Meine Rasselbande

Mein Leben mit meinen Tieren, Tierschutz & alltägliches

Und wieder einmal…

… lagen Freud und Leid so nah beieinander!

Nachdem ich Maxi nach stundenlangen Untersuchungen am 15. Mai nachmittags – wider Erwarten – wieder nach Hause holen durfte, genoss sie erst einmal eine Portion Thunfisch.

DSC07422_Rahmen

Nachdem ich ihr einige Zeit später den Venenzugang entfernt hatte, musste sie erstmal wieder zeigen, dass sie wieder da war ツ

DSC07454_Rahmen

Trotz einiger mehr oder weniger schlimmer Krampfanfälle konnte sich Maxi von Zeit zu Zeit entspannen. Ich hatte ihr für ihren Geburtstag einen Catnip-Ball mitbestellt und sah – nicht zuletzt wegen ihrer Verfassung – nicht ein, ihn bis zu diesem Tag aufzubewahren.

DSC07469_Rahmen

Maxi war darüber mehr als erfreut und es tat so wahnsinnig gut sie so entspannt und spielerisch zu erleben!

DSC07487_Rahmen

DSC07489_Rahmen

DSC07490_Rahmen

DSC07491_Rahmen

DSC07492_Rahmen

DSC07494_Rahmen

DSC07472_Rahmen

DSC07471_Rahmen

DSC07473_Rahmen

DSC07474_Rahmen

DSC07476_Rahmen

DSC07477_Rahmen

DSC07481_Rahmen

DSC07483_Rahmen

DSC07496_Rahmen

DSC07497_Rahmen

DSC07498_Rahmen

DSC07499_Rahmen

DSC07500_Rahmen

DSC07501_Rahmen

DSC07503_Rahmen

Sorry für die vielen Bilder, aber diese Momente waren für Maxi und mich so unendlich wichtig. In der ganzen Angst um sie gaben mir diese Augenblicke wieder Mut, denn sie bewiesen, dass Maxi kämpft und leben will ♥

Maxi ist nach wie vor stabil und ich habe in der vergangenen Nacht das erste mal nach zwei Wochen wieder im Bett auf der oberen Etage geschlafen. Mein Wunsch, sie würde mir folgen wurde leider nicht erfüllt. Ich schaute die Nacht mehrere Male nach ihr und sie schlief völlig entspannt und heute Morgen nach dem Aufstehen wurde ich voller Freude von ihr im Erdgeschoss empfangen.

Leider habe ich gestern Abend bei Maxi einen dicken Knubbel entdeckt. Er befindet sich auf der rechten Seite auf den Rippen. Ich hoffe auf ein Lipom. Eine der Antibiotikum-Spritzen ging „daneben“ weil Maxi währenddessen auf meinem Arm war. Auch das wäre eine Grund. Wir fahren direkt morgen zu unserer Haustierärztin und lassen das abklären. Irgendwann muss doch einfach mal wieder Ruhe einkehren…

Hinterlasse (d)einen Pfotenabdruck

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: