Meine Rasselbande

Mein Leben mit meinen Tieren, Tierschutz & alltägliches

Kategorie-Archiv: Beschäftigung

Mal wieder ein „Lebenszeichen“ von uns ツ

Der letzte Blogartikel liegt bereits Wochen zurück. Irgendwie fehlen momentan Zeit und Lust das Blog regelmäßig weiter zu führen, was nicht zuletzt darin begründet liegt, dass Bienchen sehr „pflegeintensiv“ geworden ist und dementsprechend viel Zeit in Anspruch nimmt. Sie „sabbert“ mittlerweile vor sich hin, wenn sie sich aufkratzt leider auch blutig. Alle ihre Lieblingsplätze sind nun mit Handtüchern ausgelegt, die regelmäßig ausgetauscht und gewaschen werden. Durch ihr „sabbern“ kommt keine Langeweile auf, der Putzlappen liegt ständig in greifbarer Nähe ツ Aber trotz dieser Verschlechterungen hat sie nach wie vor Hunger und nimmt am Leben teil. Sie bekommt weiterhin einmal täglich das Schmerzmittel Piroxicam und zweimal wöchentlich die Mistelkur von mir gespritzt.

DSC08230_Rahmen

Bienchen bekommt viele kleine Portionen am Tag und ich überlege bereits seit Wochen, wie ich längere bis lange Abwesenheiten meinerseits diesbezüglich überbrücken könnte. Eine Idee war, in eine selbstgebastelte Box (Holz, Acryl) eine Katzenklappe mit Sensor einzubauen, so dass nur Biene mit Hilfe eines „Transponders“ Zugang zu dem in der Box stehenden Futters haben würde. Vergangene Woche entdeckte ich dann die Lösung: Den SureFeed Mikrochip Futterautomat. Mittwoch bestellt, Donnerstag geliefert und seit Freitagnachmittag betriebsbereit (leider lagen keine Batterien für die sofortige Inbetriebnahme bei).

DSC08223_Rahmen

DSC08224_Rahmen

Der Automat ist sehr gut verarbeitet und der beiliegende Chip schnell an der Station registriert. Meine Befürchtung, dass Biene sich mit Halsband (und Chip) nicht anfreunden könnte war unbegründet. Dafür habe ich mich ordentlich verschätzt, was die Akzeptanz des Futterautomaten betrifft. Biene findet das Teil schlicht und ergreifend blöd und ignoriert die neue Errungenschaft so gut es nur geht. Sie bekommt bereits jetzt nur noch Futter aus einer der beiden Schalen gereicht und im Gerät steht immer eine Schale mit ihrem Trockenfutter und diversen Leckereien. Ich hoffe, dass sie noch dahinter kommt, dass sie die Einzige ist, die hier Futter bekommt und das wann und wie oft sie will, auch wenn ich nicht zuhause bin.
Gestern Nachmittag gab es den ersten „Lichtblick“. Ich öffnete den Futterautomaten manuell (so dass die Klappe sich nicht bewegte) und lockte Biene mit einem besonders leckeren Futter Stück für Stück in Richtung des Automaten bis sie letztendlich sogar aus der Schale im Automaten gefressen hat. Danach ignorierte sie das Teil umgehend wieder, aber ich denke, diesen Trainingsschritt werde ich nun täglich wiederholen.

Biene_SureFeed_02_2015

Auch für die anderen Tiger kam vergangene Woche ein Paket an mit Leckerchen und ein paar neuen Spielsachen. Nachdem der „Funny Butterfly bereits von etlichen anderen Tigern getestet und für gut befunden worden ist sollte auch die Rasselbande in den Genuss kommen. Leider war das Beschäftigungsspielzeug eine Zeit lang ausverkauft, aber als es wieder lieferbar war schlug ich sofort zu. Armani war bereits beim Auspacken dabei und sehr neugierig.

