Meine Rasselbande

Mein Leben mit meinen Tieren, Tierschutz & alltägliches

Leben mit der Rasselbande

Wer meint, ein Leben mit so vielen Tieren sei immer nur ein „Ponyhof“, der irrt. Es gibt nicht nur schöne Seiten an diesem „Hobby“. Man geht jede Menge Verpflichtungen ein, hat sehr viel Arbeit und spätestens, wenn eins der Tiere krank wird auch jede Menge Sorgen. Aus diesem Grund habe ich vor einiger Zeit zwei Artikel über das (mein) Leben mit der Rasselbande geschrieben. Ein Klick auf die “Bücher” bringt euch zu den einzelnen Artikeln!

Inzwischen (vor allem bedingt durch den Umzug von einer Wohnung in ein Haus über zwei Etagen) haben sich einige Dinge bei uns verändert. Positiv ist zum Beispiel, dass mein Wecker mittlerweile eine halbe Stunde später klingelt, also “erst” um 4.55 Uhr. Dafür sind aus vier Katzenklo´s inzwischen zwölf geworden und ich habe einen chronischen Patienten mehr, der morgens und abends seine Medikamente benötigt … Pascha! Sicherlich haben sich noch andere Dinge geändert, die ich aber als Kleinigkeiten ansehe und die es meines Erachtens nicht nötig machen, die Artikel zu ändern oder gar neu zu schreiben.

Hinterlasse (d)einen Pfotenabdruck

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: