mache ich 🙂
        Kann mir die Reaktion aber eigentlich schon vorstellen *lol*

        • Sylvia 12. November 2012 um 13:23

          Sie essen es nicht, weil es hochwertig ist?
          Mache doch mal den Test! Fülle Feringa-Futter in eine W*iskas-Dose *grins*

          • Frau Fröhlich 12. November 2012 um 13:25

            Yuri (der neuerdings TroFu essen darf) und Nino werden sowieso wie immer TroFu fressen und Linus, der eigentlich lieber NaFu frisst, wird an diesem Tag auch zum TroFu wechseln 😉

            Aber ich probiere es trotzdem.

            • Sylvia 12. November 2012 um 13:29

              Sind schon Schlawiner, oder? ツ
              Ich freue mich schon riesig, dass meine Muckl in letzter Zeit das komplette Angebot von Grau frisst, noch vor einiger Zeit musste es Thunfisch sein.
              Aber die Reaktion gestern war ja mal wieder eindeutig und typisch Muckl – hast du dir das Bild mal angeschaut, wo sie stur aus dem Fenster schaut, obwohl ihr Futter neben ihr steht? ツ

  8. Tinka Roser 28. Mai 2013 um 13:32

    Also meine Katties, die immer sehr verschiedene Geschmäcker haben und extrem meckelig sind, mögen alle Sorten Feringa gern,.
    Eine Korrektur sollte man aber doch machen, denn Familienbetrieb ist nicht, kommt aus der Fabrik wie andere Futtersorten auch, Firma Matina, stellt auch cosma und catessy her und auch Hundefuttersorten.

  9. SnapHappy 14. Juli 2013 um 19:50

    Auf meinem Cosma steht Herstellungsland Thailand. In Thailand werden SEHR viele Futter hergestellt. Vielleicht ist Matina nur der Importeur und Vertrieb?

Hinterlasse (d)einen Pfotenabdruck

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: