Meine Rasselbande

Leben in einer tierischen WG ツ

Kategorie-Archiv: Blasengrieß (Oxalat)

Eine gute Neuigkeit :-)

Armani hat ja – wie ihr wisst – vergangenes Jahr lange gegen seinen Blasengriess (Oxalat) angekämpft. Seit längerem bekommt er täglich die „Einstiegs“dosis Eurologist von Naturheilkunde bei Tieren: Zweimal täglich 1 Tablette mit 600 mg. Und das hat seinen Grund. Auf die einfache Dosis schlug er nicht an und obwohl eine abgegebene Urinprobe viel bessere Ergebnisse lieferte, lief er andauernd auf das Katzenklo und machte jedesmal nur ein paar Tröpfchen. Seit ein paar Wochen hat sich dieses Verhalten völlig normalisiert. Er geht nur noch auf das Klo, wenn er auch wirklich „muss“ und setzt dann eine normale Menge Urin ab. Auch sonst ist er viel ausgeglichener und anhänglicher geworden. Ihm scheint es richtig gut zu gehen und ich kann gar nicht sagen, wie sehr ich mich darüber freue! 🙂

Advertisements

Ein schlauer Bursche :D

Das mein Pausenclown Armani seit Wochen die Kaninchen besuchen geht, wenn er gerade Lust dazu hat, ist ja nichts neues mehr. Aber seit ein paar Tagen beobachte ich noch etwas ganz anderes. Wenn er Durst hat … trinkt er fast ausschließlich aus dem Kaninchentrog. Und das macht er gut, muss ich schon sagen. Strubbel und Leo bekommen aufgrund von Blasenschlamm (Calcium-Oxalat) kein Leitungswasser, sondern das stille Mineralwasser vom Lidl: Saskia Quelle Kirkel (Calcium ca. 3,2 mg/l). Darüber hatte ich vor gut einem Jahr berichtet.

Katzen sollten grundsätzlich viele Möglichkeiten zum Trinken geboten bekommen und daher ich habe (mal gerade wegen Armani -Oxalat- und Stronzo -Struvit-) in der Wohnung folgende Trinkmöglichkeiten stehen:

1 Lucky-Kitty-Trinkbrunnen
1 Cat-It Water-Fountain-Trinkbrunnen
2 Hundetröge a 1,0 Liter
1 Kitty-Lake

Alle Gefäße werden von den Tigern gut angenommen, wobei die Trinkbrunnen immer noch die Favoriten sind.

Und was macht der Bursche? Er klettert ins Kaninchengehege um calciumarmes Wasser zu trinken. Ich glaube, ich werde die Tierärztin wirklich mal darauf ansprechen, ob man ihm damit noch zusätzlich helfen könnte. Beim Kaninchen heisst es immer sofort: calciumarmes Wasser, warum also nicht auch bei Katzen? 😉

Armani´s Ergebnis :-)

Gestern trudelte Armani´s Ergebnis in der Tierarzt-Praxis ein … und was soll ich sagen? Ich freue mich tierisch! 🙂 Die Calcium-Oxalate in seinem Urin sind zurückgegangen. Im Laborbericht vom 18.06.2010 hatte er Calcium-Oxalate ++ und im Laborbericht von gestern „nur noch“ Calcium-Oxalate +. Das heisst auf jeden Fall, daß das Mittel Eurologist von Naturheilkunde bei Tieren anschlägt. Allerdings bekommt er seit einigen Wochen ständig die doppelte Dosis (2 x täglich 2 Tabletten à 300 mg) und nicht nur die ersten 10 Tage lang. Nach Rücksprache mit dem Hersteller ist das völlig ok und kommt ab und zu schon einmal vor. Seit Mittwoch bekommt er jetzt zusätzlich zur Unterstützung täglich eine Mischspritze aus Mucosa Compositum und Cantharis Compositum (jeweils 1 ml) und das ganze 10 Tage lang. Und dieses homöopathische Mittel scheint anzuschlagen, denn seit gestern rennt er nicht mehr ständig auf das Klo 🙂

