Meine Rasselbande

Mein Leben mit meinen Tieren, Tierschutz & alltägliches

Gästebuch

Vielen Dank für den Besuch auf „Meine Rasselbande“.

Wir freuen uns über jeden netten Eintrag im Gästebuch …
und auch Kritiken oder Anregungen werden gerne entgegen und ernst genommen!

katze5a

97 Antworten zu “Gästebuch

  1. fellknaeul 5. Oktober 2009 um 15:48

    Huhu Sylvia

    vielen Dank für deinen Besuch bei mir und den netten Kommentar *g*

    Ich schau hier bestimmt öfter mal rein …bin doch der totale Katzenfan

    und nun geh ich mal stöbern

    *winke

    liebe Grüße Steffi und Fellnasen

  2. humbold75 8. Oktober 2009 um 12:32

    Vielen Dank für deinen Besuch auf unserer Seite und den netten Kommentar. Wir werden auch ab und zu bei dir schauen! Miau!
    katzenpflege.wordpress.com

  3. Sigrid 13. Oktober 2009 um 15:31

    Hallo,
    ich habe gerade zum ersten Mal reingeschaut. Sieht sehr gut aus.
    Herzlichen Glueckwunsch!
    Viele Gruesse aus Kanada,
    Sigrid

  4. Sylvia 14. Oktober 2009 um 06:43

    Hallo Sigrid,
    schön, daß du hergefunden hast🙂
    Würde mich freuen, du würdest häufiger vorbeischauen, auch wenn ich nichts über Wellensittiche schreiben kann😉 … aber zum Thema Clicker-Training möchte ich in Zukunft das ein oder andere verfassen.
    Viele Grüße nach Kanada!
    Sylvia

  5. Ute 27. Oktober 2009 um 11:29

    Hallo Sylvia,
    was für eine schöne Seite.
    Ich schau bestimmt öfter mal bei dir rein.
    Gute Besserung für Strubbel.
    Lieber Gruß
    Ute

  6. Margot 4. November 2009 um 18:37

    Hallo,
    eine feine Website! Gefällt mir sehr gut; möchte daher auch einen lieben Gruß hinterlassen.
    Wenn du deinen Cats und der Katzenhilfe etwas Gutes tun willst, dann schau mal auf unserer Website oder auf http://www.katzenstadel.de vorbei!
    Alles Liebe an Dich und die Cats, Grüße vom Bodensee

  7. Sylvia 5. November 2009 um 08:42

    Hallo Margot,
    danke für deinen Besuch, werde auf jeden Fall bei euch vorbeischauen und habe eben schon die „Stinkies“ entdeckt. Da muss ich auf jeden Fall die Tage mal genauer gucken😉
    LG Sylvia

  8. Larissa 13. November 2009 um 23:47

    Hi Sylvia!
    Die Fotos sind echt süß!! Es war heute ein langweiliger Tag.
    Der Balu ist echt witzig.
    Schönen Abend noch
    Deine Larissa

  9. Sylvia 14. November 2009 um 10:13

    Hey Larissa,
    ich habe mich riesig gefreut als ich gerade deinen Gästebucheintrag gefunden habe🙂
    Wieso war denn ein langweiliger Tag?
    Hättest ja Mama, Papa oder deinen kleinen Bruder ärgern können😉
    Grüße deine Bande mal von mir!
    Würde mich freuen du würdest häufiger vorbeischauen und schreiben … deine Mama schaut ja nur, schreiben traut sie sich nicht:mrgreen:
    Ich wünsche euch ein schönes Wochenende!
    Deine Sylvia

  10. Larissa 20. November 2009 um 12:55

    Hi
    Ich wollte mir auch eine Seite erstellen. Wie geht so etwas?
    Ich habe zwar nicht soooo schöne Bilder wie du aber das ist nicht schlimm, oder?
    Ooooooooooooo Ich mag dich und Mamma bestimmt auch viele grüße von meinem nervigen Bruder.

    Deine Larissa (Ich bin 11)

    Anmerkung der Redaktion *g*
    Tappfehler auf Anweisung der „Mamma“ korrigiert😉

  11. Sylvia 20. November 2009 um 15:11

    Hi Larissa,

    ich helfe dir gerne etwas ähnliches wie dieses Blog zu erstellen! … aber erst, nachdem wir die Mama gefragt haben, ok? Ich weiss nicht ob ihr das recht ist und ich kriege sonst nachher Ärger, nicht du!😉

    Außerdem müsstest du dir (falls Mama das erlaubt) erstmal überlegen für was du das Blog erstellen möchtest … das könntest du ja schon mal machen😉

    Ich mag dich, Mama und deinen Bruder auch (aber nervig ist er nicht!)🙂

    Liebe Grüße
    Deine Sylvia

  12. Alexandra 23. November 2009 um 16:24

    Hallo Sylvia & Rasselbande,

    erst einmal möcht ich ganz lieb DANKE sagen für den netten Besuch auf meinen
    Bunten Ansichten ;-)…Aaaaalsooo ich muss ja jetzt echt zugeben *wow* der Name Rasselbande
    paßt wie die Faust aufs Auge *lach* eine total süße Truppe hast du hier…uuund wie ich sehe gibt es hier auch einen Muckl *gröööhl*
    Ich wünsche dir und deiner Rasselbande weiterhin viel Spaß und Freude an diesem tollen Blog …komme bestimmt wieder vorbei, denn so eine tolle Seite macht einfach Laune…
    Ganz liebe Grüße Alexandra & Bärenbande

  13. Sylvia 24. November 2009 um 07:02

    Hallo Alexandra,
    danke für deinen Gegenbesuch und den netten Gästebucheintrag🙂
    Hm … es gibt eine Muckl bei der Rasselbande😉
    Ist die Chefin und Oberkatze!
    Ich werde dich jetzt gleich mal in meine Blogroll aufnehmen, ich denke, damit bist du einverstanden😉
    Würde mich auf jeden Fall freuen wenn du öfter vorbeischaust!🙂
    Liebe Grüße, Sylvia & Rasselbande

  14. Nicole & cats 26. November 2009 um 12:54

    Hallo Sylvia,

    danke, für Deinen lieben Eintrag. Da haben wir uns doch gleich auf den Weg zu Dir gemacht.
    Deine Rasselbande ist einfach klasse und Dein Blog super toll.
    Wir hatten eine tolle Zeit bei Dir.
    Wir wünschen Dir und Deinen Süßen einen gemütlichen 1. Advent.
    Liebe Grüße Nicole & cats

  15. Stefanie 27. November 2009 um 12:53

    Hallo Sylvia,

    eine sehr hübsche Seite hast du, gratuliere🙂
    Ich werde bestimmt noch öfters vorbeikommen. Lieben Gruß aus der Lüneburger Heide. Wenn du magst, mein Blog freut sich riesig über einen Besuch *g*
    Stefanie

  16. intergalaxis 27. November 2009 um 18:13

    Huhu Sylvia,

    habe dich auch direkt verlinkt, vielen Dank🙂
    Bis bald

    Stefanie
    *winke*

  17. (Ex)Vorzimmer-Schnecke 30. November 2009 um 01:05

    Hi Sylvi,

    mein lieber Schwan, dein Blog hat sich aber „gemausert“. Sieht super aus, hast du echt klasse gemacht. Hoffe, deiner Rasselbande und dir geht es gut🙂

  18. Frauke 30. November 2009 um 16:04

    Huhu Sylvia,

    erst einmal ganz lieben Dank für deinen netten Gästebucheintrag bei uns.
    Heute habe ich es dann endlich geschafft, mal bei euch vorbei zu schauen *lach* … ist ja schon ein paar Tage her dein Eintrag *stöhn*

    Dafür wird der nächste Besuch nicht so lange dauern, ich schaue garantiert wieder rein🙂

    So, jetzt muss ich allerdings auch wieder abzischen, denn wir haben gleich noch Weihnachtsfeier vom Betrieb aus und ich muss nochmal los. Ganz zu schweigen davon, dass ich hier noch im Schlafanzug sitze, weil ich heute Urlaub habe *hüstel*

    Ganz liebe Grüße
    Frauke mit den Zwergen🙂

  19. André Carouge 8. Dezember 2009 um 10:22

    Hallo Sylvia,

    Respekt für Dein Engagement und Deine Mühe, die in dieser Seite zum Ausdruck kommt.
    Einen lieben Gruß an Dich,

    André

  20. Sylvia 8. Dezember 2009 um 10:39

    Hey André🙂

    Du bist heute schon der zweite Pfarrer der hier vorbeischaut. Zufälle gibt es😉
    Freue mich, daß es dir gefällt!🙂

    Liebe Grüße zurück,
    Sylvia

  21. strangejulius 15. Dezember 2009 um 13:59

    Hallo🙂

    Hast wirklich eine schöne Rasselbande. Bin bzw war selbst besitzer einer Katze die aber leider eingeschläfert werden musste. Pass ja gut auf deine Tierchen auf sonst gibsn klapps aufn Po von mir ;D

    lg Julius

  22. Sylvia 15. Dezember 2009 um 14:02

    Hallo Julius!

    Was hatte deine Katze denn, daß sie eingeschläfert werden musste?

    Ich pass schon auf, keine Bange, und wenn jetzt schon „Schläge“ angedroht werden noch mehr😉

    LG Sylvia

  23. strangejulius 15. Dezember 2009 um 17:38

    Meine Katze ist leider der Niereninsuffizienz erlegen. Haben leider SEHR schlechte Geldgierige Tierärzte in unserer kleinen Stadt.

    lg Julius

  24. Sylvia 15. Dezember 2009 um 17:46

    Oh, das tut mir leid😦
    Mein Boomer musste auch wegen Niereninsuffizienz eingeschläfert werden, er wurde nur 5 Jahre alt. Es liegt nicht nur an den Tierärzten. Meine Tierärztin hat wirklich alles getan, aber irgendwann konnte und wollte er nicht mehr und da konnte ich ihm nur noch diesen einen „Gefallen“ tun😦

    LG Sylvia

  25. strangejulius 15. Dezember 2009 um 18:02

    Najo bei uns ist das etwas schwieriger. Zwei Tierärzte waren nicht in der Lage zu erkennen wodran er erkrankt ist (wir haben nur 2 Kliniken in der Stadt). Wir waren sehr häufig dort und haben genau geschildert was merkwürdig war und es kamen immer plumpe antworten wie „Trotzig“. Unser Kater war immer etwas eingebildet wenn er seinen Willen nicht bekam, aber er war Wassersüchtig und mehr als Normal auf dem Klo, wo kann man da von Trotzig sprechen? Als er dann einmal einen Schwindelanfall durch die Vergiftung hatte erkannte unsere Hausärztin nur angeblich Nierensteine…. Es ist eine lange Geschichte, aber hier war es wirklich versagen der Ärzte.

    lg Julius

  26. Sylvia 15. Dezember 2009 um 18:36

    *puh* ja, da hast du recht, in dem Fall kann man wirklich vom Versagen der Tierärzte sprechen😦

    Wurde nie Blut abgenommen? Ein erhöhter Creatininwert ist ein deutlicher Hinweis darauf, daß etwas mit den Nieren nicht stimmt. Und wenn dieser Wert erhöht ist, dann sind die Nieren bereits zu ca. 70 % geschädigt. Aber wenn es nicht zu schlimm ist gibt es Therapien. Meine Biene zum Beispiel ist auch ein Nierenkandidat. Aber sie ist eingestellt. Sie bekommt einmal wöchentlich die Heel-Nieren-Kur (homöopathisch) und Nierenschonkost. Und das schon seit vielen Jahren und der Crea bleibt konstant.

    Tut mir echt leid was euch passiert ist! Wie alt war euer Kater denn?

    LG Sylvia

  27. strangejulius 16. Dezember 2009 um 09:12

    Guten Morgen🙂

    Die Ärztin hat öffters Blut abgenommen aber angeblich nie was festgestellt. Wir hatten dann auch einen anderen Arzt aufgesucht der angeblich auch nichts feststellen konnte und somit bekam er ne menge verschiedener Medikamente gegen Krankheiten die er wohl eher nicht hatte. Und dann irgendwann dachte sich die Hausärztin wohl das sie uns genug abgezockt hatte und meinte er ist schon sehr schwer Nierenkrank. Die Medikamente die sie gab halfen nur halbgar, es wurd ansich nie besser nur langsam schlechter. Zuletzt hatte meine Mutter ihn dagelassen für eine Nierenspühlung und es sah auch erst gut aus, solang sie den Schlauch nicht über Nacht dran liesen. Am dritten Tag taten sie es aber, obwohl sie weder über Nacht kontrollieren ging und am nächsten Tag erst um 15 Uhr schauen ging (war Wochenende). Und es war passiert das er am Schlauch kaute bzw rauszog. Ganze Pfote geschwollen, Werte ins unermessliche gestiegen und schon in den tagen der Stationären Behandlung auf unter 5 Kilo abgemagert. Da setzten wir dann einen Schlussstrich und wollten ihn nicht mehr unter Schmerzen sehen. Er wurde leider nur 11 Jahre alt.

    lg Julius

  28. Sylvia 16. Dezember 2009 um 10:27

    Guten Morgen Julius,

    ich weiss gar nicht was ich sagen soll. Eine Horrorgeschichte ist das!
    So ein armer Kerl. Das hört sich ja wirklich so an als ob die Ärzte seinen Zustand verschlimmert und nicht verbessert haben😦
    Ich habe im Laufe der Jahre auch schon etliche schlechte Erfahrungen mit Tierärzten machen müssen aber bei eurem Kater haben ja direkt alle Ärzte versagt. Echt traurig!

    Trotz allem liebe Grüße,
    Sylvia

  29. strangejulius 16. Dezember 2009 um 10:38

    War wirklich nicht schön, wobei ich noch Glück hatte das ich ihn zuletzt nicht sehen musste weil ich noch vorher umgezogen war. Wird nun an Weihnachten sehr merkwürdig wenn ich nach Hause fahre.
    Daher immer schön aufpassen sonst gibs wie gesagt einen Klapps aufn Po ;D

    lg Julius

  30. Sylvia 16. Dezember 2009 um 11:21

    Da brauchst du dir wirklich keine Sorgen zu machen😉
    Ich wünsche dir trotz allem schöne Weihnachten zuhause und würde mich freuen du schaust mal wieder vorbei!😉

    Liebe Grüße,
    Sylvia

  31. strangejulius 16. Dezember 2009 um 11:53

    Danke, dir auch eine schöne Weihnachten🙂
    Habe aber noch eine kleine Frage. Meine Mutter hat sich inzwischen ein neues Kätzchen geholt und würde gerne wissen ob eine Jährlich Impfung nötig ist. Es wird wieder eine reine Hauskatze. Da du so eine Große Bande hast, würde ich gerne paar Tipps an meiner Mutter weiterleiten. Sie möchte den kleinen so wenig wie möglich belasten. Auch zum Thema Essen, was ist eigentlich wirklich erlaubt und was nicht (süßes, wurst, käse usw). Einfach mal dein Wissen niederschreiben und ich leite es weiter🙂

    lg Julius

    p.s. natürlich schaue ich wieder rein🙂

  32. Sylvia 16. Dezember 2009 um 12:19

    Schön, daß ein neues Kätzchen einziehen durfte🙂

    Deine Fragen beantworte ich dir gerne!
    Werde die nächsten Tage einen Artikel darüber verfassen und einstellen.
    Es gibt Grundlegendes aber vieles ist auch Ansichtssache, vielleicht regt das hier eine Diskussion an und die anderen Katzenbesitzer geben auch ihren „Senf“ dazu ab!

    Soviel aber schonmal vorab (also quasie die Kurzfassung):

    Ich habe auch nur Wohnungstiger, und meine werden einmal jährlich gegen Katzenschnupfen und Katzenseuche geimpft. Hier fängt es aber schon an mit den verschiedenen Ansichten😉

    Süßigkeiten: Auf keinen Fall!
    Wurst: kein Schweinefleisch, ab und an mal Huhn, Pute oder Rind als Leckerchen ist ok.
    Aber Vorsicht! Wurst ist gewürzt und enthält fast immer Salz … und Salz schädigt bei Katzen die Nieren!
    Käse: ab und an als Leckerchen ist ok.

    Weiteres folgt! – Bis wann brauchst du die Infos? Hast du bei deiner Mama Internet?

    Liebe Grüße,
    Sylvia

  33. strangejulius 16. Dezember 2009 um 13:13

    Ja dort gibt es auch Internet. Bin ab 23.12 irgendwann Abends zu Hause zu besuch. Danke schonmal dafür, ich gebe das mal Telefonisch durch🙂
    Freu mich schon auf deinen Artikel. Eilt jetzt nicht so sehr aber ich sehe dann ja wenn er da ist.

    lg Julius

  34. Anna-Maria Milano 19. Dezember 2009 um 18:27

    Hallo! Ich lese grade , dass Du auch eine Katze mit eG hast. Ich habe seit ein paar Tagen auch diese Diagnose bei meiner 7-monatigen Katze. Haben Sie von Anfang mit Cortison behandelt? Oder auch mit alternativen Dingen, wie Ölen, Globulis etc?

    LG

    anna

  35. Sylvia 20. Dezember 2009 um 09:24

    Hallo Anna,

    anfangs wurde mit nur mit Cortison behandelt, dann haben meine Tierärztin und ich nach Alternativen gesucht.

    Ich habe eine Kategorie über den Verlauf des eG bei meinem Flöhchen angelegt, eine Art Tagebuch. Vielleicht magst du den Verlauf ja mal nachlesen? Hier werden auch die Behandlungsmethoden genau beschrieben.
    https://meinerasselbande.wordpress.com/category/katzen/krankheiten/eosinophiles-granulom/

    Würde mich über einen weiteren Kontakt und Austausch über diese mehr als hässliche Krankheit freuen! Und wenn nach dem Stöbern noch Fragen sind, immer her damit😉

    LG Sylvia

  36. Sylvia 31. Dezember 2009 um 07:33

    Hallo Sylvia
    Habe mich gefreut über deinen Gästebucheintrag bei mir.
    Finde deine HP super und sehr informativ. Werde ab und
    zu wieder vorbei schauen. Möchte nicht gehen ohne dir und
    deinen Vierbeinern einen guten Rutsch ins Jahr 2010 zu wünschen.
    Pfotenabdrücke hinterlassend verabschieden sich Dagobert,
    Eyschia, Nicky, Fjodor & Sylvia

  37. Frau Kunterbunt 31. Dezember 2009 um 10:24

    hallo liebe sylvia,

    ich wünsche dir, deinen lieben und ganzen lieben tierleins einen wunderschönen und kunterbunten rutsch ins jahr 2010. möge es ein jahr der freude und genesung für deinen armen rücken werden, mögen sich all deine wünsche und träumen erfüllen. es soll ein traumhaftes und sorgenfreies jahr für dich und deine familie und vor allem für deine tiere werden.

    ganz liebe knuddelgrüße von alex und der gesammten miezenfront

  38. blooxenoumunk 3. Januar 2010 um 02:07

    Premium article, great looking weblog, added it to my favs.

  39. Nicky 3. Januar 2010 um 07:58

    Huhu Sylvia,
    ja… ich lese nun schon einige Zeit hier Deine Beiträge und möchte jetzt mal endlich einen lieben Gruß hier lassen. Deine Seite ist echt schön und ich verweile gern hier!
    Ich wünsche Dir und Deinen lieben ein gesundes, schönes Jahr 2010!
    Liebe Grüße
    Nicky

  40. mrs. steph 23. Januar 2010 um 08:44

    Hallo Sylvia,

    einen tollen Blog habt ihr hier, vielen Dank für den Link! Ich werde auf jeden Fall öfter vorbeischaun🙂

    Liebe Grüße,

    mrs. steph & die Katzenmafia

  41. Renate Swoboda 25. Januar 2010 um 14:11

    Hallo liebe Katzenfreundin,

    ich bin über das Savannah-Gästebuch zu Ihnen gekommen.
    Ich habe mir sehr gerne alle Ihre Lieblinge angeschaut.
    Alle sind reizend.
    Ich bin ja Zücherin der Katzenrasse Hl. Birma. Birmchen
    sind einfach wunderbar.

    Ich wünsche Ihnen alles Liebe für Ihre Lieblinge !!!

    Renate Swoboda und die „Birmchen von Goldberg“ sowie
    Amber und Chanel meine beiden allerliebsten Franz. Bullys

  42. Larissa 26. Januar 2010 um 18:33

    Hallo !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Wir holen uns vielleicht einen Hund.
    Ich freue mich sooooooooooo. Marvin freut sich auch. Wir haben uns schon einen angeschaut.
    Aber der war zu groß. Der andere Hund ist bei einer Pflegefamilie und die wollte ihn nicht abgeben obwohl wir einen Termin hatten. Aber Mamma hat schon wieder einen neuen gesehen. Wir haben uns alle Tierheime auf deiner Seite angeschaut. Aber noch keinen gefunden der zu uns allen passt.

    Dein(e) Marvin, Larissa ♥♠♥

  43. Sylvia 26. Januar 2010 um 18:40

    Hey ihr beiden!

    Die tolle Neuigkeit hat mir „Mamma“ heute schon verraten😉
    Ich freue mich für euch und drücke ganz fest die Daumen, daß ihr den passenden kleinen Freund für euch findet, der euch viele lange Jahre begleiten und euch viel Freude bereiten wird!

    Ganz liebe Grüße (auch an den Rest der „Family“)
    Eure Sylvia

  44. Frau Pilz 8. Februar 2010 um 22:43

    Hallo Sylvia,
    ich hab dich natürlich nicht vergessen, deshalb möchte ich auch schnellstens einen Gegenbesuch abstatten.
    Hut ab, da hast du ja ne Menge Tierchen zu versorgen, finde das Klasse, steckt aber bestimmt auch `ne Menge Arbeit dahinter!
    Bis vor kurzem besaß ich auch noch eine *Sittichperle*, unser Charly wurde 14 Jahre alt, es war der beste Freund von Gini-Kampfkatze.
    Als er sterbend in meiner Hand lag, hat ihn die Kleine noch einmal geputzt. Beide haben sich wundervoll verstanden, kaum zu glauben.
    Aber nun werde ich mir erst einmal Zeit für deine Seite nehmen, ich verabschiede mich und sende
    LG
    Frau Pilz
    FotoHP – Iris und die Cooniegunden

  45. Andreas 28. April 2010 um 21:19

    Hallo Sylvia,

    ich finde Deine Seiten sehr schön und interessant. Unglaublich, wieviel Zeit und Liebe da ‚drin steckt. Wenn ich mir einen kleinen Hinweis für Leo erlauben darf: kalziumarme Nahrung wird das Problem nicht wirklich lösen, eher andere verursachen. Ich hoffe sehr, dass für die beiden bald alles wieder in’s Lot kommt.

    Ich wünsche Dir und Deinen Lesern noch viel Spaß mit Deiner Rasselbande!

    Herzliche Grüße aus dem Schwarzwald
    Andreas

    (Kaninchen würden Wiese kaufen)

  46. Sylvia 29. April 2010 um 07:16

    Hallo Andreas,

    das ist ja mal ein „hoher“ Besuch hier🙂

    Natürlich darfst du dir einen Hinweis zu Leo erlauben😉 Vielen Dank dafür! Ich bin ehrlich, im Moment weiss ich echt nicht mehr was ich richtig und was falsch mache. Aber ehrlich gesagt, so kalziumarm, wie ich die beiden ernähren soll schaffe ich es ja gar nicht … vielleicht habe ich dadurch aus Zufall ja den guten Mittelweg gefunden ?!? Keine Ahnung …😕

    Hast du Tipps? Ich würde mich riesig darüber freuen!

    Liebe Grüße aus dem bergischen Land in den Schwarzwald!
    Sylvia

  47. Andreas 29. April 2010 um 15:20

    Hallo Sylvia,

    der Besuch ist nicht wirklich hoch – nur schlappe 168 cm…😉

    Ich werde sehr oft nach Alternativen zur Ernährung von Kaninchen gefragt, aber wirklich gute und funktionierende gibt es nicht. Das liegt am Zusammenwirken des Organismus der Tiere mit ihrer Nahrung – ein eingespielter Ablauf. Jede Abweichung davon führt zu einem Risiko. Ich versuche kurz zu erklären, was ich meine. Vielleicht hast Du ja auch Gelegenheit, mit Deinem Tierarzt darüber zu reden, was er davon hält🙂

    Deine Tiere benötigen eigentlich Nahrung, die relativ rohfaserarm, aber protein- und wasserreich ist, denn das fressen Kaninchen normalerweise. Die Rohfaser brauchen sie für einen steten „Fluss“ der Nahrung, also zur Erneuerung des Darminhalts, Proteine für so ziemlich alles (eigentlich sind es Aminosäuren, die sie brauchen – also die Bausteine der Proteine) und Wasser sowieso. Dazu kommen noch Vitamine, Mineralien und andere Wirkstoffe. Wenn man sich die heute weit verbreitete Fütterung ansieht, bekommen Kaninchen aber das genaue Gegenteil: extrem rohfaserreiche, trockene Nahrung (Heu, Trockenfutter) und als Zugabe proteinarmes, aber wenigstens Wasser enthaltendes Gemüse. Heu hat zwar viel Eiweiß, aber es sind wenig wichtige (limitierende, essentielle) Aminosäuren enthalten, so dass ein Kaninchen nicht wirklich viel damit anfangen kann. Außerdem ist das Zeug sehr schlecht verdaulich. Es kann sehr viel Kalzium enthalten, weshalb es auch keinen Sinn macht, irgendwo Kalzium sparen zu wollen, denn eigentlich müsstest Du dann als erstes das Heu weglassen. Es war früher nur Zugabe für gelangweilte Käfigtiere in der Mast, aber kein Hauptfutter.

    1. An der natürlichen Nahrung (Gräser/Kräuter) ist auffällig, dass sie viel Kalzium enthält. Das ist also normal für das Kaninchen, deshalb hat es auch, im Gegensatz zu anderen Säugetieren, sehr hohe Kalzium-Serumwerte. Aber die natürliche Nahrung enthält auch sehr große Mengen Wasser, nämlich bis zu 90%! Normalerweise pieselt das Kaninchen, auch im Gegensatz zu anderen Säugern, das Kalzium wieder aus. Wenn es aber wenig Wasser aufnimmt, hat es auch wenig zum Pieseln und die Konzentration des Kalziums im Körper steigt an. Es wird oft angenommen, dass Kaninchen nur viel trinken müssen, damit es keine Probleme gibt. Das ist falsch, denn sie trinken lediglich eine bestimte Menge, um den Durst zu löschen, aber niemals die Menge, die nötig wäre, die Konzentration des Kalziums im Urin zu senken. Weil der pH-Wert des Harns basisch ist, kann es zur Kristallbildung des gelösten Kalziums kommen, die Kristalle wachsen langsam zu Steinen an.
    2. Ein weiteres Problem ist das Vitamin D, welches normalerweise durch UV-Licht im Körper gebildet wird und den Kalziumstoffwechsel beeinflusst. Wohnungstiere haben aber daran einen Mangel. Ergo ist auch der Kalzium-Stoffwechsel nicht gewährleistet. Neben Blasensteinen können auch Zahnprobleme/-fehlstellungen auftreten.
    3. Fängt man jetzt an, ein Kaninchen kalziumarm zu ernähren, kann es zum Beispiel zu Kieferabszessen kommen, da Kalzium für den Knochen- und Zahnaufbau gebraucht wird. Fehlendes, hartes Knochengewebe wird dann durch weicheres Gewebe ersetzt, was wiederum zu Entzündungen und Zahnfehlstellungen führen kann (man bedenke, dass die Zähne zeitlebens wachsen, also viel Ca gebraucht wird).
    4. Manche Tiere haben eine genetische Prädisposition (Veranlagung) für Blasensteine, für die das Vorgenannte verschärft zutrifft.

    Soweit die Vorrede.

    Das Hauptproblem ist also eigentlich nicht das Kalzium, sondern die fehlende Flüssigkeit.

    Alternativen?
    1. Das Kaninchen an den Tropf hängen oder
    2. wasser- und nährstoffreiche Nahrung: Wiese.😉

    Die nährstoffreichsten Teile einer Pflanze sind eigentlich die Blätter (bis auf die Speicherorgane mancher Pflanzen wie Wurzeln/Knollen und Samen) Also wäre eine weitere Alternative für jene, die keine Wiese besorgen, möglichst viel Grünes vom Gemüse zu füttern. Außerdem gibt es viele Sorten an Kräutern zu kaufen, die in frischer Form den Tieren schmecken und Flüssigkeit liefern (Salbei, Thymian, Oregano, Minze etc.). Gemüse ist wenig geeignet, weil es nur sehr wenig Proteine und Vitamine enthält. Man darf sich hier nicht von der Darstellung des Wertes von Gemüse für den Menschen leiten lassen. Selbst die ist oft maßlos übertrieben. Gemüse ist für den Menschen eigentlich nur Ballast und gut für die Verdauung, außerdem ersetzt es einen Teil der heute sehr fett- und kohlenhydratreichen Nahrung. Salate haben einen Nährwert, der gegen Null geht… http://www.sueddeutsche.de/wissen/762/301759/text/

    Zitat: „Der Wert des Salats besteht für die meisten ja gerade darin, dass er keine Nährstoffe enthält.“😉

    Um Missverständnissen vorzubeugen: ich sage nicht, dass man Heu weglassen soll. Man sollte aber versuchen, soviel wie möglich frisches Grün anzubieten, welches das Heu ersetzen kann. Am besten, man lässt dann die Tiere selbst entscheiden. Für den Zahnabrieb brauchen sie jedenfalls kein Heu.😉 Der dürfte mit frischem Grün sogar besser werden, weil sie das intensiver kauen und davon mehr fressen werden müssen (weil der Wassergehalt so hoch und der Trockensubstanzgehalt, also das, wo die Nährstoffe drin sind, so niedrig ist).

    Ist jetzt vielleicht etwas lang geworden für einen Gästebucheintrag…

    Alles Gute für Euch und herzliche Grüße in’s Bergische Land!
    Andreas

  48. Sylvia 30. April 2010 um 06:36

    Vielen Dank für deine Erläuterungen, Andreas!🙂
    Du hast gerade bewiesen daß man auch auch mit schlappen 168 cm ein hoher Besuch sein kann!😉

    Deinen Vorschlag, über deine Erläuterungen mit meiner Tierärztin zu reden werde ich wohl in die Tat umsetzen. Ihre letzte Aussage war allerdings, daß Strubbel mehr Heu fressen müsse, dan würde sich auch der Durchfall erledigen. Allerdings ist sie ein richtiger Heumuffel. Ich bin die letzten Tage rumgefahren und habe überall unterschiedliches Heu gekauft. Mittlerweile streue ich getrocknete Kräuter darüber, das hilft ein wenig.

    Ich hätte kein Problem damit die Ernährung in der von dir erklärten Form umzustellen. Allerdings hatte ich meine Kaninchen vor Jahren (da hatte ich auch schon Strubbel) schonmal stundenweise auf die Wiese am Haus gesetzt und auch Strubbel hat Gras gefressen, ganz klar!
    Allerdings hat sie darauf mit heftigem Durchfall reagiert. Gedüngt wird bei uns nichts und auch sonst kommt keine Chemie an den Rasen. Vielleicht hat sie damals einfach zu viel auf einmal gefressen? Ich gehe mal davon aus, daß ich eine solche Umstellung nur langsam in die Tat umsetzen darf?

    Dann habe ich in den letzten Tagen festgestellt, daß der Durchfall bei Strubbel weg ist sobald sie morgens und abends Pellets zur Verfügung hat … ?!? Meine Tierärztin ist davon gar nicht begeistert, weil beide Schlappohren im Moment zu viel wiegen😕

    Obwohl sie nicht im Käfig leben sondern ein Innengehege bewohnen lasse ich sie jetzt noch jeden Abend ein wenig ausserhalb des Geheges laufen. Das Gewicht verringert sich jede Woche ein wenig.

    Ich werde gleich auf dem Nachhauseweg noch Bundmöhren (mit Grün) besorgen und am Wochenende mal einen Versuch mit dem Grüns starten.

    Noch einmal vielen, vielen Dank für deine Mühe … dein Buch liegt übrigens bei mir am Bett und ich lese immer wieder darin und versuche für meine beiden Fellnasen einen guten Mittelweg zu finden.

    Liebe Grüße in den Schwarzwald!
    Sylvia

  49. Andreas 30. April 2010 um 21:16

    Hallo Sylvia,

    die Heufütterei bei Durchfall ist eine beliebte Methode, die aber aus mehreren Gründen ungeeignet ist:
    1. Der Wasserverlust durch den Durchfall ist sehr hoch und wird durch die Gabe von Heu noch verschärft.
    2. Weniger Durchfall bei Gabe von Heu beruht auf der stopfenden Wirkung (also physikalisch), diese stopfende Wirkung kann schnell im Desaster enden – nämlich einer kompletten Verstopfung. Heu wird dafür nie verantwortlich gemacht, dabei gibt es schon lange das Wissen, dass über 22% Rohfasergehalt Koprostase verursachen kann. Heu hat im Schnitt 26%, wird aber nie erwähnt.
    3. die eigentlich Ursache des Durchfalls wird dadurch nicht beseitigt. Das paradoxe ist, dass Durchfall auch durch zuviel Heu verursacht werden kann. Durch den sehr hohen Rohfasergehalt wird zu wenig Bakterienprotein im Blinddarm gebildet und es entsteht Ammoniak.
    4. Ein hoher Rohfasergehalt kann ME verursachen (Mukoide Enteritis). Diese Erkenntnis gibt es zum Teil schon seit den 80er Jahren, wird aber nie erwähnt. Man findet sie auch nicht in Vorlesungsunterlagen für Tierärzte, deswegen erntet man oft erst einmal ungläubiges Staunen, wenn man sich mit Ärzten unterhält. Aber manche dieser Dinge sind eigentlich logisch, wenn man erst einmal darüber nachdenkt. usw. usf. …

    Einige dieser unbeliebten Informationen habe ich mal hier zusammengetragen:
    http://www.kaninchen-wuerden-wiese-kaufen.de/rohfaser.htm

    Deine Annahme in Bezug auf Strubbel und der Wiese wird wohl richtig sein. Vor allem im Frühjahr kann es Probleme geben, wenn Kaninchen abrupt auf frisches Grün umgestellt werden. Man sollte über einen Zeitraum von 3 – 4 Tagen die Grünmenge langsam steigern. Das Problem ist der hohe Protein- und vergleichsweise niedrige Rohfasergehalt, auf den sich die Verdauung erst einstellen muss. Soviel Gesundes auf einmal ist nicht einfach zu verkraften.🙂

    Wenn Du frisches Grün fütterst, hat sich bei der Gelegenheit auch die Gewichtsfrage erledigt. Das Geheimnis ist auch hier der hohe Wassergehalt. Bewegung an frischer Luft wäre natürlich auch nicht schlecht. Fange am Besten mit einer Handvoll Grün an, am zweiten Tag 2 Handvoll, am dritten Tag 3 – danach kannst Du sie auch auf die Wiese setzen und selbst fressen lassen. Das Grüne ist auch besser für die Zähne, glaub’ mir. Mit den Pellets wird zu wenig gekaut.

    Alles Gute für Euch und eine schöne Zeit,
    Andreas

  50. Sylvia 1. Mai 2010 um 14:44

    Vielen Dank Andreas!🙂

    Seit gestern gibt es das Grüns von den Bundmöhren, Salbei und Thymian. Leo schmeckt es, aber Strubbel weigert sich es zu fressen … bis jetzt😉
    Ich bleibe dran und werde (wie gesagt) über deine Ausführungen mit meiner Tierärztin sprechen. Die Wiese am Haus ist leider über den langen und strengen Winter so gut wie komplett kaputt gegangen😦
    Aber im Moment sehe ich das entspannt, Strubbel scheint man ja sowieso erstmal an das Grünzeug heranführen zu müssen😉
    Berichte über den Verlauf der „Umstellung“ werde ich immer wieder aufs Blog stellen.
    Würde mich freuen, du würdest ab und an vorbeischauen und mir auf die Finger hauen, wenn ich was falsch mache😉

    Liebe Grüße,
    Sylvia

  51. Dirk 11. August 2010 um 14:05

    Hallo Sylvia,

    ich „kenne“ Dich nun schon ein wenig länger durchs Schreiben in meinem Blog. Deshalb habe ich nun auch Deinen lesenswerten Blog in meinen Blogroll aufgenommen.

    Viele Grüße von den Tierarztimpressionen

  52. Sylvia 11. August 2010 um 14:09

    Vielen lieben Dank für das Lob und die Aufnahme in die Blogroll🙂
    Ich freue mich, einen Gästebucheintrag von einem Tierarzt bekommen zu haben😳 *stolz bin*😉

  53. Frau Schnüffel 11. August 2010 um 20:15

    Guten Tag Sylvia, vielen Dank für die Freude, die man beim Besuch auf Deinem Blog hat. Da der Tierschutz und zum Großteil auch die Arbeit mit Katzen unsere Themen sind, möchte ich die Rasselbande gern in den Blogroll der Katzenheimat aufnehmen. So einen schön gestalteten und informativen Blog muss man doch weiterzeigen😉
    Alles Gute für Dich und Deine Rasselbande

  54. Sylvia 12. August 2010 um 07:08

    Liebe Frau Schnüffel,
    erst einmal herzlich Willkommen auf dem Blog der Rasselbande!🙂
    Ich freue mich sehr über das Lob und natürlich auch über die Aufnahme in die Blogroll.
    Auch ich werde die Katzenheimat jetzt in meinen Reader packen und in die Blogroll aufnehmen!
    Man liest sich … ganz bestimmt!😉

  55. Frau Schnüffel 12. August 2010 um 08:33

    Wir freuen uns darüber und auf jeden Fall werden wir uns öfter lesen🙂

  56. Sabine 22. September 2010 um 21:21

    Hallo Sylvia,

    jetzt muss ich mich auch mal bei Dir melden. Dein Blog und die jeweiligen Informationen sind super interessant! Es wird dauern, bis ich mich durch diese Vielfalt gelesen habe, aber nach und nach werde ich dazu kommen. So weit sind wir mit unserem Katzenheimat Blog noch lange nicht! 🙂
    Wunderschön, die Geschichte von „Tiger“ – man sollte die Hoffnung eben nie aufgeben, erst recht nicht wenn die Tiere einem zeigen, dass sie leben wollen.
    Werde bestimmt den einen oder anderen hilfreichen Tipp in die Tat umsetzen können.

    Bis bald wieder und Grüße an Deine Rasselbande
    Sabine

  57. Sylvia 23. September 2010 um 06:40

    Sabine, ich freue mich, daß du hier gerne stöberst und das du diesen lieben Kommentar abgegeben hast🙂
    Ein Blog wächst halt mit der Zeit, das wird auch bei euch nicht anders sein😉
    Allerdings hätte ich im Juli 2009 nicht gedacht, daß das Blog der Rasselbande auf Dauer so gut ankommt, das gebe ich zu. Mir macht es noch Spaß wie am ersten Tag und ich denke, das wird sich auch nie ändern, mal gerade nicht bei so netten Lesern und Kommentatoren🙂
    Was die Geschichte von Tiger(in) betrifft, so ist sie wirklich ein gutes Beispiel dafür, daß man etwas bewegen kann und vor allem sollte man nie aufgeben.

  58. Momo, Mali, Thomas 20. Oktober 2010 um 11:42

    Hallo! Total schöne Blogseite hast du da! Und echt richtig niedliche süße Katzen… Tja, wenn ich die Wohnung hier in 5 Jahren abbezahlt hab, will ich auch weniger arbeiten…
    Viele Grüße aus Osna, thomas (und Momo und Mali)
    Twitter: @Sallust

  59. Sylvia 20. Oktober 2010 um 11:51

    Thomas, herzlich Willkommen auf dem Blog der Rasselbande und vielen Dank für das Lob🙂
    Tja, meine Pläne bezüglich weniger arbeiten haben sich in den letzten Monaten (mehr oder weniger freiwillig) geändert. Man muss flexibel bleiben und manchmal stellt sich im Nachhinein sogar raus, das Negatives auch positve Auswirkungen haben kann😉
    Ich freue mich jetzt auf das was kommt und dafür gehe ich dann auch gerne „normal“ weiterarbeiten, von nix kommt halt nix😉

  60. Ela 13. November 2010 um 18:56

    Hi Sylvia,

    wollt mal wieder nen Gruß dalassen und dir sagen dass ich bei Charly mit dem Kattowitt low Protein Nassfutter mit viiiieeeel Wasser gemischt (Trockenfutter das selbe aber nur ab und an mal als Leckerli) bei seinem Calzium Oxalat Problem sehr gute Erfolge erziehlen konnte! Seit der Erkrankung letzten Sommer haben wir keine Probleme mehr gehabt🙂
    Viele Grüße und alles gute weiterhin
    LG auch an Trixie
    schickt Ela

  61. Sylvia 13. November 2010 um 19:01

    Hey Ela *freu*
    Schön mal wieder was von dir zu hören lesen🙂
    Das freut mich, dass du bei Charly so einen tollen Erfolg erzielen konntest!
    Inzwischen habe ich auch einen Oxalat-Kater, wahrscheinlich hast du es nicht gelesen?
    Mein Armani leidet darunter und obwohl es ihm gut geht rennt er alle naselang auf´s Klo.
    Man könnte fast schon meinen, er hätte sich das nach der schweren Blasenentzündung die er hatte, angeeignet, wie eine Macke😕
    Na ja, ich muss abwarten …
    Die Grüße an Trixie richte ich aus, bei ihr hat sich auch einiges getan, schau doch mal vorbei: Ohrenmonster

  62. Jessica 16. November 2010 um 18:55

    Hi Sylvia!
    Danke für deinen lieben Kommentar auf meinem Blog, ich habe mich riesig gefreut!🙂 Deine Seite ist echt super mit so schönen Bildern ^^ Ich habe sie sofort auf meinem BlogRoll verlinkt. Mach weiter so!😉
    Liebe Grüße
    Jessica

  63. Sylvia 16. November 2010 um 18:58

    Jessica, vielen Dank für deinen lieben Kommentar und das Lob und herzlich Willkommen bei der Rasselbande🙂
    Auch ich werde dich jetzt direkt in meine Blogroll befördern, im Feedreader verewigen und werde wieder auf deinem Blog vorbeischauen!

  64. christy44wl 19. November 2010 um 00:31

    Hallo Sylvia.
    Sehr Gut gelungene Dokumentation über das Leben mit deinen Stubentiegern.
    Ich habe auch mal 2 Katzen und 1 Kater gehabt, die allerdings kaum iim Haus sondern ihren natürlichen Gewohnheiten(Mäuse jagen und wegen guten Augen Nachts aktiv waren) nach gegangen sind.Trotzdem habe ich besonders den Kater über alles geliebt. Er hatte auch eine „Macke“:
    Moritz „buddelte“ sich immer unter den Läufer im Wohnzimmer.
    Wenn ich mit WordPress besser zurechtkomme zeige ich dir das Foto mal.

  65. Sylvia 19. November 2010 um 06:05

    @christy44wl:
    Erst einmal herzlich Willkommen auf meinem Blog und vielen Dank für deine Kommentare🙂
    Über Bilder von Katzen freue ich mich natürlich immer😉

  66. Christine 20. Mai 2011 um 22:45

    Hallo Sylvia,
    ich bin durch Zufall auf deinen Blog gestoßen und finde ihn wirklich klasse🙂
    Werd auf jeden Fall jetzt öfter bei Dir vorbei schauen!🙂
    Viele Grüße,
    Christine

    • Sylvia 21. Mai 2011 um 09:26

      Hallo Christine,
      erst einmal herzlich Willkommen auf meinem Blog! … und vielen Dank für das Lob!🙂
      Würde mich freuen, wenn du häufiger vorbeischaust.
      Bin natürlich neugierig, ob du auch Tiere hast, und wenn ja, welche😉

      • Christine 21. Mai 2011 um 22:27

        Hallo Sylvia,
        ich habe natürlich Katzen🙂 2 Maine-Coon-Mäuse🙂

        • Sylvia 22. Mai 2011 um 08:43

          Coonies🙂 Eine Website oder ein Blog mit Bildern hast du nicht, wo man die beiden Mäuse mal anschauen kann?😉

          • Christine 22. Mai 2011 um 10:02

            Nein, leider beides nicht… Bin jedoch bei Facebook (und wie ich gesehen habe du auch;-)), kann dir also gerne mal ein Foto von den beiden auf deiner Pinwand hinterlassen🙂

  67. Sylvia 22. Mai 2011 um 10:11

    Gerne, ich würde mich freuen!🙂
    Bin allerdings noch nicht so lange bei Facebook aktiv und habe noch ein paar Probleme, aber es wird schon klappen😉

  68. Karin 29. Mai 2011 um 16:00

    Hallo,
    ich bin über Peer’s Blogprojekt und die Blog WM für Bloggerinnen auf Dich gestossen. Ich dachte, ich bin mit meinem Pferd und meinen sechs Katzen schon ziemlich verrückt! Zumindest werde ich von meiner Umgebung dafür gehalten. Würde mich freuen wenn Du auf meinem Pferdeblog mal vorbeischaust, der allerdings noch im Aufbau ist. Meine Katzen brauchen auch noch Platz im Netz. Es grüßen: Ameera meine Araberstute und meine Bengalischen Tiger als da wären: Faramir, Feanor, Merry, Luna, Niniel und Nienna.

    • Sylvia 30. Mai 2011 um 06:42

      Erst einmal herzlich Willkommen auf meinem Blog🙂
      Wenn sie dich schon für verrückt halten, dann kannst du dir ja denken, was so manch einer über mich denkt … aber wen interessiert das schon😉
      Auf deinem Pferdeblog werde ich vorbeischauen, klar, aber sag mal bescheid, wenn deine 6 Tiger im Web zu finden sind, ok?

      • kskreativ 4. Juli 2011 um 11:44

        So, ich habe für meine Katzenbande einen Weblog auf WordPress.com angelegt. Eine eigene Domain zu registrieren lohnt sich da noch nicht. Viel Spaß beim lesen und noch alles Gute für Deinen Zoo.

  69. Petra H. 7. Juni 2011 um 17:07

    Hi,
    🙂 Habe Deinen Blog bei der „WM“ gesehen.
    Respekt, wer mit so vielen Tieren lebt und dann noch Zeit für einen Blog hat, der sollte schon fast gewinnen!!!😀

    Ich drücke die Daumen!!

    Lieben Gruß
    Petra

    • Sylvia 8. Juni 2011 um 12:41

      Hey Petra,
      vielen Dank für das Lob😳 und herzlich Willkommmen auf meinem Blog🙂
      Ich drücke ebenfalls die Daumen und werde die Tage auch auf deinem Blog vorbeischauen😉

  70. Christine 7. Juli 2011 um 21:45

    Hallo Sylvia,
    ich hoffe du erinnerst dich noch an mich, ich habe vor einiger Zeit mal ein Foto meiner Coonie-Mäuse auf deine Facebook-Pinnwand gestellt. Ich habe es gewagt, ich habe seit 2 Tagen meinen eigenen Blog. Ist war noch ein bisschen verbesserungswürdig, aber ich würde mich freuen wenn du mal vorbei schauen würdest🙂
    Viele Grüße,
    Christine

  71. Sara 10. August 2011 um 12:56

    Liebe Sylvia

    Die Idee mit dem Beitrag zur Maine Coon Hilfe ist super. Mach das doch!
    Ich glaube, dass es nebst der direkten Hilfe auch wichtig ist, das Problem (vor allem jetzt in der Ferienzeit) zu thematisieren und nicht im Verborgenen zu lassen.
    Ich kann ja auch keine weitere Coonie aufnehmen, aber dort kann man ja auch anders helfen.

    Viele Grüsse und einen schönen Nachmittag.
    Sara

    • Sylvia 10. August 2011 um 13:01

      Ich werde morgen einen Artikel verfassen!
      Schaue mich vorher noch auf der Seite des Tierschutzvereines um, um möglichst viele Infos und evtl. auch Bilder veröffentlichen zu können.

  72. Kleeblatt 9. September 2011 um 08:55

    Hallo Sylvia,

    ich weiß nicht mehr, über wen ich auf deinem Blog gelandet bin, aber ich bin froh, dass ich mich hier umsehen konnte. Zugegebenerweise haben mich am meisten deine Miezen interessiert, da ich selbst Katzenpersonal von 2 Miezen bin, die mich auf Trab halten.
    Du hast hier für deine Tiere eine wunderbare Plattform geschaffen, die mir sehr gut gefällt. Auf jeder Seite spüre ich die Liebe, die du deinen Tieren entgegenbringst und wenn ich die Tiere so sehe, kann man davon ausgehen, dass auch sie sich wohlfühlen.
    Ich komme sehr gern wieder und bleibe auf dem Laufenden.

    Ein schönes Wochenende wünsche ich dir

    Liebe Grüße aus Berlin
    Monika

    • Sylvia 9. September 2011 um 09:15

      Monika, herzlich Willkommen auf meinem Blog und vielen Dank für das Lob!🙂
      Ja, meine Rasselbande ist mein ein und alles und ich freue mich, daß da auch bei Menschen, die mich bis dato noch gar nicht kannten so ankommt, so soll das sein!😉
      Würde mich freuen, du schaust häufiger vorbei, ich werde bei dir natürlich auch noch zu einem Gegenbesuch starten ….
      Ebenfalls ein schönes Wochenende und Grüße zurück aus dem Bergischen Land …

  73. Sara 24. September 2011 um 19:15

    Liebe Sylvia

    Habe soeben eine aktuelle Liste der noch vermittelbaren Notfall Maine Coon’s entdeckt. Auf der Seite der Maine Coon Hilfe unter: http://www.maine-coon-hilfe.de/html/zuchtauflosung.html

    Viele Grüsse und ein ganz tolles Wochenende.
    Sara

  74. Josef Maria Wagner 29. September 2011 um 11:36

    Herzlichen Dank für den Besuch bei Tivolifoto, den Hinweis und das Lob für die Fotos.
    Viele Grüße aus München
    Josef

  75. Angie 16. Dezember 2011 um 15:34

    Hallo🙂 Bin gerade auf deinen Blog gestoßen und echt begeistert! Bin auch ein großer Katzen und allgemein Tierfan und daher immer erfreut über sie zu lesen oder nette und furchtbar süße Bilder anzuschauen😉 Vielleicht hast du ja auch einmal Lust auf meinen Blog vorbeizuschauen!
    Lg und mach weiter so!🙂

  76. preacher 1. August 2012 um 14:41

    Ja alles soooo süss hier, die lieben Katzen, die putzigen Schnecken und überhaupt. Alles so lieb und so süss und so putzig …………..die kleine Rasselbande. Bin jetzt auch gleich Fan. Tapeziere gerade meine Wohnung mit den süssen Bildern.
    Miau

  77. Barbara 22. August 2012 um 13:03

    Hallo Sylvia,
    über die Ohrenmonster bin ich nun auch endlich mal auf Deinem Blog gelandet und nutze gerade die Zeit, in der die anderen Sandburgen (am Strand von Katwijk) bauen zum Querlesen. Seit Forenzeiten hat sich bei euch ja einiges geändert – ein wunderschönes Zuhause hast Du Dir und der Rasselbande geschaffen. Schön zu Lesen, daß es euch gut geht.
    Liebe Grüße,
    Barbara und Co.

    • Sylvia 25. August 2012 um 09:29

      Hey Babs, freue mich, das du vorbeischaust.
      Ja, es ist viel passiert seit dem Forum, das Leben „bescherte“ mir in den vergangenen Jahren viele Veränderungen, aber jetzt sind wir angekommen! ツ
      Bei euch hat sich ja auch so einiges getan, wie ich gehört habe …
      Bis demnächst mal … hoffe ich! ツ

  78. Jay Jay 5. September 2012 um 13:46

    Hallöchen!!

    Ich bin erst vor kurzem auf diesen Blog gestoßen und war direkt begeistert! Ich war einige Stunden (und Tage) damit beschäftigt mir alles anzusehn und zu lesen =)
    Du schreibst einfach super und es wird anscheinend nie langweilig bei dir😉
    Ich habe einige gute Tipps erfahren und schaue nun regelmäßig vorbei!
    Lg und immer weiter so!

    Jay Jay & CO

    • Sylvia 5. September 2012 um 13:49

      Vielen Dank für das nette Lob, ich freue mich sehr darüber ツ
      Schön, wenn du weiterhin bei uns vorbeischaust … langweilig wird es hier wirklich nie (auch wenn ich es mir manchmal wünschen würde) ツ

  79. saphira 24. Februar 2013 um 15:43

    Hallo, also habe mir deine Seite angeschaut und bin echt beeindruckt. So viele Tiere kosten bestimmt eine Menge Energie (geben ja auch welche zurück), aber ich könnte das glaube ich aus zeitlichen Gründen nicht packen. Viel Spaß noch mit deinen Lieben…..
    Liebe Grüße Saphi

  80. Plüschpo 12. Mai 2014 um 18:29

    Hallo Rasselbande🙂 Das ist eine sehr schöne und persönliche Seite, gefällt uns sehr sehr gut🙂

  81. Helge Balzereit 13. Mai 2014 um 13:46

    Sehr geehrte Frau Soefner, sehr geehrter Herr Neumann
    Seit 1 Jahr und 3 Monaten ist Wallis jetzt bei mir und ich bin sehr glücklich mit meinem „Mausebär“. Ich will mich bei Ihnen für die liebevolle Zuwendung bedanken, die Sie meiner Wallis und allen anderen Tieren schenken. Wir wünschen Ihnen alles Glück dieser Welt!
    Helge & Wallis

  82. Tanja 15. Juni 2014 um 08:50

    Hallo Rasselbande!

    Wir haben euren Blog gerade erst entdeckt und einstimmig für gut befunden. Wir schauen bestimmt bald wieder rein.

    LG
    Die Matzenbande

  83. markus 18. Februar 2016 um 03:50

    Hallo Sylvia,
    ich bin durch Zufall auf deinen Blog gestoßen. Er ist richtig toll! Weiter so🙂

    LG
    Markus

Hinterlasse (d)einen Pfotenabdruck

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: