Meine Rasselbande

Mein Leben mit meinen Tieren, Tierschutz & alltägliches

Schlagwort-Archiv: Gedanken

Ein trauriger Rücklick

Mal wieder neigt sich ein Jahr dem Ende zu und ob man es will oder nicht, ich denke jeder blickt auf die ein oder andere Art zurück. Mir geht es natürlich nicht anders, ich mache das jedes Jahr. Was ist passiert? Gibt es schöne Erinnerungen? … oder traurige? … oder beides?

Ich bin ehrlich, es fällt mir richtig schwer etwas Schönes zu finden an das ich mich erinnern kann. Die schönen Ereignisse – Maxi und Janosch kennen lernen zu dürfen – wird von ihrem Tod überschattet. Maxi durfte nur 15 Monate bei uns sein, Janosch sogar nur 6 Monate.

Wir haben innerhalb eines Jahres fünf unserer Familienmitglieder verloren und sie alle fehlen nach wie vor, jeden Tag auf´s Neue. Alles erinnert an sie und wenn der erste große Schmerz vergangen ist kann man sich auch an die schönen Dinge erinnern, die man mit ihnen erleben durfte. Jeder war auf seine Art einfach einzigartig.

Erinnerung_Balou

Erinnerung_Muckl

Erinnerung_Pascha

Erinnerung_Janosch

Erinnerung_Maxi

Balou, Muckl, Pascha, Janosch und Maxi leben für immer in unseren Herzen weiter ♥ und ich bin mir sicher, sie alle passen auf uns auf. Ich hoffe, sie haben Elliot und Boomer gefunden, die bereits 2007 von uns gegangen sind und leben nun alle wieder glücklich zusammen und ich hoffe so sehr, irgendwann sehen wir uns alle wieder ♥

Wer kann es schon mit Sicherheit sagen:
Vielleicht bist du noch hier.
Ich fühle dich überall um mich herum.
Die Erinnerungen an dich sind klar.
Tief in der Stille
kann ich dich hören.
Du bist immer noch eine Inspiration

Kann es sein,
dass du meine
ewige Liebe bist
Und du von da oben über mir wachst?

Chor
Lass mich dahin fliegen, wo du bist,
jenseits dem fernen Stern.
Ich möchte dich heute Abend hier unten haben
um dein Lächeln zu sehen
wenn auch nur für eine Weile.
Zu wissen, dass es dich gibt
nur einen Atemzug weg,
das ist nicht zu weit entfernt
von dort, wo du bist.

Wirst du sanft schlafen
hier in meinem Traum?
Und ist Glauben nicht auch zu vertrauen,
dass nicht alle Macht erkannt werden kann?

Wie dich mein Herz
nur einen Schlag entfernt hält,
so schätze ich alles,
was du mir täglich gegeben hast.

Denn du bist meine
Ewige Liebe,
bewache mich
von da oben.

Und ich glaube daran
Dass Engel atmen
und dass die Liebe weiterlebt
und niemals endet

Chor
Lass mich dahin fliegen, wo du bist,
jenseits dem fernen Stern.
Ich möchte dich heute Abend hier unten haben
um dein Lächeln zu sehen
wenn auch nur für eine Weile.
Zu wissen, dass es dich gibt
einen Atemzug weg,
das ist nicht zu weit entfernt
von dort, wo du bist.

Ich weiß, du bist da
einen Atemzug weg,
das ist nicht zu weit entfernt
von dort, wo du bist

(deutsche Übersetzung)

Von sechs erkrankten Katzen hat es nur eine geschafft und das ist die wirklich gute Erinnerung an das vergangene Jahr. Unsere kleine Chanel, bei der eine Niereninsuffizienz und eine nicht regenerative Anämie festgestellt wurde, bildet nun scheinbar doch wieder rote Blutkörperchen. Ein neuer Bluttest im Januar wird das hoffentlich erneut bestätigen.

Um ehrlich zu sein blicke ich mit sehr gemischten Gefühlen dem neuen Jahr entgegen. Nach all dem Erlebten, dem vielen Hoffen und Bangen und doch immer wieder Verlieren fällt es schwer positive Gedanken zu entwickeln. Momentan macht Flöhchen erneut Sorgen und das Janosch an einer FIP verstorben ist macht die Situation noch unerträglicher. Es wird auch im nächsten Jahr heißen, Ruhe bewahren und nicht die Nerven verlieren.

Ich habe nur einen einzigen Wunsch für das neue Jahr: Gesundheit und Glück für die Rasselbande und damit endlich einmal zur Ruhe kommen zu können.

Euch allen wünsche ich schon heute ruhige und besinnliche Weihnachtsfeiertage und einen guten Rutsch in das neue Jahr!

Bilder der vergangenen Woche & Co.

Es ist schon wieder eine Woche her, dass hier der letzte Blogartikel veröffentlicht wurde. Irgendwie haben sich bei mir aufgrund der ganzen traurigen Ereignisse die Prioritäten extrem verschoben. Vielleicht ist das sogar gut so, denn das wahre Leben findet nicht im Internet statt und mit nur ganz wenigen Ausnahmen auch keine Freundschaften. Ich denke momentan sehr viel nach, über Banales aber auch über Wichtiges und ich habe gelernt, denn man lernt nie aus. Wie viele „heucheln“ Interesse vor und sind in Wirklichkeit doch einfach nur oberflächlich. Aber es gibt nicht nur Negatives, auch das habe ich gelernt.

Es entspricht einem Lebensgesetz:

Wenn sich eine Tür vor uns schließt, öffnet sich eine andere. Die Tragik ist jedoch, daß man auf die geschlossene Tür blickt und die geöffnete nicht beachtet.

André Gide (1869-1951), frz. Schriftsteller, 1947 Nobelpr.

Genau das wird hier nicht passieren! Ich staune momentan über die Entwicklung und werde hoffentlich niemand so verletzen wie es mir mal wieder passiert ist.

Und nun zurück zum realen Leben!

Gestern wurde der Garten fertig und ich bin so glücklich darüber. Das Wetter war für den November viel zu warm und viel zu trocken aber genau das passte hier. Ich habe ca. acht Stunden lang „vorgearbeitet“ und gestern war noch einmal Oli da und wir haben es „perfekt“ gemacht. Hier zwei Collagen die den Zustand „vorher – nach meiner Arbeit – nach Oli“ wiedergibt…

Garten_24.11.2014_1

Und das Ganze noch einmal von der anderen Seite…

Garten_24.11.2014_2

Die Gartenbank von der Terrasse „wanderte“ in den Bereich hinter dem Haus, der ehemaligen Wildnis ツ Hier wurde auch ein Schnellkomposter aufgebaut. Heute habe ich unter diesem noch engmaschigen Draht verarbeitet um Mäuse und Wanderratten abzuhalten (sie haben es sich ja bereits in meiner Garage gemütlich gemacht)…

DSC08005_Rahmen

Morgen wird der Container für Gartenabfälle abgeholt – Winterpause!

DSC08004_Rahmen

Zusammen mit dem ersten Container denke ich, dass wir insgesamt an die 4 Tonnen aus dem Garten geholt haben. Ich denke, wir können stolz auf uns sein. Einen ganz lieben Dank an Oli für seine Hilfe! Es hat trotz der ganzen Arbeit verdammt viel Spaß gemacht!

Wo auf der Terrasse vorher die Gartenbank stand „zog“ gestern ein doppelstöckiger Kaninchenkäfig ein. Im Haus brauche ich ihn nicht mehr, für den Sperrmüll ist er zu schade und so hoffe ich, dass ich irgendeinem Bewohner in meinem Garten damit noch was Gutes tun kann. Hier leben viele Arten von Vögeln, Igel, Spitzmäuse, Wanderratten und Eichhörnchen.

DSC08000_Rahmen

Auch im Haus ging es weiter… da ich im Garten nun einen „Kahlschlag“ hingelegt habe, plagt mich gegenüber dem Vorbesitzer irgendwie ein schlechtes Gewissen. Ich versuche seine liebevolle Arbeit an Grundstück und Haus aber so gut wie möglich weiterzuführen… und so wurde hier vor ein paar Tagen die erste Deckenleuchte von mir angebracht. Und nein! – Es war keine von meinen modernen Strahlern sondern – nach dem Lackieren der Decke – die Lampe, die ich dort vor der Renovierung abmontiert habe…

DSC07989_Rahmen

Armani gefiel sie sehr gut und auch ich war mehr als zufrieden. Und Abends doppelt, aber seht selbst…

DSC07994_Rahmen

Und nun zur Rasselbande… Es geht ihnen gut und ich versuche mich im Griff zu haben, denn mir hängt so einiges sehr nach. Viele Seelen fehlen einfach aber ich beobachte auch Veränderungen hier. Stronzo möchte nun wieder mit im Bett schlafen und er stresst sich Nacht für Nacht selber – und mich damit auch. Mittlerweile hat er aber wohl gemerkt, dass es niemanden hier gibt, der ihm was will und die vergangene Nacht hat er komplett bei mir geschlafen…

Hier noch einige Bilder von den Tigern aus der vergangenen Woche…

DSC07965_Rahmen

Biene

DSC07978_Rahmen

Armani

DSC07973_Rahmen

Chanel

DSC07984_Rahmen

Stronzo

Flöhchen fehlt, das hat aber nur den Grund dass sie nicht sehr „fotogen“ ist und in der Regel – sobald ich entspanne – bei bzw. auf mir liegt und da ist das mit dem Fotografieren nicht so einfach ツ

Nun wünsche ich euch weiterhin eine gute Woche und bis Bald! ツ

Nimm dir Zeit für den Flug deines Lebens

Nimm dir Zeit für den Flug deines Lebens…

Wenn wir wieder lernen, Nähe zuzulassen,
bereit sind, uns auf die Sprache des anderen einzulassen,
und den Mut haben, ein verkrampftes Zeitdenken einmal wegzulassen…

… kann er beginnen – der Flug unseres Lebens…
… in Liebe und voller Ge-lassen-heit.

Mehr zu diesen Themen auch unter:
www.facebook.com/bewusstseinkongresse
www.bewusstseinkongress.de
Live in München am 29.06. und 30.06.2013

Danke an Dreamworks für diesen Film

My Way!

Wenige Tage nach meiner Geburt wusste er schon, dass ich versuchen würde ihn zu gehen … trotz aller Hürden!

Mehr von diesem Beitrag lesen

Das Glück …

Das_Glück

Quelle: Wackelnasen.net

Ich wünsche allen einen angenehmen Freitag und einen schnellen Start in das Wochenende! ツ