Meine Rasselbande

Leben in einer tierischen WG ツ

Kategorie-Archiv: Augenprobleme

Nur gute Nachrichten!

Ich habe nur gute Nachrichten so kurz vor dem Wochenende! 🙂

Ich fange mal mit Gismo an, weil ich bei ihm glaube ich behaupten kann, daß er komplett über den Berg ist! 🙂 Er ist wieder der flinke kleine Frechdachs wie früher, frisst wieder wie ein Scheunendrescher und sein linkes Auge ist wieder völlig normal. Außerdem nimmt er weiter zu. Seit Mittwoch wiegt er 44 g 🙂 Heute ist auch der letzte Tag an dem er Medikamente bekommt. Ich habe mir allerdings vorgenommen ihn und auch Maxi, mein Goldhamstermädchen in regelmäßigen Abständen zu wiegen. Oft ist Gewichtsabnahme ja das erste Anzeichen dafür, das irgendetwas nicht in Ordnung ist …

Strubbel´s Durchfall ist seit Mittwochmorgen „verschwunden“. Am Mittwoch kam auch der Bericht aus dem Labor über die abgegebene Sammelkotprobe. Wider Erwarten ist bei ihr alles in Ordnung, keine Bakterien und sie hat eine sehr gute Darmflora. Am Samstag gab mir Gabi von der Bunny-Ranch den Tipp mir Bird Bene Bac-Pulver zu besorgen und das über das Futter zu streuen. Das mache ich seit Dienstagabend. Colosan bekam sie bis einschließlich gestern abend, jetzt habe ich es abgesetzt. Im Moment weiss ich also nicht wirklich was nun ausschlaggebend dafür war, daß der Durchfall (im Moment) weg ist. Im Moment bin ich in der Lage, daß ich viele lieb gemeinte Ratschläge bekomme und alle weichen voneinander ab 😕 Ich kann jetzt nur Schritt für Schritt versuchen Ursachen zu finden und herauszubekommen, was Strubbel gut bekommt … Vorgestern habe ich wieder eine dicke Bestellung beim Kaninchenladen aufgegeben und Artikel mitbestellt, die Strubbel schon mal gut bekommen sind (Kamillenblüten zum Beispiel).

Gestern abend habe ich mir Leo´s Zähnchen angeschaut und meines Erachtens sehen sie besser aus. Ich mag mich aber noch nicht zu früh freuen, nächste Woche ist er fällig für die nächste Zahnkorrektur und dann werde ich sehen, wie meine Tierärztin die Sache beurteilt. Er frisst Heu, Pellets, getrocknete Kräuter und auch (geraspelte) Möhren. Ich hoffe immer noch so sehr, daß der Knochen nichts abbekommen hat und sich die Zähnchen durch die Zahnkorrekturen in kurzen Abständen wieder „richten“.

Und jetzt kommt mein ganz persönliches Highligt des Tages! 🙂

Das erste was ich heute mittag mache wenn ich nach Hause komme ist … Muckl von ihrem Rettungsring befreien! 🙂 Die Wunde ist nur noch ganz klein (Photo folgt) und nach Rücksprache mit meiner Tierärztin kann das Ding heute mittag endlich ab. Ich bin das ganze Wochenende zu Hause und kann Muckl beobachten. Die Wunde ist mittlerweile so klein, daß (eigentlich) keine Gefahr mehr besteht. Ich kann euch gar nicht sagen wie sehr ich mich freue! 🙂 Ganze 23 Tage musste Muckl mit dem Ring rumlaufen und sie macht mittlerweile wirklich einen resignierten Eindruck. Aber so wie ich Muckl kenne, wird sie ab heute mittag die ganzen letzten Wochen nachholen und wieder die Chefin raushängen 😉

Advertisements

Bericht der letzten Tage

So, hier kommt nun der Bericht der letzten Tage bei der Rasselbande 😉 Es gibt gute und schlechte Nachrichten …

Am Freitagnachmittag habe ich erstmal das Kaninchengehege auf den Kopf gestellt. Ich mache das Gehege zwar jeden Tag ein- bis zweimal sauber, trotzdem gibt es ab und zu eine „Grundreinigung“.

Samstagmorgen war aber schon wieder alles zu spät. Strubbel und Leo hatten über Nacht Durchfall und dementsprechend sah das Gehege aus 😕 Außerdem musste ich beide Langohren baden.

Strubbel fand das mal wieder alles andere als lustig und zeigte das auch ganz deutlich … in dem sie mich in den rechten Zeigefinger biss … und nicht mehr losließ 😯 Gibt es eigentlich Maulkörbe für Kaninchen? :mrgreen:

Gegen Mittag war ich dann bei der Tierärztin und habe die über drei Tage gesammelten Kotproben und die morgens noch von Leo „erhaschte“ Urinprobe abgegeben. Gegen den Durchfall bekam ich Colosan mit. Seit Samstag bekommen die beiden 2-3 x täglich 1 ml davon. Und dafür hassen sie mich! 😯 Riechen tut es gut aber schmecken tut es scheinbar überhaupt nicht. Gestern morgen war das erste mal kein Durchfall … heute morgen musste ich Strubbel wieder baden. Ich hoffe, das Laborergebnis kommt heute oder spätestens morgen.

Das Ergebnis von Leo´s Urinprobe war gestern abend schon da. Er hat zuviel Kalzium im Urin. Es besteht demnach ein hohes Risiko für Blasenschlamm und/oder Blasengrieß. Und dabei fütter ich beide Schlappohren schon kalziumarm. Seit gestern abend bekommt Leo zur Unterstützung 2-3 mal täglich allrodin UTI-Aid Kn. Diese Tabletten sollte Strubbel auch bekommen, sie nimmt sie aber einfach nicht mehr. Leo hingegen reisst sich drum.

Der Sonntag bestand aus klarer Arbeitsteilung! Die Rasselbande relaxte und ich versuchte die Woche zu retten :mrgreen:

Auch Muckl hat (trotz Rettungsring) alle viere gerade sein lassen und hat jeden Sonnenstrahl ausgenutzt 🙂

Die Wunde heilt weiterhin supergut ab so daß ich weiterhin die Hoffnung habe, ihr am kommenden Wochenende endlich den Ring abnehmen zu können. Gestern morgen hatte ich dann aber auf einmal das Gefühl, daß ihr Po unterhalb der Wunde ein wenig dicker sei als auf der anderen Seite. Außerdem setzte sie sich wieder nicht richtig.
Als ich endlich Feierabend hatte bin ich sofort nach Hause um nach Muckl zu schauen und meine Vermutung verhärtete sich. Der Analbeutel war leicht geschwollen, die Stelle war heiss und Muckl tolerierte nicht, daß ich die Stelle berührte. Also, alle Tiere versorgt und ab zur Tierärztin.
Leider stimmte meine Vermutung. Die Tierärztin drückte die Analdrüse aus und es kam einiges an Analdrüsensekret zum Vorschein. Das gute an der Sache: Eiter oder Blut war nicht dabei. Im Moment scheint Muckl einfach Probleme zu haben, den Analbeutel selbstständig beim Kotabsatz zu entleeren. Kann vorübergehend aber auch chronisch sein. Sie bekommt jetzt zweimal täglich Surolan auf den After. Findet sie auch nicht gerade toll, aber sie toleriert es 😉

Und jetzt noch eine gute Nachricht. Gismo geht es viel besser und der kleine Kerl wog gestern abend 41 g! 🙂 Sein Obst und Gemüse futtert er jetzt wieder komplett auf, Körner werden gehamstert und frech ist er auch wieder 😉 Er bekommt noch bis einschließlich Freitag einmal täglich einen Tropfen Meloxidyl (Schmerzmittel) und 0,02 ml Baytril (Antibiotikum). Das hervorstehende linke Auge bildet sich auch weiter zurück. Ich glaube, der kleine Mann ist über den Berg 🙂

Soweit der Bericht der letzten Tage, langweilig war mir (wie immer) nicht 😕 😉 Ich bin echt gespannt, wann endlich mal wieder Ruhe bei uns einkehrt. Ich habe echt Angst davor … nicht, daß mir mal langweilig wird :mrgreen:

Gismo, Leo & Strubbel

Hier kommt nun der Bericht über meine anderen Patienten 😉

Gismo hat sich gewichtsmäßig momentan zwischen 37 und 39 g eingependelt. Er ist viel aktiver und frisst wieder mehr Gemüse und Obst. Dadurch setzt er auch wieder mehr Urin ab. Sein linkes Auge steht immer noch weiter vor als das rechte aber nicht mehr so stark wie am Montag.
Nach heutiger Rücksprache mit der Tierärztin soll er weiter Antibiotikum (Baytril) bekommen (10-14 Tage lang). Für heute abend habe ich noch eine Portion, morgen werde ich dann Nachschub in der Tierarztpraxis holen. Das Schmerzmittel (Meloxidyl) soll er nur noch einmal täglich bekommen. Für ihn und mich eine Erleichterung, da ich den kleinen Wirbelwind dann nur noch einmal täglich greifen muss 😉

Leo ist auch wieder ein wenig aktiver, seine Möhren frisst der Herr aber nur in geraspelter Form (grob). Auch Heu habe ich ihn fressen sehen.
Das Schmerzmittel Meloxidyl, von dem er momentan 35 Tropfen am Tag bekommt, soll ich jetzt jeden Tag um fünf Tropfen reduzieren und übernächste Woche sind ja schon wieder die zwei Wochen um und ich fahre mit ihm zur Zahnkorrektur.
Und nein! … ich schreibe jetzt hier auch nicht davon, welche Vorwürfe ich mir mache 😕 auch wenn alle Welt mir sagt, daß ich es lassen soll! 😉

Strubbel hat ihren probiotischen/prebiotischen Saft ProPre-Bac inzwischen „leergetrunken“. Das Durchfallproblem hat sich dadurch aber leider nicht erledigt. Außer am Montag musste ich sie jeden Tag baden 😕
Ansonsten ist sie total fit. Sobald sie (zum Beispiel zum Trocknen des Popos ;)) außerhalb des Geheges auf einem dicken Handtuch sitzt macht sie sich vom Acker und inspiziert die ganze Wohnung 😉
Seit gestern sammel ich schon Kotproben von ihr. Gesammelt wird über insgesamt drei Tage und die Proben werden diesmal ins Labor geschickt und bakteriologisch untersucht. Wenn ich morgen das AB für Gismo hole gebe ich die Kotproben ab und Montagmorgen werden sie ins Labor geschickt. Ich bin echt gespannt auf das Ergebnis.

Wieder online!

Ich hatte vergessen mich bei euch abzumelden 😳 😉
Es kann sein, daß ihr in nächster Zeit Dienstags nichts von mir hört, weil ich dann dienstlich immer in Siegburg bin. Hier werde ich unter anderem von einer Kollegin in ein neues Thema eingearbeitet und es stehen sehr viele Neuerungen in der SAP-Landschaft an, bei denen ich mitwerkeln darf. Und da ist mit zwischendurch bloggen nicht so dolle 😉 Und in der Mittagspause mache ich mit den Kolleginnen (zumindestens bei schönem Wetter) das schöne Städtchen unsicher :mrgreen:

Ihr wartet sicherlich noch auf den Bericht vom Tierarztbesuch von Montagnachmittag … hier kommt er 😉

Was Gismo betrifft, so wurden nochmals seine Backentaschen und Zähne kontrolliert. Soweit alles ok, die Backentaschen waren sogar mit Körnern gefüllt. Allerdings stellte die Tierärztin fest, daß Gismo´s Augen wieder gut aussahen, aber asymetrisch sind. Sein linkes Auge steht weiter vor als das rechte. Dies kann durch ein entzündliches Geschehen im Kopfbereich sein, was auch die schlechte Nahrungsaufnahme erklären würde. Es könnte sich natürlich auch um ein tumoröses Geschehen handeln, wir haben uns allerdings gegen ein Röntgenbild entschieden. Selbst, wenn man auf dem Bild was erkennen würde … machen könnte man bei einem so kleinen Kerl leider eh nichts.
Gismo bekommt weiterhin 2 x täglich einen Tropfen Meloxidyl und seit Montag zusätzlich einmal täglich 0,04 ml Baytril, ein Antibiotikum. Er frisst weiterhin verhalten und wiegt mittlerweile immer zwischen 37 und 38 g. Im Moment kann ich das ganze nur weiter beobachten …

Leo´s obere Schneidezähne wachsen leider zu weit nach vorne und so nutzen sich die oberen und die unteren Schneidezähne nicht gegenseitig ab 😦 Sie wurden am Montag oben und unten abgeschliffen und in der Hoffnung, die Zähnchen korrigieren zu können, muss Leo jetzt alle 14 Tage in die Tierarztpraxis kommen. Falls eine Korrektur nicht klappt werden wir ihn röntgen. Schlimmstenfalls hat er bei dem Sturz etwas am Knochen abbekommen. Ich könnte echt heulen 😥 Er bekommt jetzt begleitend einmal täglich 35 Tropfen Meloxidyl (ein Schmerzmittel) da die Tierärztin nicht ausschliessen kann, daß ihm etwas weh tut. Bis jetzt ist es mit dem Fressen nicht wirklich besser geworden. Ich habe heute morgen fast komplett die Möhren von gestern weggeschmissen, früher waren die spätestens nachmittags aufgefuttert 😦

Mit der Tierärztin ist vereinbart, daß wir uns morgen nachmittag wegen Gismo und Leo kurzzschließen …

Meine Patienten

Hier ein kurzer Lagebericht meiner „akuten“ Patienten 😉

Muckl

Heute morgen habe ich folgende zwei Photos an meine Tierärztin geschickt. Ich füge die Photos wieder nur in Miniaturansicht ein, wer möchte kann sie mit einem Klick vergrößern.

Die Tierärztin ist mehr als zufrieden. Trotzdem muss Muckl noch etliche Zeit den Rettungsring tragen. Ich hatte zwar gehofft, ihn, bevor ich wieder arbeiten muss abnehmen zu können, aber daraus wird wohl nix 😕 Auch ich bin der Überzeugung, daß die Wunde abgeheilt sein muss bevor sie „befreit“ wird.

Die Salbe (Lotagen Gel 18 mg/g) soll ich bis auf weiteres zweimal täglich auftragen, das Antibiotikum (Marbocyl P 5 mg) noch 4-5 Tage weitergeben, nur das Schmerzmittel (Metacam) kann ich absetzen.

Gismo

Der kleine Racker hat gestern nach Gabe des Schmerzmittels und Entzündungshemmers Meloxidyl ein wenig gefressen. Er ist selbstständig klein gewürfelten Apfel, Gurke und rote Paprika gefressen. Auch vom Päppelbrei Herbi Care Plus hat er genascht. Gestern abend gab es dann zur Belohnung zwei getrocknete Mehlwürmer. Am Mischfutter war er allerdings noch nicht wieder.

Heute morgen war er schon eine ganze Ecke munterer, hatte richtig Mühe ihn zu bändigen 😉

Nach Rücksprache mit der Tierärztin soll er das mitgenommene Amynin bis zu Ende bekommen und das Meloxidyl bis einschließlich zwei Tage nach seiner kompletten „Wiederherstellung“. Da seine Augen heute morgen schon besser aussahen kann ich die Verabreîchnung des Lac-Ophtal-Gel auf 1 mal täglich reduzieren.

Auf der Waage war Gismo auch, er hat seit Mittwoch 1 g zugenommen 😉