Meine Rasselbande

Mein Leben mit meinen Tieren, Tierschutz & alltägliches

Maxi und die vier Riesenmäuse ツ

Wie eben im letzten Artikel über unsere neue Spielmatte bereits angedeutet war Maxi heute das erste mal mit in der Küche, als die Chinchilla-Familie – wie immer während dem Säubern der Voliere – ihren „Freigang“ hatte.

DSC07798_Rahmen

Maxi war sehr aufgeregt und sicher auch ein Stück weit verunsichert, sogar ihre heiß geliebten Leckerchen verschmähte sie, und das heißt wirklich was! Sie war wohl mehr als angespannt, zumal die Racker frech wie immer waren ツ und vor allem an ihrem „Hinterteil“ ein sehr großes Interesse hatten (warum auch immer!?)…

DSC07794_Rahmen

DSC07795_Rahmen

DSC07796_Rahmen

DSC07799_Rahmen

Aber es gab auch richtig süße „Annäherungen“ der kleinen Racker…
Momo scheint Maxi „ihren“ Stofflöwen schenken zu wollen ♥

DSC07801_Rahmen

Der kleine Pimpf möchte auch gerne wissen, wer sie da heute bei ihrem Freigang besucht ♥

DSC07797_Rahmen

Nachdem dann aber einer der kleinen Abrissbirnen Maxi mitten ins Gesicht gesprungen ist
flüchtete sie zunächst eine Etage höher auf einen der Stühle…

DSC07802_Rahmen

… und kurz danach steuerte sie zielstrebig die Küchentüre an. Sie wollte ganz schnell hier raus ツ

DSC07800_Rahmen

Danach war erst mal chillen angesagt ツ

DSC07803_Rahmen

Und nun bin ich gespannt, ob sie auf den Geschmack gekommen ist oder dieser täglichen „Prozedur“ dann doch lieber fern bleibt ツ

7 Antworten zu “Maxi und die vier Riesenmäuse ツ

  1. beatesenft 16. September 2014 um 15:36

    Was für tolle Fotos. Wer würde da nicht flüchten, wenn man von so einem unbekannten Wesen angesprungen wird. Total süß.

  2. Kerry 16. September 2014 um 15:46

    Maxi, mal ehrlich, du wirst dich doch von solchen Mäusen nicht einschüchtern lassen – richtig, es sind Mäuse und du bist eine Katze, überleg mal, wer Chefin im Ring sein sollte❤

  3. Petra Donatz 16. September 2014 um 16:23

    Herrlich die Fellnasen😉 Liebe Grüße aus der Nachbarschaft

  4. engelundteufel 17. September 2014 um 20:11

    Maxi scheint ja rücklinks gut zu schnuppern, wenn die Riesen so interessiert waren😀 Aber mitten ins Gesicht springen, dass ist nicht die feine englische Art.
    Schnurrer Engel und Teufel

  5. Uschi 17. September 2014 um 22:02

    Oh, da ist ja richtig was los und wie brav Maxi geblieben ist. Hab ich noch nie so gesehen. Ergreifend schön. Das sind die schönen Momente die einem das Leben bereichern.
    Liebe Grüße Uschi

  6. Elke 22. September 2014 um 10:23

    Die Riesenmäuse haben es ja faustdick hinter ihren niedlichen Ohren.
    Das Hinterteil von Maxi muss ja sehr interessant gerochen haben. Ich kann mir schon
    vorstellen, dass Maxi die Nase voll hatte, wenn ihr einer ins Gesicht gesprungen ist.
    Aber sie hat doch ihr Interesse für die kleinen Racker gezeigt.
    Ich bin auch gespannt, ob sie sich nochmal auf die Riesenmäuse einlässt!!!

    Liebe Grüße von
    Elke

  7. Marlene 29. September 2014 um 12:12

    *haha* Abrissbrine😆
    Da habe ich auch eine von, miaut jedoch:mrgreen:

    Krass wie groß die Mäuse doch sind. Habe Kopfkino mit Felix … der würde sich von Angst bestimmt in die Fellhosen machen *hehe* Und dann noch ins Gesicht springen … da wäre hier Alarm angesagt😉

    LG
    Marlene

Hinterlasse (d)einen Pfotenabdruck

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: