Meine Rasselbande

Leben in einer tierischen WG ツ

Kategorie-Archiv: Krankheiten

Immer wieder Sonntags …

… und nein! Ich meine jetzt nicht den Schlager aus dem Jahr 1973! Obwohl das auch nicht so abwegig wäre, denn ich war damals fünf Jahre alt, bin mit diesen Schnulzen aufgewachsen und habe sie angeblich (!!!) abends laut im Bett vor mich hin geschmettert. Lassen wir das, ist nur peinlich ツ

Nein, ich meine die Arbeit, die hier immer wieder Sonntags in´s Haus steht – Medikamte für die nächsten Wochen vorbereiten:

DSC06616_Rahmen

Jetzt, über eine Stunde später sind die Medikamente für die Papageien für vier Wochen vorbereitet. Für Pascha reichen die Tabletten für zwei Wochen, für Balou wurden Spritzen mit Malzpaste befüllt (reicht für eine Woche). Für Muckl, Stronzo und Armani ist für die nächsten vier Wochen ausgesorgt.

Ich wünsche euch allen einen schönen Restsonntag! ツ

Advertisements

Flori geht es wieder richtig gut :-)

Wie hier und hier berichtet, ging es Flori in der vergangenen Woche nicht so richtig gut, da er Probleme mit seinem Schnabel und aufgrund dessen auch mit dem Fressen hatte. Seit dem Wochenende ist wieder alles absolut in Ordnung! … und, um mir das zu beweisen, hat er auch mal kurz eben in meinen Finger gebissen 😕 😉 Nicht besonders schlimm, aber einen kleinen Bluterguss bekam ich schon davon. Könnt ihr euch vorstellen, dass man sie darüber freuen kann? 😉 Ich werde wohl nie dahinter kommen, wodurch dieses Problem verursacht wurde, aber ich denke, er hat sich den Schnabel „verhalten“. Der kleine Affe hängt manchmal nur am Schnabel unter dem Gitterdach und schaukelt 😕 Na ja, was es auch immer war, die Hauptsache ist ja, das es ihm wieder richtig gut geht, er futtert und frech wie eh und je ist 😉 Euch (wie immer) vielen Dank für´s Daumen drücken! 🙂

Was ist mit Flori´s Schnabel? … ein Update!

Wie am Mittwoch berichtet, hatte Flori Probleme mit dem Schnabel. Das hatte sich auch leider nicht geändert, als ich nachmittags nach Hause kam. Mir kam dann die Idee, ihn auf einem Eßstäbchen rumkauen zu lassen und das machte er auch bereitwillig mit. Danach konnte er schon wieder ein wenig besser mit dem Schnabel greifen und fressen. Seit gestern scheint alles wieder paletti, obwohl er mir erst noch was anderes vorgaukeln wollte, der alte Schlingel. Er steht total auf Walnüsse! Genommen hat er sie, danach hat er sie aber direkt runterfallen lassen. Mir war gar nicht wohl und ich überlegte schon, Doc Pieper anzurufen. Aber … kurze Zeit später beobachtete ich, wie er sich die Nuss vom Boden hochholte und genüsslich verspeiste 😉 Ich werde das ganze natürlich weiterhin beobachten, hoffe aber, dass die Geschichte überstanden ist …

Was ist mit Flori´s Schnabel?

Gestern abend, als ich Flori und Fine ihre halben Weintrauben gespickt mit ihren Medikamenten gab, beobachtete ich, dass Flori die Weintraube nicht wie sonst mit seinem Schnabel annahm. Er nahm sie seitlich (linke Seite). Das habe ich vorher noch nie bei ihm gesehen. Gefressen hat er die Traube, es sah aber ein wenig „linkisch“ aus. Als Test bekam er ein Stück Walnuss hinterher, gleiches Spiel. Ich beobachtete dann, dass er seinen Schnabel immer wieder auf der Holzstange wetzte. Irgendetwas scheint ihn zu stören, aber was? Jetzt ist er ja auch nicht gerade der Schmusebär, den man mal eben so rausnehmen und untersuchen kann 😕 Allerdings war ich gestern doch so mutig mich ihm mit blosser Hand bei offener Volierentüre zu nähern. Er ließ das zu und ich konnte ihn sogar kraulen. Als es ihm zuviel wurde biss er nicht (wie gewohnt zu) sondern er schlug mit dem Schnabel nach mir. Ich hoffte, dass sich die Geschichte über Nacht in Luft auflösen würde … aber dem ist nicht so.

Heute morgen ist noch alles wie gestern abend. Ich bin jetzt echt ein wenig ratlos was ich machen soll. Abwarten oder den Doc Pieper anrufen und mir einen Termin geben lassen? Er klettert mit dem Schnabel, schreien kann er auch und Obst und Gemüse hat er heute morgen auch schon gefuttert. Die Frage ist ja auch, was passiert ist. Hat er sich den Schnabel beim Klettern verrenkt oder hat er sich etwas hineingebissen? Ich kenne das früher von meinen Kanarienvögeln, die haben sich schon einmal Grit oder die Hülse eines Kornes unter die obere Schnabelhälfte gebissen.

Mal sehen, wie es ihm geht, wenn ich nach Hause komme … Ich wäre froh über Erfahrungen von euch, obwohl ich befürchte, hier lesen gar keine Papageienhalter, oder? 😕 😉

Altersgerechte Umgestaltung

Da meine Fine ja mittlerweile eine alte Dame ist und ihr so manche „Wehwehchen“ zustehen habe ich heute fast den ganzen Tag damit verbracht die Voliere altersgerechter zu gestalten. Flori und Fine haben (mehr oder weniger schlimm) Arthrose in den Beinchen, demnach habe ich dafür gesorgt, dass die Wege kürzer werden und sie so wenig wie möglich am Gitter klettern müssen. Ich glaube, das Ergebnis kann sich sehen lassen und beide Geier sind auch mehr als zufrieden.

PIC_0157   PIC_0160

Futterplatz – vorher/nachher –

PIC_0158   PIC_0161

Badeplatz – vorher/nachher –

PIC_0159

Spielecke – vorher –

PIC_0162   PIC_0163

Spielecke – nachher –