DSC08221_Rahmen

Der „fliegende Schmetterling“ weckte sofort das Interesse aller (!) fünf Katzen, sogar Biene verfolgte das flatternde Etwas mit großem Interesse ツ Am meisten war – wie immer – Armani bei der Sache und ich frage mich bereits jetzt, nach ein paar Tagen, was ich mache, wenn beide Schmetterlinge dank seiner Aktivitäten „das Zeitliche gesegnet“ haben. Ich habe mal gegoogelt und scheinbar würden sich noch mehr Katzenbesitzer freuen, wenn man noch Ersatzschmetterlinge nachkaufen könnte.

DSC08225_Rahmen

DSC08226_Rahmen

Ich habe auch noch ein kleines Video gedreht, allerdings muss das erst noch bearbeitet werden und dann werde ich es auf´s Blog stellen.

Die anderen neuen Spielzeuge (Sprong Catty Coil und Sprong Fish Bone) kommen leider nicht so gut an. Der Fisch wird gar nicht beachtet und mit den beiden Spiralen haben nach dem Auspacken nur kurz Armani und Chanel gespielt, seitdem liegen auch sie unberührt in der Ecke.

Flöhchen hätte am vergangenen Donnerstag eigentlich ihren Kontrolltermin (Ultraschall, Blutkontrolle) gehabt. Leider „zerschlug“ sich der Termin und verzögert sich nun aus diversen Gründen bis zum 10. April. Im Großen und Ganzen ist sie aber auch unauffällig, nur hin und wieder ist ihre Verdauung auffällig, lässt sich aber umgehend wieder in den Griff bekommen. Ansonsten wird sie immer zutraulicher und führt jetzt von sich aus feste Rituale ein, z. B. werde ich nun jeden Morgen auf der Fensterbank im Arbeitszimmer von ihr freudig empfangen und regelrecht niedergeschmust ツ

DSC08211_Rahmen

DSC08215_Rahmen

Bei Chanel stellte ich am vorletzten Wochenende mit Schrecken fest, dass sie innerhalb von ca. 5 Wochen 300 Gramm abgenommen hatte (von 2,9 kg auf 2,6 kg). Ich vermutete, dass die kleine „Diva“ sich ein wenig zurück gesetzt gefühlt hat, da sich ein Großteil des Tages um Biene dreht. Also ging ich sofort dazu über und gab auch ihr über den Tag verteilt viele kleine Portionen, die sie auch sofort annahm. Am vergangenen Wochenende bestätigte sich meine Vermutung, denn die Maus hatte innerhalb nur einer Woche bereits wieder 180 Gramm zugenommen (aktuell nun 2,78 kg).

Seit ca. 2 Wochen bekommt sie zusätzlich zu ihrer Nierendiät, Pronefra und der SUC-Kur von Heel auch noch zweimal täglich eine Tablette „Rehmannia 300 mg“. Eine Blogleserin machte mich auf dieses Präparat aufmerksam (danke Karin!) und ich kann nicht verstehen, warum ich nicht selber auf diese Idee gekommen bin, denn ich bestelle seit vielen Jahren etliche Präparate bei diesem Hersteller „Naturheilkunde-bei-Tieren“. Manchmal wird man wohl – bei all dem was hier so passierte und nach wie vor passiert – ein wenig „betriebsblind“. Jetzt hoffe ich mal, dass bei der nächsten Blutkontrolle (Ende diesen, spätestens Mitte nächsten Monats) der Kreatininwert wieder gesunken ist.

Armani_Chanel_Collage_02_2015

Ich möchte den Artikel mit einem Bild von einem total gechillten Armani beenden…

DSC08213_Rahmen

… und wünsche euch allen eine angenehme Woche.

Unsere letzten Wochen in Bildern

Ups, heute ist die letzte Chance noch einen Artikel im Januar zu veröffentlichen und da der letzte Artikel bereits über einen Monat zurückliegt werde ich mich mal dran halten ツ Allerdings ist mir – auch wenn es so einiges zu berichten gäbe – nicht nach vielen Worten. Aber ich habe so einige Bilder gemacht… Also denn mal los ツ

Anfang Januar bekamen wir noch verspätete Weihnachtsgeschenke von unserer Haustierarztpraxis...

Anfang Januar bekamen wir noch verspätete Weihnachtsgeschenke von unserer Haustierarztpraxis…

... und Stronzo war absolut begeistert.

… und Stronzo war absolut begeistert.

Vier Dosen mit Leckerchen, drei Rasselbälle und eine "fiepende" Stoffmaus bekamen wir ツ

Vier Dosen mit Leckerchen, drei Rasselbälle und eine „fiepende“ Stoffmaus bekamen wir ツ

Zufrieden mit sich und der Welt nach stundenlangem Spielen ツ

Zufrieden mit sich und der Welt nach stundenlangem Spielen ツ

Überglücklich bin ich darüber, dass unsere Biene noch immer bei uns ist

Überglücklich bin ich darüber, dass unsere Biene noch immer bei uns ist ♥

... wenn sie auch immer mehr schläft und diese Woche hatte sie leider einen "Schub". Aber sie futtert weiter und nimmt am Leben teil. Jeder gemeinsame Tag wird genossen!

… wenn sie auch immer mehr schläft und diese Woche hatte sie leider einen „Schub“. Aber sie futtert weiter und nimmt am Leben teil. Jeder gemeinsame Tag wird genossen!

Chanel geniesst die seltene Sonne...

Chanel geniesst die seltene Sonne…

... ebenso wie Stronzo beim Mittagsschlaf ♥

… ebenso wie Stronzo beim Mittagsschlaf ♥

Es schneit seit einer Woche immer mal wieder...

Es schneit seit einer Woche immer mal wieder…

... schön sieht es aus!

… schön sieht es aus!

DSC08176_Rahmen

(Ein)Blicke in den…

DSC08177_Rahmen

… Vorgarten

Flöhchen auf ihrem allabendlichen Stammplatz bei mir beim Fernsehen ♥

Flöhchen auf ihrem allabendlichen Stammplatz bei mir beim Fernsehen ♥

Seit Anfang Dezember machte sie immer wieder Sorgen, etliche male mussten wir in die Tierarztpraxis. Hier "bedankt" sie sich bei "Felix", der (gefüllt mit einem SnuggleSafe) immer bei ihr war und an den sie sich in der Box gekuschelt hat ♥

Seit Anfang Dezember machte sie immer wieder Sorgen, etliche male mussten wir in die Tierarztpraxis. Hier „bedankt“ sie sich bei „Felix“, der (gefüllt mit einem wärmenden SnuggleSafe) immer bei ihr war und an den sie sich in der Box gekuschelt hat ♥

Armani der "Jäger" ツ Schaut mal die Ohrstellung ツ

Armani der „Jäger“ ツ Schaut mal die Ohrstellung ツ

... und nun wieder entspannt ツ

… und nun wieder entspannt ツ

Kerzen sind gefährlich... das scheint auch Armani zu ahnen. Das Teelicht war ihm nicht geheuer, das kann man auch auf dem Foto deutlich erkennen ツ

Kerzen sind gefährlich… das scheint auch Armani zu ahnen. Das Teelicht war ihm nicht geheuer, das kann man auch auf dem Foto deutlich erkennen ツ

Der Chicoree schmeckt den Riesenmäusen...

Der Chicoree schmeckt den Riesenmäusen…

... und ungebleichte Klopapierrollen sind mehr als interessant ツ

… und ungebleichte Klopapierrollen sind mehr als interessant ツ

Zu guter Letzt möchte ich euch die bei KIK entdeckten Dekosticker nicht vorenthalten.
Ist doch ein „Muss“ für alle Katzenfans, oder? ツ

Balkontüre im Schlafzimmer

Balkontüre im Schlafzimmer

Balkontüre im Tierzimmer

Balkontüre im Tierzimmer

 Wie gesagt ist mir momentan absolut nicht nach vielen Worten, aber soviel noch:

  • Flöhchen geht es inzwischen wieder besser so dass wir geplant erst Ende Februar wieder zur Kontrolle müssen. Seit über eine Woche nun hatte sie keinen Durchfall mehr und Kalium und Bauchspeicheldrüsenwert sind wieder im Normbereich.
  • Bei Chanel ergab die letzte Blutkontrolle, dass ihre Anämie endgültig „vom Tisch ist“, dafür stieg leider ihr Nierenwert (Crea) von 3,3 auf 4,5. Klinisch ist sie aber unauffällig und mit ihren mittlerweile wieder 2,9 kg fehlen nur noch 100 Gramm zum alten Gewicht. Also Ruhe bewahren und weiter therapieren (zusätzlich zum Nierendiätfutter, Pronefra nun auch die SUC-Kur von Heel).
  • Momo, die „Mama“ der Chinchillafamilie hatte seit Anfang der Woche Probleme mit ihrem rechten Auge. Aber wir haben es ohne Tierarztbesuch mit homöopathischen Mitteln in den Griff bekommen und nun ist alles wieder gut.

Nun wünsche ich euch noch ein schönes Restwochenende und verschwinde erstmal wieder in der Versenkung ツ

Heiligabend, Bescherung für die Tiger & erster Schnee

Das was jetzt kommt mag für den ein oder anderen von euch „komisch“ erscheinen, wissen doch viele, dass ich mit Weihnachten schon lange nicht mehr viel anfangen kann… und trotzdem gab es Heiligabend hier eine Bescherung für die Tiger!? Ja, genau so ist es, denn auch die Vierbeiner haben im vergangenen Jahr so manchen Schicksalsschlag wegstecken müssen und sicherlich ist auch mal einer zu kurz gekommen weil es mal wieder einen sehr akuten Krankheitsfall gab, der viel Betreuung meinerseits benötigte. Normalerweise kaufe ich für die Tiger was ich möchte und sie bekommen es sofort, aber auch das ging im vergangenen Jahr irgendwie unter, zumindest größtenteils.

Am heiligen Abend war ich – im Gegensatz zum letzten Jahr – kurz bei meinen Eltern und der Oma. 2013 hat uns sechs Tage vor Weihnachten unsere Muckl verlassen und ich wollte von all dem gar nichts wissen…
Wieder zuhause wurde die Bande erst einmal versorgt und dann ging es zum gemütlichen Teil über… der „Bescherung“ für fünf so tapfere Mäuse ♥ und ich muss meine Aussage aus dem letzten Artikel hier ein Stück weit revidieren, dass es nur eine gute Erinnerung an das vergangene Jahr gibt (Chanel): Ich hätte nie damit gerechnet, dass unsere Biene dieses Weihnachten noch erlebt nachdem bei ihr im Juli ein Tumor am Unterkiefer festgestellt wurde. Aber sie ist noch bei uns und ihr geht es den Umständen entsprechend richtig gut. Mein altes Mädchen, ich hoffe, du hast noch eine schöne Zeit bei uns und wirst natürlich weiterhin nach Strich und Faden verwöhnt ♥

DSC08081_Rahmen

Wie immer die ersten „am Start“: Armani & Chanel ツ … und im Hintergrund sogar Flöhchen ツ

Collage_Chanel_1_24.12.2014

Chanel kann es nicht abwarten bis alles ausgepackt ist und macht sich sofort über die „Baldrian-Eule“ her ツ

DSC08085_Rahmen

Typisch Armani… für ihn sind die Kartons immer das Größte ツ

DSC08088_Rahmen

Dann wird erstmal ordentlich mit dem Schwesterherz geschimpft weil sie keine Geduld hatte ツ

Unbeeindruckt erkundet Chanel weiter die Geschenke ツ

Unbeeindruckt erkundet Chanel weiter die Geschenke ツ

Mittlerweile haben wohl alle mitbekommen, dass es was zu gucken gibt. Nur Stronzo war das alles unheimlich und er verkrümelte sich auf die 1. Etage...

Mittlerweile haben wohl alle mitbekommen, dass es was zu gucken gibt. Nur Stronzo war das alles unheimlich und er verkrümelte sich auf die 1. Etage…

Aber irgendwann packte auch ihn die Neugierde und schüchtern wie er ist, nahm er sich nur eine der Catnip-Mäuse ツ

Aber irgendwann packte auch ihn die Neugierde und schüchtern wie er ist, nahm er sich nur eine der Catnip-Mäuse ツ

Die andere der beiden Mäuse wurde von Flöhchen "bespielt" ツ

Die andere der beiden Mäuse wurde von Flöhchen „bespielt“ ツ

Aber auch den kleinen Spielbaum fand Flöhchen interessant und musste ihn auch direkt mal testen ツ

Aber auch den kleinen Spielbaum fand Flöhchen interessant und musste ihn auch direkt mal testen ツ

Chanel entdeckte dann abends spät, dass der Spielbaum auch dazu dient, endlich mal in die Vitrine vom Wohnzimmerschrank "lauern" zu können ツ

Chanel entdeckte dann abends spät, dass der Spielbaum auch dazu dient, endlich mal in die Vitrine vom Wohnzimmerschrank „lauern“ zu können ツ

Biene war müde und sie bekam von mir die Baldrian-Eule an´s "Bett" gebracht ツ

Biene war müde und sie bekam von mir die Baldrian-Eule an´s „Bett“ gebracht ツ

Das neue Kissen kam auch gut an, vor allem weil es direkt an der Heizung liegt ツ Allerdings schläft Chanel seitdem nicht mehr mit im Bett, sie hat ihren neuen Lieblingsplatz gefunden und verteidigt ihn vehement. Nur ihr Bruder darf ab und an auch mal dort schlafen ツ

Das neue Kissen kam auch gut an, vor allem weil es direkt an der Heizung liegt ツ Allerdings schläft Chanel seitdem nicht mehr mit im Bett, sie hat ihren neuen Lieblingsplatz gefunden und verteidigt ihn vehement. Nur ihr Bruder darf ab und an auch mal dort schlafen ツ

Biene schläft nun häufiger in der neuen Höhle ツ

Biene schläft nun häufiger in der neuen Höhle ツ

... und auch Flöhchen zieht sich gerne dorthin zurück ツ

… und auch Flöhchen zieht sich gerne dorthin zurück ツ

Das waren nun die Bilder vom heiligen Abend (und den Weihnachtstagen) und heute morgen traute Armani seinen Augen kaum als ich die Jalousien hochfuhr… es hatte geschneit und es schneit auch immer noch.

DSC08129_Rahmen

Biene ist fasziniert… der erste Schnee in diesem Winter!

Blick auf die Terrasse und Blick in den Vorgarten ツ

oben: Blick auf die Terrasse / unten: Blick in den Vorgarten ツ

Danke, dass ihr vorbeigeschaut habt und nun wünsche ich euch allen weiterhin ein schönes Wochenende und denen, bei denen auch Schnee fällt viel Spaß beim Schippen ツ

Eine kleine Zusammenfassung der letzten Tage ツ

„Faul“ bin ich geworden, früher hätte ich sehr wahrscheinlich drei Artikel aus diesem einen hier gebastelt. Aber momentan ist Ruhe wichtiger als alles andere. Es kommen noch genügend (negative) „Einflüsse“ von außen die sich scheinbar nicht vermeiden lassen, daher versuche ich einen Gegenpol zu finden und der heißt momentan Rasselbande (an erster Stelle!), Garten und einfach nur ich…

Fangen wir mal mit dem Garten an, gestern ging es weiter und nach fünf Stunden Schwitzen können sich meines Erachtens wieder einmal ein paar „Vorher-/Nachher-Bilder“ sehen lassen. Fangen wir an mit den Bildern, die ich vergangene Woche noch nicht gepostet habe, da noch der „Feinschliff“ fehlte… hier kommen sie nun ツ

Garten_11.10.2014_2

Blick von der Straße aus…

Garten_11.10.2014_1

… und noch einmal von der anderen Seite fotografiert (was freue ich mich auf den Tag an dem der Container endlich verschwunden ist!) ツ

Garten_11.10.2014_3

Ein Teil des Vorgartens…

Garten_11.10.2014_4

Die Hortensie vor der Haustüre… die Umrandung habe ich erst gestern entdeckt und natürlich sofort „frei gelegt“ ツ

Garten_11.10.2014_5

An dieser Ecke geht es beim nächsten mal weiter…

DSC07874_Rahmen

Zum Abschluss noch ein Bild von der Haustüre in den Vorgarten fotografiert…

Am Freitag kam Post für die Tiger der Rasselbande (und für mich). Bei Payback wären mir Ende September Punkte verfallen und so sah ich mich bei den Prämien um, konnte aber nichts passendes finden und so fiel mir der Erfolg mit der Spielmatte wieder ein und ich schaute mal in der „Kinderecke“ vorbei. Ich entschied mich spontan für die Play-BIG-Flizzies Garage ツ Freitagnachmittag war dann erstmal „basteln“ für mich angesagt und anfangs war es noch interessant für Armani und Chanel, später dann nur noch für mich, na ja…

DSC07857_Rahmen

DSC07858_Rahmen

DSC07859_Rahmen

DSC07860_Rahmen

So richtig kommt das Teil irgendwie nicht an und so kam mir die Idee, die Flizzies durch die (ja bereits vorhandenen) Hexbug Nanos zu ersetzen und genau das werden wir heute noch ausprobieren (Bericht folgt).

Ebenfalls am Freitag war ich Abends sehr erstaunt, denn neben mir lagen alle vier Katzenmädels. Ich hätte nie gedacht, dass das irgendwann mal der Fall sein würde. Aber ich beobachte allgemein, dass die Tiger (nach all den schlimmen Ereignissen und Verlusten in letzter Zeit) näher zusammen rücken. Leider hat das Bild keine sehr gute Qualität da die Lichtverhältnisse schlecht waren aber als „Beweisfoto“ müsste es allemal genügen, oder? ツ

DSC07854_Rahmen

Maxi entwickelt sich hier mittlerweile zu einer Art Wachhund… ähm Wachkatze ツ Heute ist auf dem Grundstück neben uns „Tag der offenen Türe“ der Immobilienmakler, denn Grundstück und Gebäude stehen zum Verkauf. Der „Trubel“ kommt auch im Haus an und Maxi war ganz empört und behielt unsere Terrasse sehr genau im Blick, zwischendurch „schimpfte“ sie immer wieder ツ

DSC07877_Rahmen

DSC07878_Rahmen

Nach dieser anstrengenden „Arbeit“ war dann erstmal chillen in der Sonne angesagt…

DSC07880_Rahmen

DSC07881_Rahmen

Sie hat sich so heraus gemacht ♥ Ich weiß mittlerweile warum unsere Muckl Maxi vom ersten Tag an akzeptiert hat… sie hat „Chef“-Qualitäten und Muckl hatte scheinbar in ihr eine würdige Nachfolgerin entdeckt. Maxi bestimmt hier mittlerweile ein wenig den Tagesablauf. Sie legt Rituale fest und werden sie von mir nicht eingehalten werde ich regelrecht „angemault“. Andersherum ist sie so eine verschmuste Maus geworden die fast ständig an meiner Seite ist sobald hier Ruhe angesagt ist. Vorzugsweise schläft sie nun nachts unter der Bettdecke in meinem Arm, so wie früher Pascha. Hier hat sich so viel verändert und manchmal ist es anfangs schwer in diesen Veränderungen auch die positiven Seiten zu sehen…

Chanel hat seit ihrem Aufenthalt in der Tierklinik 500 Gramm zugenommen und so ihr altes Gewicht fast wieder erreicht. Sie ist aufgeweckt und tobt wieder gerne mit ihrem Bruder Armani durch die Gegend. Am kommenden Mittwoch kommen unsere Tierärztinnen auf Hausbesuch und Chanel bekommt (neben der Impfung) auch Blut abgenommen, denn eine Kontrolle der Nierenwerte und des Hämatokrit-Wertes (wegen ihrer Anämie) sind fällig. Sollte sich hier nichts verschlechtert haben ist bei Chanel erstmal „aufatmen“ angesagt.

Biene hat mittlerweile ihr eigenes Fach in unserem Kühlschrank und lässt sich „ihre“ Hähnchenfiletstücke und geräucherte Forelle schmecken. Ich esse das alles notgedrungener Maßen mit und habe Angst vor dem Tag an dem das nicht mehr so sein wird…

So, genug „gequasselt!“… nun wünsche allen einen schönen Restsonntag und morgen einen guten Start in die neue Woche! ツ

Endlich noch mal wieder etwas “Schönes”… die Fortsetzung!

Gestern Nachmittag war ich ja gespannt, ob wirklich nur Armani und Chanel Interesse an der neuen Spielmatte hätten oder ob auch die anderen Tiger nach und nach neugierig wären. Und genau so war es, Ausnahme ist Bienchen, aber mit ihren stolzen 16 Jahren sieht sie das alles sehr wahrscheinlich wirklich nur als Babykram an ツ

Maxi war gestern Abend die erste die doch mal schauen musste was denn da so Neues auf dem Wohnzimmerteppich
– und dann auch noch mitten im Weg zu ihrer Schildkröte (Frechheit!) – stand ツ

Spielmatte_Maxi

Gar nicht so schlecht, hm meine kleine Fee? ♥

DSC07778_Rahmen

Heute Morgen dann musste sie sich dringend ausruhen da sie das aller erste mal den
täglichen Freigang der Riesenmäuse beobachtet hat (hier geht es zum Artikel)…

DSC07803_Rahmen

Armani machte das Ganze schnell und unkompliziert. Ankommen, hinlegen, fertig… Armani halt ツ

DSC07773_Rahmen

Auch Flöhchen wollte nun wissen was die anderen scheinbar so interessant fanden…

Spielmatte_Flöhchen

Heute bereits hat sie ihren Mittagsschlaf auf der Spielmatte gehalten ツ

DSC07805_Rahmen

DSC07806_Rahmen

Der nächste „Mutige“ gestern Abend war Stronzo, natürlich mit seiner gewohnten Panik in den Augen,
alles was neu ist kann schließlich gefährlich sein ツ

Spielmatte_Stronzo

Aber auch er nahm allen Mut zusammen (schließlich waren die Mädels da auch schon und haben es überlebt ツ)…

DSC07781_Rahmen

Für Chanel ist die neue Errungenschaft aber nach wie vor das größte Highlight.
Gestern Abend lag sie noch sehr viel dort und auch den „Umzug“ spät Abends vom Wohnzimmerteppich
in das „Arbeitszimmer“ verfolgt sie ganz genau ツ

Spielmatte_Chanel

Der neue Platz…

DSC07789_Rahmen

Und auch heute sehe ich Chanel immer wieder auf der Spielmatte liegen und teilweise sogar feste schlafen ツ

DSC07791_Rahmen

Fazit: Manche Sachen aus der „Babyabteilung“ scheinen bei den Katzen besser anzukommen als so manches teure Katzenspielzeug. Ich freue mich sehr, dass meine Entscheidung diese Spielmatte gestern mitzunehmen, scheinbar absolut richtig war. Die Mäuse haben in letzter Zeit auch sehr viel mitmachen müssen und haben es sich mehr als verdient ♥

So, und nun mache ich mich noch an den Bericht von Maxi und den Riesenmäusen… fertig ツ