Das Photo stammt von heute morgen. Nachdem Armani mich zwischen 3.00 und 5.00 Uhr auf Trab gehalten hat, meinte er, daß er, als ich um 7.00 Uhr aufgestanden bin erstmal ein Nickerchen machen müsste 😕 😉

Bericht vom Hausbesuch

So, ich bin geschafft wir haben es geschafft 🙂

Die Impfungen von Armani, Balou und Pascha gingen reibungslos über die Bühne. Flöhchen hatte sich unter bzw. in die Couch verkrümelt und ist in der Rückenlehne hochgekrabbelt und hatte sich da sozusagen „verschanzt“. Mir blieb nichts anderes übrig, als die Couch hochkant zu stellen und den Stoff, der komplett unter der Couch angebracht war zu entfernen. Na ja, egal, die Couch kommt sowieso in Kürze auf den Sperrmüll. Als ich die kleine Maus dann einmal hatte ging es sogar besser als erwartet. Diesmal konnte sie sogar noch durchgecheckt werden und bis auf ein wenig Zahnstein ist alles im grünen Bereich. Chanel konnte ich zwar mühelos einfangen, aber einmal auf dem Tisch war sie nicht mehr zu halten … und weg war sie wieder. Sie hatte aber auch nicht vor, sich noch einmal einfangen zu lassen. Nachdem sie das zweite mal auf dem Tisch war, konnten wir sie zu zweit nur mit Mühe und Not festhalten. Sie schrie wie am Spieß und setzte alles ein was sie hat. Aus 3 kg Katze wurde quasie ein Löwe 😯 und zu allem Überfluß pinkelte sie sich (und uns) auch noch voll 😕 Jetzt, wo wieder Ruhe eingekehrt ist, merkt man Chanel nichts mehr an, hat sie wohl schon wieder abgehakt 😉

Armani bekam direkt als erster nicht nur seine Impfung sondern auch die Infusion unter die Haut sowie die Spritze mit dem harntreibenden Mittel. Der Knubbel am Hals ist zwar da, ist aber nicht schlimm und daran muss nichts gemacht werden. So weit, so gut. Als er „auf dem Tisch“ fertig war, verbannte ich ihn mit seinem „Spezialklo“ mit nicht saugender Streu ins Gäste-WC in der Hoffnung, die Tierärztin könne die Urinprobe direkt mitnehmen. Leider hat das nicht geklappt, er war zwar auf dem Klo, aber es war zuwenig für eine Urinprobe. Fünf Minuten, nachdem die Tierärztin weg war hatte ich dann die Probe, heisst: Ich muss gleich noch mal eben in die Praxis fahren und die Probe abgeben. Außerdem soll ich mir noch zwei homöopathische Mittel mitnehmen, die ihm bei seiner Blasengeschichte ein wenig Erleichterung bringen sollen (Mischspritze aus Mucosa Compositum und Cantharis Compositum (jeweils 1 ml) und das ganze 10 Tage lang).

Pascha´s Auge hat sich nicht verändert und sieht gut aus. Für mich ist das immer schwer zu beurteilen, weil ich den Racker ja jeden Tag sehe 😉 Also auch hier alles gut, allerdings werden wir das Auge natürlich weiterhin beobachten und im Abstand von ein paar Wochen Aufnahmen machen.

Muckl´s Check verlief auch glatt. Als ich sie auf den Arm nahm zur Untersuchung fauchte und grummelte sie und meine Tierärztin meinte: „Muckl, so wollen wir dich haben!“  :mrgreen: Die Schleimhäute von Muckl haben wieder eine gesunde Färbung, und auch die restliche Untersuchung (abhören, Zähne, Ohren, Bauchraum und Analdrüsen) ergab, das alles in Ordnung ist. Der Knubbel über ihrem linken Auge entpuppte sich als Talgdrüse, auch hier muss nichts dran gemacht werden. Aufgrund der ganzen Medikamente (Antibiotikum, Schmerzmittel und sogar eine Narkose), die Muckl dieses Jahr über einen langen Zeitraum bekommen hat, brachte mir die Tierärztin alle Zutaten für eine Geriartrie-Kur mit. Diese wird über insgesamt sechs Wochen verabreicht, entgiftet den Körper und mobilisiert die Organe. Die Kur im Einzelnen:
Coenzyme, Ubichinon, Hepar, Solidago und Galium (je 1 ml als Mischspritze 2 x wöchentlich für 6 Wochen) und 3 Wochen lang 2 x 1 Tablette Lymphomyosat. Alle Mittel sind rein homöopathisch.

Zum Schluß ging es noch zu Strubbel und Leo. Beide wurden gegen Myxomatose geimpft und (wie die Tiger auch) gründlich untersucht. An den Krallen war nicht viel zu schneiden, lediglich bei meiner alten Dame Strubbel fängt eine Kralle an etwas schief zu wachsen, was aber nicht tragisch ist. Und jetzt kommt das Schönste: Leo´s Zähne sind wieder völlig in Ordnung und müssen sehr wahrscheinlich nie mehr nachgeschnitten werden 🙂 Damit wäre die Sache mit dem „Unfall“ auch überstanden!

Sorry, das ist jetzt etwas lang geworden 😳 und für euch auch sicherlich langweilig zu lesen. Aber da das Blog für mich auch gleichzeitig eine Art Tagebuch ist musste das jetzt einfach sein 😉

Warten auf die Tierärztin

Heute ist es mal wieder soweit, heute Mittag nach der Sprechstunde schaut unserer Tierärztin bei uns vorbei. Da werden sicherlich wieder alle hoch erfreut sein :mrgreen: Was steht an?

Fünf Tiger sind mit ihrer Jahresimpfung dran: Pascha, Flöhchen, Balou, Armani & Chanel

Bei Pascha werden wir uns zusätzlich sein Auge anschauen um zu sehen, ob sich in den letzen Wochen irgendetwas verändert hat.

Armani hat es heute wohl am schwersten 😕 Er bekommt neben seiner Impfung eine Infusion unter die Haut und danach eine harntreibende Spritze und wird anschließend sofort mit einer nicht saugenden Streu separiert. Mit ein wenig Glück kann die Tierärztin die Urinprobe dann direkt mit in die Praxis nehmen. Auf das Ergebnis und den Anteil von Oxalat im Urin bin ich mehr als gespannt, denn Armani rennt immer noch sehr häufig zum Klo 😕 Außerdem muss sein „Knubbel“ am Hals (rechts) noch einmal kontrolliert werden.

Muckl wird aufgrund ihrer schlechten Verfassung komplett durchgecheckt und wird die nächste Zeit eine Art Aufbau-Kur von Heel bekommen. Nähere Angaben werde ich noch ergänzen sobald ich die Medikamente habe. Genaueres zu der Geriartrie-Kur findet ihr *hier*. Außerdem hat auch sie (ähnlich wie Armani) einen Knubbel von einer Prügelei 😉 Bei ihr sitzt er über dem linken Auge.

Die beiden Kaninchen Strubbel und Leo wären zwar erst Ende des Monats mit ihrer Myxomatose-Impfung dran, aber wenn die Tierärztin einmal im Haus ist, wird das direkt mitgemacht. Außerdem werden die Krallen kontrolliert und wenn nötig geschnitten.

Also, man kann zu dieser Aktion Hausbesuch … oder auch Großkampftag sagen 😉 Drückt mir bitte die Daumen, daß alles ohne großen Stress klappt. Flöhchen macht mir am meisten Sorgen, sie lässt sich so gut wie nicht einfangen und ein richtiger Check war bei  ihr noch nie möglich, so regt sie sich auf 😕